Sorgenkind Tobi

Zum Erfahrungsaustausch, allgemeinen Fragen, unspezifischen Symptomen.

Re: Sorgenkind Tobi

Beitragvon nadia » Do 13. Sep 2018, 18:51

tanteanna hat geschrieben:Was für ein anstrengender Tag für euch beide. Ich kenn das nur zu gut, da ist man hinterher erstmal reif fürs Sofa.

Das ist wahr, Heidrun! Die Müdigkeit kommt erst nach dem Stress...
Aber ich bin wirklich froh, dass wir dort waren!

Tobi hat uns am Morgen danach gleich einen Schreck eingejagt: hat erbrochen und danach nicht einmal seine kleine Vorspeise (mit der halben Cortison-Tablette) ganz gefressen. Danach wollte er nichts mehr und kauerte herum - offensichtlich war ihm übel oder er hatte Schmerzen. Das ging so auf und ab bis mittags: mal ein Häppchen fressen, aber nur ganz wenig und dann noch einmal Erbrechen.
Zum Glück hat er sich dann aber wieder beruhigt.
Vielleicht waren es Nachwirkungen von dem stressigen Tag davor oder wir haben ihm zu früh zu viel gefüttert (3 kleine Portionen von ca. 20 g - abends hatte er ja großen Hunger!).
Ich erinnere mich, dass es früher nach Narkose immer hieß: erst am nächsten Morgen... Doch diesmal war es ja nur eine kurze Narkose, er wirkte fit und man hatte uns gesagt, wenn er Wasser trinkt und schlucken kann, kann er auch etwas fressen.

Doch jetzt geht es ihm wieder normal. Silvie beäugt ihn noch misstrauisch... Nach den früheren Erfahrungen haben wir die beiden erstmal getrennt.
mortikater hat geschrieben:Auch die Bereiche Bauchspeicheldrüse und Galle sind bei beiden Katern die Schwachstelle, Kimi hat nur noch zusätzlich die IBD. Was ist das für eine Suspension für die Galle, Renate?
Ja, das meinte der Arzt auch, beides hängt nicht nur räumlich sehr eng zusammen und wenn sich da was staut, kann es zu Entzündung kommen...
Die Suspension heisst Ursofalk 250mg/5 ml und ist eigentlich auch für Menschen, sogar Kinder, bei chronischen Erkrankungen der Gallenwege, der Leber und bestimmten Gallensteinen. Der Wirkstoff ist Ursodesoxycholsäure, eine natürliche Gallensäure.
Beipackzettel sollte man allerdings nicht zu gründlich lesen... da heisst es, nicht bei Entzündungen, nicht bei Verschluss der Gallenwege, u. ä. und häufige Kontrollen...
nadia
 
Beiträge: 1887
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

Re: Sorgenkind Tobi

Beitragvon romulus » Do 13. Sep 2018, 20:40

Ich finde es sehr beruhigend, dass Du die Fachleute von Hofheim hast draufschauen lassen. Die sind bekannt für ihre Gründlichkeit und Expertise und was die sagen, hat wirklich Hand und Fuß.
Ich denke, Tobi hat ein ähnliches Problem wie Kimi!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13407
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Vorherige

Zurück zu Was ist nur los?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast