verdickte Darmschlingen

Wenn es zwischen Input und Output irgendwo hakt...

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Sa 16. Dez 2017, 11:14

Kleiner hat heute morgen sehr gut gefressen. Seine nächtliche Übelkeit war auch nicht mehr soo schlimm. Medis wirken.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5344
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Berg-Eule » Sa 16. Dez 2017, 11:31

Das ist eine wunderbare Nachricht, weiter so kleiner Kämpfer! :daumen: :daumen:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13085
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Anke » Sa 16. Dez 2017, 11:50

Ach je, ein Lichtblick wie gut!! Weiter so kleiner Kleiner!! :lieb:
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5129
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon mortikater » Sa 16. Dez 2017, 13:30

Heidrun, Du musst versuchen, den Schlaf nachzuholen, sonst kippst Du selber um.

Ich denke auch, die Prednisolondosis wird vermutlich erhöht werden. Kimi bekommt 1 x täglich 5 mg, aber er wiegt auch knapp 5 kg. Grundsätzlich ist die empfohlene Höchstdosis, bei der auch bei Dauergebrauch keine Nebenwirkungen zu erwarten sind, 1mg pro kg Katze. Wäre bei Kleiner also ca. 2,5 mg. Ich habe Kimi eine Weile nur eine halbe gegeben, der TA meinte aber, das reicht nicht, seit ca. einem Jahr kriegt er also die 5 mg.

P.S.

Bei manchen Katzen die aufgrund von IBD/Pankreatitis zu Erbrechen neigen, hat sich auch Omeprazol bewährt.

Was kriegt Kleiner denn jetzt für Medikamente?
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9663
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Sa 16. Dez 2017, 16:56

mortikater hat geschrieben:Ist die Bauchspeicheldrüse auch mit getestet worden?

Ja, aber das Ergebnis steht hier noch aus.
mortikater hat geschrieben:Was kriegt Kleiner denn jetzt für Medikamente?


Bisher AB, Cerenia und Cortison vom TA.
Ab morgen nur noch Cerenia und Prednisolon von mir, so der Plan.

Kleiner ist definitiv in der letzten Lebensphase angekommen. Er hat so schnell abgebaut, daß ich selbst schon über einen Schlaganfall o.ä. nachgedacht habe.
Ich erkenne ihn kaum wieder. Manchmal ist ein Auge etwas mehr geschlossen als das andere, er wankt, zuckt. TA spricht zusätzlich von Demenz. Ich erkenne meinen Herzenskater kaum wieder. Ich würde ihn am liebsten 24 Stunden im Arm halten. Ich könnte nur noch weinen.
TA spricht davon, vielleicht schafft er noch mit akzeptabler Stabiliät 3 Monate.
Ich habe den Eindruck, es geht viel schneller :( :( . Aber vielleicht seh ich heute auch zu schwarz ::? .
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5344
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon mortikater » Sa 16. Dez 2017, 17:13

Ach Heidrun. :trost:

Wie alt ist Kleiner jetzt? Der Abbau kann so schnell gehen, das habe ich bei Tom auch gemerkt. Dement war er ja auch, in den letzten zwei Jahren brüllte er so viel und war auch schwerhörig. Aber das erste Jahr nach der Krebsdiagnose und OP war er noch recht gut drauf. Ab Juli/August ging es dann rasend schnell abwärts. Natürlich war bei ihm die Ursache vor allem das Rezidiv, aber er wirkte wirklich nicht mehr wie ein Opi, der eben viel schläft und alles langsam macht, sondern wie einer, dem das Leben keinen Spaß mehr macht. Ich hoffe, das Schicksal schenkt Euch noch Zeit und dass Kleiner diese Zeit auch noch halbwegs genießen kann, das ist ja das Wichtigste.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9663
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Isis » Sa 16. Dez 2017, 17:21

Ach Heidrun... :trost:

Du hast seit Wochen wenig Schlaf und viele Sorgen, erst Balu, nun Kleiner.

Drei Monate ist nicht viel, aber niemand kann wissen, was das Leben bringt.
Ich wünsche dir von Herzen, dass du die Zeit, wieviel es auch immer sein mag, jede Minute mit Kleiner genießen kannst.
Simone & Isis, Inu, Balou und Baghira
Momo und Mika meine großen Lieben für immer in meinem Herzen

Bild
Oma sagt: du darfst weinen, schreien, du darfst kurz zweifeln. Aber dann gehst du raus, und du kämpfst und holst dir das, was du haben willst.
Benutzeravatar
Isis
 
Beiträge: 4193
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 16:53
Wohnort: Gießen

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon romulus » Sa 16. Dez 2017, 17:26

Ach Heidrun, Dein Herzenskater - es tut mir so Leid :(
Er bekommt die gleichen Medikamente wie sie Kimi immer bei seiner Krise bekommen hat, bei ihm haben sie bisher geholfen, vll. bessern sie auch Kleiner´s Zustand für eine Weile.
Es ist so grausam, zusehen zu müssen und nicht weiter helfen zu können :trost:
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13387
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Sa 16. Dez 2017, 22:35

Kleiner hat gut gefressen. Sitzt jetzt bei mir auf dem Sofa. Er ist zwar immer noch sehr wackelig unterwegs, aber er sieht wieder wacher aus.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5344
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon romulus » Sa 16. Dez 2017, 22:39

Wenigstens eine momentane Erleichterung!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13387
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » Sa 16. Dez 2017, 23:01

Ja Edda, der 1. schlimme Schock, zu realisieren, daß Kleiner schwer krank ist, hat mich umgehauen.
Jetzt muß ich aber nach vorne schauen und zusehen, daß ich so viel Zeit wie möglich mit Kleiner verbringen kann. Vorhin haben wir draußen eine kleine Runde gedreht, er auf meinem Arm. Hat ihm richtig gut gefallen, das hat er deutlich gezeigt . Jetzt schläft er am Fenster.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5344
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon mortikater » So 17. Dez 2017, 00:06

Ja, das hat er auch bestimmt vermisst, weil sich doch alles um Balu drehen musste. Schlaft mal schön Ihr beiden, Du auch, Heidrun.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9663
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon Snoopy » So 17. Dez 2017, 01:08

Oh Heidrun, das tut mir so leid!

So viel Sorgen auf einmal :(

Ich wünsche dir noch eine lange, schöne Zeit mit Kleiner!

Es ist ja schon mal viel wert, dass er heute gut gefressen hat!
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4669
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon tanteanna » So 17. Dez 2017, 03:31

Hatte er heute morgen noch einen perfekten output, haben wir jetzt flüssige Durchfallseen im Klo.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5344
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: verdickte Darmschlingen

Beitragvon romulus » So 17. Dez 2017, 10:26

Klingt wirklich wie bei Kimi.....
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13387
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

VorherigeNächste

Zurück zu Verdauungstrakt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron