offene Stelle unter dem Auge

Alles zu äußeren Erkrankungen, Hauterkrankungen, Frakturen

offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Snoopy » Sa 23. Mai 2015, 21:53

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Yoshi hatte ja die offene Stelle unter dem Auge, als ich ihn aus dem Tierheim bekommen habe:

Bild

Die Tierärztin, die aus einer Tierklinik im Tierheim tätig ist, hat ihm eine Woche nach dem Einzug bei mir, ein Cortison-Depot gespritzt. Scheinbar hängt das mit einer Allergie zusammen.
Im Tierheim wurde bereits mit Allergiefutter versucht eine Verbesserung zu erzielen. Leider ohne Erfolg.

Die Spritze ist jetzt ziemlich genau 3 Woche her. Die Stelle war abgeheilt und sauber verschlossen, halt noch ohne Fell.
Eben habe ich entdeckt, das sie wieder leicht offen und blutig ist. Nicht so schlimm wie auf dem Bild, aber da :(

Ich habe keine Ahnung, wann er das gemacht hat. Gesehen habe ich ihn nicht beim Kratzen ::?

Jetzt ist natürlich Pfingstwochenende. Aber ich werde wohl nicht um einen Tierarzttermin herum kommen.
Wie stellt ihr euch die weitere Vorgehensweise vor?

Es kam schon mal der Tipp, dass ich mit Tabletten das Cortison verabreichen sollte.
Meint ihr, wir brauchen dauerhaft Cortison?
Wie sieht es hier mit der Abhängigkeit aus? Schließlich ist Yoshi erst knapp 2 Jahre und müsste ewig Cortison bekommen, das ist ja schon etwas anderes als bei einem älteren Tier ::?

Ich war diese Woche das erste mal wieder arbeiten seit ich die beiden habe. Kann es auch Stress sein? Im Tierheim hatte er ja wohl auch keinen stressfreien, ruhigen Rhythmus ::?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon romulus » So 24. Mai 2015, 09:27

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sich eine Allergie einzig und allein auf eine doch sehr kleine Stelle unter dem Auge konzentriert und dass Cortison dafür das richtige Medikament ist ::?
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13342
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Rosi » So 24. Mai 2015, 11:48

Eddas Argumenten stimme ich zu. Eine Allergiereaktion an einer einzigen winzigen Stelle ist recht unwahrscheinlich.

Ich vermute eher, dass die Stelle noch nicht vollständig abgeheilt war und gejuckt hat. Einmal heftig drüber gekratzt reicht dann häufig. Ich würde wieder eine Wundsalbe drauf machen und über längere Zeit, damit die Verkrustung weich bleibt und nicht mehr anfängt zu jucken, dann sollte es relativ schnell abheilen.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6258
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon romulus » So 24. Mai 2015, 13:16

Sehe ich auch so wie Rosi!
Nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, erst mal sehen, ob es ganz einfach so weggeht.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13342
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon mortikater » So 24. Mai 2015, 15:54

romulus hat geschrieben:Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sich eine Allergie einzig und allein auf eine doch sehr kleine Stelle unter dem Auge konzentriert und dass Cortison dafür das richtige Medikament ist ::?


Ich hatte, als ich seinerzeit an anderer Stelle von Cortison sprach nicht eine Allergie im Sinn, sondern ein EG.

Das kann durchaus an einer einzigen Stelle auftreten. Tom hat hin und wieder einen einzigen "Grind", er kriegt sein EG immer im Brustbereich, am Kopf tritt ein EG aber auch auf.

Das sicherste wäre natürlich mal ein Hautgeschabsel biopsieren zu lassen, dann weiß man es. Bei Tom habe ich das vor vielen Jahren mal machen lassen, ein Kubbel wurde biopsiert, Befund EG. TA meinte, es war aber auch schon vorher zu vermuten. Das ist ein Minieingriff, keine OP, Tom hat nur einen Rausch gekriegt, der ihn für fünf Minuten außer Gefecht setzte.

Sollte es ein EG sein, kann man sich freuen, wenn es auf Cortison anspricht, das ist nicht immer der Fall. Cortison muss nicht lebenslang dauerhaft gegeben werden, nur bei akuten Schüben. Und das Immunsystem kann besser werden. Tom war ja am Anfang echt gebeutelt mit seiner Stomatits, blutrotem Maul, Schleimhautwucherungen, linearem Granulom am Bein, EG im Brustbereich, Asthma. Außer Asthma hat er heute so gut wie nichts mehr. Beim ihm kriege ich es wohl manchmal gar nicht mit, wenn er ein EG hat, weil er nicht kratzt, es scheint eine nicht juckende Form zu sein - es gibt beide.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9638
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Snoopy » So 24. Mai 2015, 16:31

romulus hat geschrieben:Sehe ich auch so wie Rosi!
Nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, erst mal sehen, ob es ganz einfach so weggeht.



Ich mag auf gar keinen Fall schießen :no:
Aber die Stelle unter dem Auge war angeblich die letzte, die übrig geblieben ist. Der hatte ja überhaupt kein Fell mehr. Das möchte ich ja lieber nicht erleben, der arme Wicht :eek:

Es kann aber natürlich sein, dass er einfach wieder drüber ist. Hat ja auch immer noch extrem lange Krallen, weil er ja in der Krankenstation so lange kein Bäumchen hatte :argh:
Mit welcher Salbe dürfte ich da dran?
Er putzt ja auch drüber :argh:

mortikater hat geschrieben:
Ich hatte, als ich seinerzeit an anderer Stelle von Cortison sprach nicht eine Allergie im Sinn, sondern ein EG.


Petra, jetzt musst du mir helfen... ich bin ein absoluter Feind von Abkürzungen, weil ich mir die nicht merken kann..... :oops: EG?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon mortikater » So 24. Mai 2015, 18:11

Entschuldige, EG = eosinophiles Granulom

Hier:

http://www.tierarztpraxis-rogalla-rumme ... k_egk.html

ist es recht gut erklärt. Bei einem Blutbild wären vermutlich auch die Eosinophilen erhöht. Aber Sicherheit gibt die Untersuchung eines Hautgeschabsels.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9638
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Snoopy » So 24. Mai 2015, 19:55

Ah, danke!

Sieht bei Yoshi anders aus... Aber da gibt es bestimmt auch wieder diverse Beispiele ::?

Ich warte jetzt mal ab, wie es sich entwickelt. Vielleicht geht es wirklich einfach wieder zu.... Ich habe ihn bisher noch überhaupt nicht kratzen sehen. Also kann es ja schon mal nicht jucken, würde ich sagen :yes:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon romulus » So 24. Mai 2015, 21:53

Mach doch erst mal Bepanthen drauf = Panthenolsalbe, wenn es nicht abheilt, wäre der nächste Schritt ein Hautgeschabsel, dann weißt Du mit Sicherheit, was los ist und kannst adäuquat handeln!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13342
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Snoopy » So 24. Mai 2015, 23:34

romulus hat geschrieben:Mach doch erst mal Bepanthen drauf = Panthenolsalbe, wenn es nicht abheilt, wäre der nächste Schritt ein Hautgeschabsel, dann weißt Du mit Sicherheit, was los ist und kannst adäuquat handeln!


Ist es nicht schlimm, wenn er die frisst?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon romulus » Mo 25. Mai 2015, 08:57

Nein, Bepanthen bzw. Panthenol (ist das Gleiche) macht nichts, auch wenn sie es ablecken.
Auskunft der TÄ.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13342
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Snoopy » Mo 25. Mai 2015, 15:04

romulus hat geschrieben:Nein, Bepanthen bzw. Panthenol (ist das Gleiche) macht nichts, auch wenn sie es ablecken.
Auskunft der TÄ.


Dann schmier ich ihm da gleich mal was von drauf :yes:

Danke!
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Hexle-Ronja » Mo 25. Mai 2015, 20:42

gute besserung fürs schätzle :daumen: :daumen:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5984
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Snoopy » Di 26. Mai 2015, 20:51

Bepanthen klappt überhaupt nicht... Muss ja wegen dem Auge aufpassen und der Kater macht, als wollte ich ihm den Hals umdrehen :shock:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: offene Stelle unter dem Auge

Beitragvon Trillian » Fr 29. Mai 2015, 10:03

Versuch es mal ganz nebenbei beim Kuscheln. :engel:
Bei Lilith war es nie förderlich, irgendwas auf Wunden draufzutun, die hat dann das Fremde extrem gründlich entfernt - und die Haut gleich mit. :argh:
Kratzen habe ich sie am Anfang übrigens auch nie sehen, später ist mir dann aufgefallen, dass sie sich am Kopf anders geputzt hat, wenn sie einen Schub hatte.
Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Lilith, Mr Spock und Lars Nilsson.

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe. :lieb:
*****
♥♥♥Hier ist Dein Schild! ♥♥♥
(Signatur in Bearbeitung)
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3399
Registriert: So 26. Sep 2010, 19:33
Wohnort: Oldenburg

Nächste

Zurück zu Krankheiten, äußere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron