Kimi - sehr mysteriös

Von Anämie bis Zysten...

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon Snoopy » Di 1. Aug 2017, 20:43

:daumen: prima! So kann es bleiben
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4498
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon mortikater » So 1. Okt 2017, 18:54

Kimi hatte gerade wieder seinen 3-Monats-Schub, so muss man es fast nennen. Dummerweise gerade zum Wochenende, so dass ich drei Tage nichts für ihn tun konnte. Das war schon bedrückend, auf der einen Seite der schwerkranke Tom, bei dem ich ahnte, dass er nicht mehr kann, daneben der dauerschnurrende Kimi. Wobei das Schnurren dann für Schmerzen steht und ich konnte ihm nicht helfen. Metacam hatte ich da, aber das darf er nicht bekommen. Ich habe mir jetzt wieder eine Minimenge Buprenovet mitgeben lassen als Notfallration. Wahrscheinlich ist die dann wieder abgelaufen, wenn ich sie brauche, aber noch so ein Wochenende möchte ich auch nicht mehr.

Montag hat Kimi dann wieder seine Kombi aus Cerenia, Cortison und Convenia bekommen und seit gestern scheint er wieder normal drauf zu sein. Frisst gut, schnurrt nicht (außer beim Kraulen) und der Output hat wieder normale Farbe.

Aber vorgestern saß er im Wohnzimmer starrte zum Fenster raus und wackelte leicht mit dem Kopf. Erst schoß es mir in die Glieder, was hat er jetzt schon wieder? Er hatte schon zwei- oder dreimal neurologische Ausfälle, ich erinnerte mich dunkel daran, Angst und Geschrei, weiß aber nicht mehr, ob das unter dem Einfluß von Buprenovet war. Außerdem hat er, vermutlich auch medikamentenbedingt, bei einer Narkose mal einen epileptischen Anfall gehabt. Der TA meinte, dass die Prämedikation das in einzelnen Fällen verursachen kann.

Das Gewackel ging schnell vorbei und ich werde dem auch nicht weiter nachgehen, aber dieser Kater wird dem Threadtitel super gerecht. Er bleibt mysteriös, bei allem, was er so hat. Aber in der Summe geht es ihm gut. Da die Schübe in der Regel sehr schnell wieder abklingen, baut er auch nicht richtig ab und verliert kein Gewicht. Sein Output ist nach wie vor gewöhnungsbedürftig, teils flüssig, teils fest, aber er hält sein Gewicht und frisst gut.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9346
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon nadia » Mo 2. Okt 2017, 22:48

Es freut mich, dass Kimi sich - mit der Medikation - so rasch wieder gefangen hat! Gut zu wissen, wie man ihm jeweils helfen kann...
Und furchtbar, wenn er ausgerechnet am Wochenende so leidet... :(
Ich habe einmal so eine schlimme Nacht mit Tobi verbracht - da fing er abends an mit Erbrechen... und kein TA greifbar.

So ein seltsames Kopfwackeln habe ich mal bei Alex gesehen - das ist beängstigend. War dann aber auch wieder weg...
nadia
 
Beiträge: 1624
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon rosi-maus » Di 3. Okt 2017, 09:20

Ich freue mich auch, dass es Kimi nun wieder besser geht! Hoffentlich hält es lange an und
das Kerlchen bleibt stabil :katzeliep:
Ganz liebe Grüße
Rosi... mit Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5171
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 22:46

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon tanteanna » Di 3. Okt 2017, 12:35

ich bin immer wieder erstaunt, was alles machbar ist, wenn man hartnäckig nach einer Lösung sucht. Kimi hätte bei anderen Dosi irgendwann keine Chance mehr gehabt. Und nun lebt er schon so lange gut mit seinem Problem. Und klasse, daß es ihm wieder besser geht, freut mich sehr :daumen:
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5024
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon Berg-Eule » Di 3. Okt 2017, 18:53

Du managst das wunderbar mit Kimi. :knuddel: Ich hoffe, er bleibt diesmal übers WE stabil!
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12370
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon elvira » Do 5. Okt 2017, 20:10

Das mit dem Gewackel gabs beim Don auch manchmal. Nur so ganz leicht - nicht wie ein Wackeldackel. Ich hab dem nie irgendeine Bedeutung zugemessen, erschien mir im Schatten des ganzen anderen Übels auch nicht weiter relevant.

Freut mich aber, dass Kimi und du das Doofe wiedermal in die Schranken gewiesen habt :yes: :daumen: Ich hoffe es bleibt jetzt wenigstens mal 4 Monate ruhig.
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2037
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon mortikater » Sa 11. Nov 2017, 14:19

Kimi geht es seit längerer Zeit nicht besonders.

Kein echter Schub mit Fressverweigerung, aber üble Durchfälle und immer wieder Übelkeit und Schmerzen.

Einen Feldversuch mit Metrobactin über 14 Tage haben wir hinter uns. Null Erfolg außer dass er vom Couch-Kater wieder zum hinter-der-Heizung-Kater mutierte. Metrobactin schmeckt übrigens auch nicht toll, ich habe selber mal dran geleckt und hatte noch 15 Minuten einen widerlich bitteren Geschmack auf der Zunge.

Wundern tut es mich nicht, mit Metronidazol als Salbe ist Kimi monatelang behandelt worden und bei ihm hatte es gar nchts genützt. Ich hatte nur gehofft, dass Metrobactin eine höhere Konzentration hätte, aber offensichtlich ist das für seine Bakterien einfach nicht die richtige Indikation.

Nächste Woche hole ich mal wieder Convenia, das hat bisher eigentlich besser geholfen.

Es ist schon ziemlich zermürbend, weil er derzeit gar keine längere stabile Phase hat.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9346
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon Snoopy » Sa 11. Nov 2017, 19:16

Ach menno. Armer Kimi, arme Petra :(

Ich kann euch nur viel Kraft wünschen :knuddel:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4498
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon elvira » Di 14. Nov 2017, 21:19

Wie gehts Kimi denn inzwischen?


:trost:
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2037
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon mortikater » Mi 15. Nov 2017, 18:27

So einigermaßen. Es hatte in der letzten Zeit hier viel Felix gegeben, weil an allem rum gemäkelt wird. Besonders Jona ist auch so ein Fast-Food-Typ, Trockenfutter oder Felix, Sheba und Co. sonst kreischt er mich an. Weiß nicht, wie dieses brave Anomonda fressende Wesen sich in zwei Jahren in so einen Terroristen verwandeln konnte. Felix habe ich wieder radikal gestrichen, Jona kriegt heimlich mal einen Beutel, wenn Kimi Fleisch frisst, aber sonst gibt es nur ungeliebtes "hochwertiges" Futter. Mal sehen, ob das nicht doch wieder für Besserung sorgt. Vor zwei Tagen hatte Kimi wieder mal so einen "neurologischen Aussetzer", rannte wild schreiend durchs Haus und schien Angst zu haben.

Keine Ahnung, was das ist. Hoffentlich kriegt er nicht irgendwann einen Hirntumor oder so was. Aber der Spuk ist immer sehr schnell vorbei und bisher sehr sporadisch. Da mache ich erst mal nix.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9346
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon Berg-Eule » Mi 15. Nov 2017, 19:59

Alles Gute für Kimi! :daumen:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12370
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon Rosi » Fr 17. Nov 2017, 10:56

Fühl Dich gedrückt Petra :trost: und einen dicken Knuddler für das Sorgenkind. :katzeliep:
Ich hoffe, er berappelt sich soweit wieder, dass er sein Katzenleben genießen kann.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6166
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon rosi-maus » Fr 17. Nov 2017, 18:55

Ach menno, das tut mir so leid... ich wünsche dem Kerlchen auch alles Gute und dich drück ich mal fest, Petra :trost: !!
Ganz liebe Grüße
Rosi... mit Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5171
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 22:46

Re: Kimi - sehr mysteriös

Beitragvon mortikater » Mo 20. Nov 2017, 19:44

In den letzten Tagen habe ich festgestellt, dass Kimis Output komplett flüssig war und richtig faulig roch, schlimm.

Heute habe ich also wieder das Krisenpaket geholt und gespritzt, hoffentlich geht es irgendwann noch mal wieder aufwärts. :engel:
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9346
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

VorherigeNächste

Zurück zu Krankheiten, innere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron