Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Hier gehts um unsere anderen plüschigen schuppigen, zwei-, vier- und nochmehr (oder weniger) beinigen Freunde.

Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon elvira » Do 10. Aug 2017, 21:05

In meiner rechten Brusttasche befinden sich zwei kleine Mäuslein.
Sie sind echt mini, Haut wie ein Pfirsich () und Augen noch zu. Sie bekommen Katzen-Aufzuchtmilch, ich massiere ihre Bäuchlein mit Wattestäbchen. Das eine wiegt 2,5 g, das andere 2,4 g. Appetit ist gut.
Sie sind seit 3 Tagen in menschlicher Obhut, wir haben sie bei der Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes, ausgegraben. Bei mir bleiben sie bis Montag, dann gehen wir in den Urlaub und die Mäuse zu einem Kollegen.

Ich frag mich, wie ich das nachts mache. Ich wollte sie mitsamt ihres Nestchens ins Innere eines Katzenkennels stellen (dann kommen die schonmal nicht dran). Das ist also nicht so das Problem. Eher befürchte ich, dass es denen zu kalt wird. Wärmflasche bringt nur kurz was.

Weiss jemand, wie das am Schlauesten geht?
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2037
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon Snoopy » Do 10. Aug 2017, 21:47

Heizmatte?
Infrarot?

Kenne mich da aber nicht aus ::?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4498
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon Rosi » Fr 11. Aug 2017, 15:37

Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6166
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon elvira » Fr 11. Aug 2017, 20:32

Habs jetzt mit ner Wärmflasche unter dem Nestchen im Kennel gemacht.
Ein Mäuschen ist trotzdem heute Nacht gestorben, dem anderen gehts soweit wohl gut. Es frisst, Verdauung tut und im Nest ist es eigentlich immer schön warm.
Kas und Rü sind mehr oder weniger desinteressiert, Kasi guckt manchmal beim Füttern zu und wird ganz aufmerksam, wenn das Mäuschen fiezt. Aber im Kennel ist es ja sicher.

Mal sehen, was die Nacht bringt.
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2037
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon elvira » Sa 12. Aug 2017, 22:39

Das 2. Mäuschen hat es auch nicht geschafft und ist heute Morgen gestorben. Es hat noch was getrunken und dann war es plötzlich vorbei.
Aber wir haben's wenigstens probiert. ::?
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2037
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon Anke » Sa 12. Aug 2017, 23:24

::? :( och schade.. :trost:
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni :love:
Bild

BildBild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5002
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon romulus » So 13. Aug 2017, 09:43

Das tut mir Leid, alle Mühe umsonst :shock:
Ich hab´s auch mal probiert mit einer jungen Spitzmaus, die hat aber leider keine 3 Stunden überlebt.
Aber was sonst kann man machen, wenn man diese nackten Babies findet?
Liebe Grüße von Edda
mit Milo, Winnie und Socke
Bild
romulus
 
Beiträge: 12868
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon Berg-Eule » So 13. Aug 2017, 10:23

Du hast es versucht, aber die Mama kann man da wohl kaum ersetzen. :trost:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12370
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon Rosi » So 13. Aug 2017, 11:59

Schade, dass es nicht geklappt hat. Nur wenige Tagen alte Babys haben meist nur geringe Überlebenschancen ohne ihre Mama. Ich denke, dass ist nicht nur bei Mäuslein so. :trost:
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6166
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon elvira » So 13. Aug 2017, 22:23

Ja ist echt schwierig. Aber liegenlassen kann man sie auch nicht.
Wobei ich sie ja nicht aufgesammelt hab, sondern meine Kollegen. Ich hatte ja quasi nur die Wochenendschicht übernommen.
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2037
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Wilde Mäusebabies Handaufzucht

Beitragvon Hexle-Ronja » Mo 14. Aug 2017, 05:51

Schade das die es nicht geschafft haben :(aber du hast dein bestes versucht, und so mussten sie nicht alleine von uns gehen :(
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5927
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr


Zurück zu No Cats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron