verdickte Darmschlingen

Wenn es zwischen Input und Output irgendwo hakt...

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Mi 31. Jan 2018, 16:07

Kleiner hängt am Tropf. Hatte 41,1 Fieber. Er hat auch Schmerzen am hinteren Rücken, aber genau untersuchen war nicht möglich, er jammerte die ganze Zeit. In ca. 2 Stunden hol ich ihn ab und hoffe, daß er dann besser beieinander ist und untersucht werden kann.
Kleiner ist nun wirklich ein Senior, ich glaube er erblindet langsam. Oder kann es mit dem Fieber zusammenhängen, daß er so "glasig" guckt und fast gegen den Türrahmen gelaufen wäre?
Er schwankt auch bei den 1. Schritten nach dem Aufstehen ::? :( .
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5414
Registriert: Do 28. Okt 2010, 16:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon rosi-maus » Mi 31. Jan 2018, 16:34

Mei...der arme Kerl :( Wie alt ist der kleine Herr denn, Heidrun?
Meine guten Wünsche sind bei euch :trost:
Ganz liebe Grüße
Rosi mit Luna und Louie... und Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
BildBildBild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5500
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 21:46

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Berg-Eule » Mi 31. Jan 2018, 16:36

Dann hoffe ich mit, dass es wieder bergauf geht und nur ein Infekt war! :daumen: :daumen:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:54
Wohnort: Franken

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Hexle-Ronja » Mi 31. Jan 2018, 17:27

armes schätzle :( gute besserungsknuddler :knuddel:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5999
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon romulus » Mi 31. Jan 2018, 18:56

Ich weiß nicht, ob > 41 Grad Fieber bei Katzen so hoch ist wie analog bei uns - dann wäre es schon arg viel.
Kann mir vorstellen, dass er deshalb glasig guckt und etwas wackelig auf den Beinen ist - hoffentlich geht es ihm nach dem Tropf schnell besser!
Ich schließe mich der Frage an: wie alt ist er denn?
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:34

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Mi 31. Jan 2018, 20:01

Katzen haben etwas höhere Temperatur als Menschen, aber TA meinte, es sei höchste Zeit gewesen, bei 41,5/41,6 wäre es nicht mehr so gut gegangen.
Kleiner geht's besser. Haben uns aber entschieden ihn morgen nochmals an Tropf zu hängen. Durch das hohe Fieber seien noch viele Giftstoffe im Körper, da sei eine weitere Infusion für so einen älteren Kater schon ganz hilfreich.
Kleiner ist -vermutlich - im September 15 geworden.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5414
Registriert: Do 28. Okt 2010, 16:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Berg-Eule » Mi 31. Jan 2018, 20:09

Weiterhin gute Besserung für den lieben Senior! Pucki ist übrigens genauso alt.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:54
Wohnort: Franken

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon romulus » Mi 31. Jan 2018, 20:14

Gut, dass die Infusionen anschlagen!
Das ist immer das Problem mit den älteren Semestern (Socke wird ja auch 15), dass man einige Verhaltensweisen gerne mal auf das Alter schiebt, wobei sie dann doch krankheitsbedingt sind.
Geht mir mit Socke auch so.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:34

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Mi 31. Jan 2018, 20:28

Kleiner hatte einen Hustenanfall und jammert wieder, schnurrt nicht. Hoffentlich geht das heute Nacht gut.
15 ist schon ein stolzes Alter. Erst recht bei so einem handicap Kater :lieb:
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5414
Registriert: Do 28. Okt 2010, 16:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon rosi-maus » Mi 31. Jan 2018, 22:19

Puh... diese Sorgen... ich hoffe so sehr, dass ihr eine ruhige Nacht habt und
sich der Kleine erholt!
Ganz liebe Grüße
Rosi mit Luna und Louie... und Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
BildBildBild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5500
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 21:46

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Do 1. Feb 2018, 12:18

Leider war die Nacht sehr durchwachsen.
Gestern Abend hatte Kleiner nur noch 39,4 Temperatur, heute morgen ist es schon wieder auf 40 angestiegen.
Er hängt jetzt wieder am Tropf, hatte Schmerzen, ständig geknurrt, bin bei ihm geblieben, wie die Medis (diesmal Tolfedine und anderes AB) Wirkung zeigten und er angefangen hat zu fressen.
Heute Mittwag will die TAin röntgen und heute Abend besprechen wir wie es weitergeht.
Kleiner hat Schmerzen in der Wirbelsäule, hinten, das ist eindeutig eine Baustelle. Wo aber das Fieber und damit verbundenen anderen Schmerzen herkommen wissen wir noch nicht. Ich hoffe aber, daß der Katheder heute Abend entfernt wird, denn damit hat Kleiner große Probleme, das schmerzt ihn zusätzlich, das merke ich.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5414
Registriert: Do 28. Okt 2010, 16:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Do 1. Feb 2018, 12:26

romulus hat geschrieben:Wir haben damals unseren Milo, bei dem Verdacht auf IBD bestand, einfach mit Metronidazol (ein paar Wochen) und Prednisolon (mehr als 1 Jahr) behandelt in der Hoffnung, dass es tatsächlich "nur" eine IBD ist - und er ist seither total beschwerdefrei und benötigt keine Medikamente mehr.


Ich könnte mir vorstellen, daß es durchaus auf so eine Behandlung hinausläuft, wenn heute Abend nichts anderes, eindeutiges, herauskommt.
Natürlich werde ich Kleiner keine OP oder ähnliches mehr zumuten.

mortikater hat geschrieben:Durch die Entzündung können sich Verdickungen im Darm bilden, die zu Schwierigkeiten bei der Verdauung führen.Die verdickten Darmschlingen sind bei entsprechend starker Ausbildung tastbar und können zu einem schmerzhaften Abdomen führen. Erkrankte Tiere haben fast immer Durchfall, gelegentlich Erbrechen sie auch.


Könnten die Schmerzen daher kommen?

Aber das Fieber passt auch nicht wirklich dazu ::? ?
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5414
Registriert: Do 28. Okt 2010, 16:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon mortikater » Do 1. Feb 2018, 12:29

Die glasigen Augen - nur ein Gedankenanstoß...

Die Katze einer Freundin bekam auch trübe Augen, die Dosi dachte sie würde blind. Blutdruckmessung beim TA ergab Bluthochdruck und Einblutungen im Auge. Die Katze (18) bekommt jetzt einen Calciumcanalblocker. Außerdem wurde beim Herzultraschall noch eine HCM festgestellt, aber das ist eine andere Baustelle. Insgesamt geht es ihr jetzt wieder sehr viel besser und sie hat 200 g zugenommen.

Ich sehe gerade Deine Frage, ob die verdickten Darmschlingen schmerzhaft sein können. Ich vermute ja, denn so was hat Kimi ja auch und der hat permanent Bauchschmerzen.
Petra - mit Keke, Lotta, Lina, Jona, Jussi und Matti - Mika, Marnie, Naomi, Mette, Tom und Kimi im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9867
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 22:16

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Do 1. Feb 2018, 12:32

Danke Petra, Bluthochdruck spreche ich heute Abend an. Allerdings glaubt TAin das kommt vom Fieber, weil er gleich klarere Augen hatte, als gestern Abend die Temperatur runterging.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5414
Registriert: Do 28. Okt 2010, 16:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Berg-Eule » Do 1. Feb 2018, 14:53

Medizinisch kann ich nichts beitragen, nur gute Gedanken schicken und Daumen drücken!
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13645
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:54
Wohnort: Franken

VorherigeNächste

Zurück zu Verdauungstrakt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast