Milo: falsche Laborwerte?

Zum Erfahrungsaustausch, allgemeinen Fragen, unspezifischen Symptomen.

Milo: falsche Laborwerte?

Beitragvon romulus » Fr 11. Mär 2016, 10:59

Eben habe ich das Fax mit den Blutwerten von Milo bekommen und bin total ratlos.

Alle Werte - Niere, Leber, SDMA, sind jungfräulich, alles fein säuberlich innerhalb der Norm.

Aber: CK ist fast 10 fach erhöht ----> 1270 statt Referenz bis 130 :eek:
Ist mir völlig unerklärlich und ich kann mir nur einen Laborfehler vorstellen.
CK stammtaus dem Muskel - Skelett- oder Herzmuskel - und ist erhöht bei schweren Herzerkrankungen und bei Muskelüberanstrengungen wie Marathonlauf o.ä.

Ich knn es mir absolut nicht erklären und werde heute Abend mit der TÄ telefonieren - wahrscheinlich läuft es auf eine Kontrolluntersuchung nächste Woche hinaus * seufz
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13337
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Milo: falsche Laborwerte?

Beitragvon Berg-Eule » Fr 11. Mär 2016, 11:21

Edda, ich habe davon wenig Ahnung, kann dir nur sagen, dass mein Mann beim Check seit Jahren einen wesentlich erhöhten CK-Wert hat - Ursache unbekannt, es wird auch nichts dagegen unternommen. ::?
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12999
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Milo: falsche Laborwerte?

Beitragvon romulus » Fr 11. Mär 2016, 11:31

Hab grade mit der TÄ gesprochen, sie ruft bei Laboklin an und bittet um eine zweite Messung.
Es ist wirklich absolut nicht erklärlich und mir bleibt nichts übrig, als es zu ignorieren.
Keinerlei Anzeichen bei dem Kerl, dass irgendwas nicht stimmt.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13337
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Milo: falsche Laborwerte?

Beitragvon mortikater » Fr 11. Mär 2016, 12:38

Einmalig ausgerissene Laborwerte, die unerklärlich sind und überhaupt nicht zum Gesamtbild passen, kommen immer wieder mal vor. Dr. K. schlägt in solchen Fällen meist abwarten und Kontrolle beim nächsten Blutbild vor.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9638
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Milo: falsche Laborwerte?

Beitragvon Berg-Eule » Fr 11. Mär 2016, 13:30

Kommt mir grade so: Bei zehnfach erhöht, wäre ein Kommafehler nicht ausgeschlossen: 127,0 an Stelle von 1270??? ::?
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12999
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Milo: falsche Laborwerte?

Beitragvon romulus » Fr 11. Mär 2016, 13:35

Der Wert war 1270,4 - bei einem Kommafehler hätte es heißen müssen 127,04 und ich denke nicht. dass sie zwei Stellen hinter dem Komma ausweisen.
Wir werden sehen, ich bin jetzt (wieder) sehr gelassen :D
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13337
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Milo: falsche Laborwerte?

Beitragvon Snoopy » Sa 12. Mär 2016, 14:54

romulus hat geschrieben:Wir werden sehen, ich bin jetzt (wieder) sehr gelassen :D



Das ist gut, Edda!

Mir wäre es aber wie dir gegangen :oops:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4643
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland


Zurück zu Was ist nur los?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste