Balu Darmproblem Blutanämie

Von Anämie bis Zysten...

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon romulus » Sa 13. Jan 2018, 11:35

Eine Biopsie ist die absolut korrekte Vorgehensweise und ich drücke kräftig mit, dass es ohne Sedierung geht!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13356
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon Berg-Eule » Sa 13. Jan 2018, 11:39

Liebe Heidrun, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, wir alle werden sie nicht aufgeben und drücken weiterhin Daumen für den Süßen. :daumen: :daumen:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13039
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon nadia » Sa 13. Jan 2018, 12:09

Oh je, wieder neue Sorgen um Balu... liebe Heidrun. :trost: :knuddel:
Ich hoffe natürlich auch mit, dass sich die Lymphknoten wieder zurückbilden (vielleicht doch ein Infekt? wo auch immer...) und meine Daumen bleiben nach wie vor gedrückt. Jetzt noch fester! :daumen:
Sehr erfreulich, dass die Leber- bzw. Blutwerte sich gebessert haben! Das sollte doch ein gutes Zeichen sein, oder?
nadia
 
Beiträge: 1870
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon rosi-maus » Sa 13. Jan 2018, 12:18

tanteanna hat geschrieben:Ich hatte das so verstanden, daß die Lymphknoten wegen eines Tumpos ansgeschwollen sein könnten.
An einen Infekt glaube ich ehrlich gesagt nicht. Er hat keinerlei Symptome in der Richtung. Kein niesen, Schnupfen, er ist topfit. Und diese Lymphknoten sind schon länger geschwollen, hab ich nur "verdrängt ", anfangs an nichts Schlimmes gedacht. Aber nun ist der linke am Hals schon so groß, daß ich an eine schnelle Rückbildung nicht glaube :( :(

Achso :(
Die Daumen für Balu bleiben gedrückt...ganzganz fest :knuddel:
Ganz liebe Grüße
Rosi... mit Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5371
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 22:46

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon mortikater » Sa 13. Jan 2018, 15:44

Ich glaube, für eine Biopsie an einer solchen Stelle braucht es keine echte Narkose, nur einen "Rausch." Ich kenne es zumindest so von Tom. Bei dem habe ich mal einen Knubbel im Brustbereich biopsieren lassen, der sich als eosinophiles Granulom herausstellte. Er war maximal zwei Minuten weg. Ich hörte sein Gebrüll und fragte, ob er gar nicht betäubt wird, aber er war längst wieder wach.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9651
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon Snoopy » Sa 13. Jan 2018, 18:21

Balu hat im Moment aber die Serie :(

Wir drücken hier Daumen und Pfoten, dass das AB doch wirkt und ansonsten bei der Biopsie nichts Gravierendes raus kommt.

Fühl dich mit Balu fest gedrückt! :knuddel: :trost:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4655
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon Anke » So 14. Jan 2018, 13:07

Oh je, Balu hat es aber auch dicke! Ich hoffe sehr, dass sich der Knubbel als harmlos herausstellt. Vielleicht ackert der Körper noch rum und der Lymphknotn ist daher geschwollen. Ich drücke wieder alles an Daumen hier für euch :daumen: :daumen: :trost: !!!!!!
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5124
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon tanteanna » So 14. Jan 2018, 13:29

nadia hat geschrieben:Ich hoffe natürlich auch mit, dass sich die Lymphknoten wieder zurückbilden (vielleicht doch ein Infekt? wo auch immer...) und meine Daumen bleiben nach wie vor gedrückt. Jetzt noch fester! :daumen:
Sehr erfreulich, dass die Leber- bzw. Blutwerte sich gebessert haben! Das sollte doch ein gutes Zeichen sein, oder?

Ich hoffe sehr, du hast recht!!

Anke hat geschrieben:Vielleicht ackert der Körper noch rum und der Lymphknotn ist daher geschwollen. Ich drücke wieder alles an Daumen hier für euch :daumen: :daumen: :trost: !!!!!!

Ja, daran will ich fest glauben, Anke!
Für Überraschungen ist Balu immer gut, ich versuche mich in Geduld zu üben und nicht ständig nachzusehen, ob der Knoten wächst.

Auch dir Sandra danke für die Daumen.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5341
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon tanteanna » Mo 15. Jan 2018, 14:29

Die Knoten schwellen weiter an und ich komm fast um vor Sorge.
Morgen 9.00 Uhr TA-Termin.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5341
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon romulus » Mo 15. Jan 2018, 14:44

Tut mir so unendlich Leid, Heidrun - ich bange und hoffe mit Dir!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13356
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon Berg-Eule » Mo 15. Jan 2018, 15:30

Ich denke an euch! :trost:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13039
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon mortikater » Mo 15. Jan 2018, 15:44

Ich bange auch mit Dir, Heidrun.

Tierärzte können teilweise schon durch die Verschiebbarkeit, Schmerzhaftigkeit etc. Vermutungen anstellen. Meine Katzen hatten schon beides, harmlos vergrößerte Lymphknoten durch Infekte, Tom seinerzeit den Tumor, der sich dann als Hämangiosarkom entpuppte. Mein TA macht keine "Wahrsagungen" vorher, aber man kann ihm immer schon vorher anmerken, in welche Richtung seine Vermutung geht. Dass Deine Tierärztin doch am ehesten an eine Lymphknotenschwellung durch Infektabwehr denkt, lässt mich hoffen. Hoffentlich gibt es morgen Entwarnung.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9651
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon tanteanna » Mo 15. Jan 2018, 17:58

Danke euch.
Ich habe den Eindruck die Knoten sind richtig verschiebbar, liegen nie an der exakt gleichen Stelle. Und auch die Beschaffenheit irritiert mich. Anfangs rund und eher hart. Jetzt deutlich größer, nicht mehr abgrenzbar :( .
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5341
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon nadia » Mo 15. Jan 2018, 19:25

Ich bange - und hoffe auch mit, dass die Biopsie Entwarnung bringt.
nadia
 
Beiträge: 1870
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

Re: Balu Darmproblem Blutanämie

Beitragvon tanteanna » Mo 15. Jan 2018, 19:31

Danke dir :knuddel:
Ich bin deutlich nervöser als die letzten Wochen.

Ach Petra wenn du doch bloß Recht behältst.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5341
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

VorherigeNächste

Zurück zu Krankheiten, innere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron