Übelkeit bei Frechdachs

Zum Erfahrungsaustausch, allgemeinen Fragen, unspezifischen Symptomen.

Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon Snoopy » Sa 26. Nov 2016, 16:11

Hallo zusammen!


Dem armen Frechdachs ist schlecht :(

Wir hatten ja eh schon wieder Probleme mit Durchfall. Anfang der Woche hatte Frechdachs dann wieder ganz langsam gefressen, so wie zu Beginn seiner Zeit hier.
Dann am Mittwochabend nichts mehr, ebenso Donnerstagmorgen. Im Lauf des Vormittags hat er dann eine riesige Fellwurst mit etwas Futter erbrochen. Dachte, ok das war's :roll: Danach auch wieder gefressen, wenn auch kleinere Mengen.
Gestern früh morgens wieder Fellwurst erbrochen, weiter wenig gefressen. Was hinten wieder raus kommt ist ganz hell und flüssig.
Was er die ganze Zeit, auch wenn er kein Futter wollte, genommen hat, war diese helle Maltpaste von Miamor. Genau so sieht eigentlich auch der Kot aus :roll:
Heute morgen wieder nur diese genommen und seitdem nichts mehr. Will auch nichts. Einmal etwas Futter gebrochen- wohl noch von gestern.... und seitdem nur noch hellen Schleim, zwei mal. Außerdem drei mal winzige Matschmengen im Katzenklo.

Was könnte ich ihm noch geben? Ihm ist scheinbar schlecht und das Fell macht ihm sicher schon länger Probleme. Haart auch ordentlich und ich denke im Tierheim gab es gar nichts in der Richtung :argh:
Gras frisst er keins und außer der kleinen Miamor Maltpastentütchen und auch nur die mit Malt und Käse, will er da auch nichts...

Was hilft gegen die Übelkeit?

Petra hat gesagt, Dreamies seien so ein Test, wie schlecht es der Mieze geht.... soll ich welche kaufen gehen?
Aber bei Übelkeit gehen sie wohl auch eher nicht?! ::?

Sonst noch Ideen?

Er liegt hier im Wohnzimmer auf der Yogamatte. Die ist von der Fußbodenheizung schön warm :yes:
Gestern Nacht hat er noch wie ein Wahnsinniger mit Zeitungsbällchen gespielt :lieb:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4604
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon mortikater » So 27. Nov 2016, 02:42

Hallo Sandra!

Ich weiß nicht, ob ich das über die Dreamies so gesagt oder gemeint habe. Hier ist es so, dass meine Katzen allesamt keine Dreamies vertragen, sie fressen sie gern, aber sie brechen danach. Als Test für irgendwas sehe ich sie nicht und ich würde auch keine kaufen.

Wenn es meine Katze wäre, würde ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen an eine IBD/Pankreatitis, eine Gastritis oder einen Infekt denken. Auf alle Fälle gehört er zum TA am Montag, wenn Übelkeit und Durchfall anhalten. Ein Blutbild inkl. fPLI (spez. Pankreaslipase) würde ich bei der Gelegenheit machen lassen.

Fellwürste werden meiner Meinung nach nicht unbedingt ausgebrochen, weil da zu viel Haare im Magen sind, sondern weil eben erbrochen wird. Die Haare würden normalerweise über den Darm mit ausgeschieden, aber weil die Katze bricht, kommen sie oben wieder raus.

Gegen Übelkeit hilft Cerenia, aber bevor der TA das einsetzt, muss man erst mal eine Diagnose haben.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9609
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon Snoopy » So 27. Nov 2016, 15:51

Dann bringe ich da bestimmt was durcheinander, Petra ::?

Frechdachs frisst seit heute Nacht wieder, hat aber noch Durchfall.

Wird aber wohl Infekt sein, denn Yoshi spuckt jetzt auch, Matsch macht er ja schon länger - nur vom Fressen hält den nichts ab :roll:
Mal sehen, wie es weiter geht, sieht aber womöglich nach Tierarzt aus :roll:

Aber immerhin besser als heute Notdienst... hätte nämlich mindestens 30km fahren müssen und wäre dann in der Tierklink gelandet, die ich nicht leiden kann ::?
Aber zum Glück frisst Frechdachs wieder :yes:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4604
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon Snoopy » Mo 28. Nov 2016, 11:09

Beim neuen TA angerufen:
Bräuchte gar nicht kommen. Sie brauchen Kotprobe vorher würde das keinen Sinn machen.

Das ist komplette flüssig und läuft durch's Streu und dann können sie ja auch nichts machen-
wollen die Kotprobe - ohne Streu. Wie, das müsste ich schon selbst gucken
:roll:

Frechdachs hat heute Morgen schon wieder nichts gefressen.
Soll ich den jetzt ernsthaft noch mehrere Tage hinhalten bis ich irgendwie Kot von mehren Tagen ohne Streu habe???

Zum alten TA will ich eigentlich auch nicht, weil der bei Yoshis Flöhen so versagt hat.

Mir gehen die Tierärzte aus :roll:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4604
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon romulus » Mo 28. Nov 2016, 11:16

Also ich denke schon, dass Du mit dem Kater zum TA musst - tagelang Kot sammeln, dann die Probe auswerten und danach erst handeln, scheint mir zu lang zu sein.
Willst Du nicht für diesen einen Fall nochmal zu dem alten TA, wenn sonst kein anderer in Deiner Nähe ist? Man könnte ja wenigstens schon mal Blut abnehmen und evt. US des Bauchraumes machen - gar nix machen geht ja eigentlich nicht, die Kotuntersuchungen dauern zu lange.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13247
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon elvira » Mo 28. Nov 2016, 22:34

Ich würde auch lieber nochmal zum alten TA gehen. Durchfall, v.a. so lange und dann nichts oder nur wenig und unregelmässig fressen ist schon arg.
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2067
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon mortikater » Mo 28. Nov 2016, 23:23

Das ist nicht gut, wenn gleich beide Tierärzte nichts taugen. Ich würde versuchen zu recherchieren, wer für Dich in Deiner Region infrage kommt und einen besseren Ruf hat.

Den Kater nicht behandeln zu wollen, weil eine Kotprobe nicht möglich ist, halte ich für total eindimsional. Das würde automatisch heißen, dass Parasiten die Ursache sind. In Mikas Fall war es aber damals eine Pankreatitis und es hat drei Monate gedauert bis er mit Metro und Cortison wieder festen Kot hatte.

Ich habe übrigens eine Sammelkotprobe abgegeben, weil es schien, als wenn alle Katzen gleichzeitig Durchfall hatten. Streu darf zu diesem Zweck durchaus in der Probe drin sein, es muss nur auch genug Kot drin sein. Bei mir war die Probe negativ, also keine Parasiten. Mika hatte einen extrem hohen Wert bei der Pankreaslipase, Toms Wert war fast normal, aber er ist auch symptomatisch mit Metro und Cortison behandelt worden, der Durchfall ging weg, aber ein halbes Jahr später hatte er dann auch einen erhöhten Bauchspeicheldrüsen-Wert im Blutbild. Bei den Milkyways muss es was Akutes gewesen sein, die hatten nach ein paar Tagen wieder normalen Kot ohne Behandlung.

Tom bekommt seitdem dauerhaft Cortison und damit ist der Kot okay, ich vermute also, dass er - genau wie Kimi - eigentlich eine chronische Darmentzündung hat.

Wenn man Cortison gibt und der Durchfall weg ist, liegt der Verdacht auch nahe, dass es sich um IBD (chronische Darmentzündung) handelt. So fing es bei Kimi an. Er war sieben Jahre, als die Durchfallgeschichte begann, ein Jahr war er dann noch mit Cortison stabil, dann reichte das nicht mehr. Bei vielen Katzen hilft es aber, eine Darmentzündung in den Griff zu bekommen.

Auf alle Fälle dehydriert ein Tier, das über einen längeren Zeitraum flüssigen Durchfall hat. Ich finde es fahrlässig und paradox, das Tier erst behandeln zu wollen, wenn der Kot wieder fest (fest genug für eine Kotprobe) ist, dann braucht man eigentlich keinen TA mehr. Ein mechanischer Durchfallstopper kann auch Sinn machen, bis man mit Untersuchungen durch ist.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9609
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon romulus » Di 29. Nov 2016, 09:59

Ich vermute mal, Sandra, dass irgendeine von den tierärztlichen Angestellten Dir unbedarft diese Auskunft gegeben hat.
Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich mit dem Kater einfach in die offene Sprechstunde fahren, dann muss der TA ihn ansehen.
Weiteres tagelanges Warten kann gefährlich sein für das Tier!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13247
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon Hexle-Ronja » Di 29. Nov 2016, 13:03

sehe ich wie Edda :daumen:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5981
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon Berg-Eule » Di 29. Nov 2016, 13:39

Von der Sache verstehe ich nix, kann nur gute Besserung wünschen! :daumen:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12906
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon rosi-maus » Mi 30. Nov 2016, 09:38

Ich hoffe, es hat inzwischen geklappt mit dem TA-Besuch und wünsch dem armen Kerlchen
gute Besserung!! :katzeliep:
Ganz liebe Grüße
Rosi... mit Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5330
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 22:46

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon Hexle-Ronja » Mi 30. Nov 2016, 12:04

und Sandra wie geht es dem süßen heute ?
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5981
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Übelkeit bei Frechdachs

Beitragvon Snoopy » Fr 2. Dez 2016, 22:12

Waren nicht beim TA- nur die Haufen und zwar beim alten TA ;-)

Ich war am Montag in der Pause daheim.
Alle Katzen haben gefressen und auch sonst sind sie wieder munter.

Samstag war bei Frechdachs richtig übel :eek:

Jetzt bleibt nur die Tierarztfrage offen. Das ist ein Problem ::?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4604
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland


Zurück zu Was ist nur los?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast