Armer Tom

Zum Erfahrungsaustausch, allgemeinen Fragen, unspezifischen Symptomen.

Re: Armer Tom

Beitragvon tapsangel » Sa 30. Mai 2015, 15:29

Alles Gute auch von mir.
Bild
~ ~ ~ Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006 ~ ~ ~

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann.
(Pablo Picasso)
Benutzeravatar
tapsangel
 
Beiträge: 3270
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:33
Wohnort: Velbert

Re: Armer Tom

Beitragvon Snoopy » So 31. Mai 2015, 14:34

Ach nein :(

Gute Besserung!
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4643
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Armer Tom

Beitragvon tanteanna » Mo 1. Jun 2015, 08:47

Ich hoffe bei Tom ist es nur eine vorübergehende Darm-Geschichte. Vielleicht muß er erstmal verdauen, daß jetzt junge Damen in sein Reich eingezogen sind ;-)
Nein im Ernst, ich hoffe sehr Du kriegst bald einen TA-Termin und der bringt Klarheit.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5329
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Armer Tom

Beitragvon romulus » Mo 1. Jun 2015, 10:09

Ich denke, Petra wird schon heute versuchen, mit Tom zum TA zu gehen......
Es steht ja mal wieder ein sehr langes arbeitsfreies WE an und da wüsste man schon gerne vorher Bescheid.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13337
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Armer Tom

Beitragvon mortikater » Mo 1. Jun 2015, 10:59

Nein, nur der Donnerstag ist Feiertag, Freitag ist ein normaler Arbeitstag...

Ich habe heute morgen angerufen, Dr. K. ist diese Woche nicht da, was mir eigentlich nicht gefällt, denn ich wollte gern zu ihm. Ich gehe also Mittwoch mit Tom zu Frau Dr. B., vorher war kein Termin frei und ein Notfall ist er nicht. Lasse Blut abzapfen und das Ergebnis wird dann wohl Freitag kommen.

Wenn ich es mir so recht überlege, scheint es ein bereits länger vorliegendes, schleichendes Problem zu sein. Akuten Durchfall hat er nicht mehr, Kotfarbe ist auch wieder besser. Gebrochen hat er heute morgen nicht. Er frißt auch, aber nicht alles. Er will Trockenfutter, Kattovit sensitiv, Gourmet, aber das frißt er dann auch. Aber zur Zeit liegt er sehr entspannt vor mir auf dem Tisch und schläft.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9638
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Armer Tom

Beitragvon romulus » Mo 1. Jun 2015, 11:18

Also kein Notfall - gut so, dann ist das timing sehr gut!
Hoffentlich bekommst Du dann die Werte am Freitag!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13337
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Armer Tom

Beitragvon Snoopy » Mo 1. Jun 2015, 21:48

Ein entspannter Tom ist gut :yes: .

Trotzdem gute Besserung und alles Gute für den Termin am Mittwoch :knuddel:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4643
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Armer Tom

Beitragvon Anke » Mo 1. Jun 2015, 21:51

Gute Besserung Tiger Tom :katzeliep: und alles Gute für den TA Besuch :knuddel:
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5124
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Armer Tom

Beitragvon mortikater » Mi 3. Jun 2015, 11:44

Den TA-Besuch haben wir hinter uns. Auf der Hinfahrt hat er gespuckt, auf der Rückfahrt gepinkelt, wie immer.

Beim TA hat er gebrüllt, dass die Wände gewackelt haben und die anderen Katzen im Wartezimmer Angst bekamen. Auch wie immer. Auf den ersten Blick gibt es nichts Bedrohliches, der Bauch ist weich, man kann nichts tasten, was da nicht hin gehört. Aber der Gewichtsverlust ist im Verhältnis zum letzten Jahr 1 kg. Wobei er das schleichend abgenommen hat, ich habe ihn vor ein paar Monaten gewogen, da wog er 8,5 kg.

Frau Dr. B. war auch dafür, ihm erst mal abends OMEP zu geben, er hat ja oft dieses Nüchternerbrechen von Magensäure, das wäre wie bei Naomi eine Überproduktion von Magensäure. Blut für ein großes Blutbild inkl. Bauchspeicheldrüse hat er gespendet, das Ergebnis dürfte wohl am Freitag kommen. Der Leberwert, der letztes Jahr mal daneben war, hatte sich bei der Kontrolle wieder normalisiert, das hatte ich nicht mehr im Kopf. Aber es ist logisch, sonst wäre er ja irgendwie behandelt worden.

Zu Hause habe ich Tom mit einem Teller Kattovit-Gastro Trockenfutter und einem Teller Kattovit-Gastro Naßfutter im Badezimmer eingesperrt, er mag beides und er hat auch beides gefressen, er hatte Hunger. Kimis Experiment, ich bin jetzt gesund und esse, was ich will, ist gleich schief gegangen. Der hatte gestern abend schon Durchfall. Von Kattovit-Diätfutter und Catz finefood. Also habe ich nur Grau getreidefrei für die Allgemeinheit hingestellt und für Kimi Cosma Lachs. Er wäre gern an Mikas Gourmet gegangen, aber das habe ich ihm verwehrt. Wir müssen das schleunigst wieder in den Griff kriegen, bevor er sich in die nächste Krise stürzt. Und die Devise "ach laß den armen, sterbenden Kater" ist wohl nicht mehr angebracht. Der arme Kater braucht einfach Futter ohne Ballaststoffe.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9638
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Armer Tom

Beitragvon rosi-maus » Mi 3. Jun 2015, 13:54

Das liest sich doch erstmal ganz gut! Für die Ergebnisse sind alle Daumen gedrückt!
... und für Kimi natürlich auch :yes:
Ganz liebe Grüße
Rosi... mit Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5355
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 22:46

Re: Armer Tom

Beitragvon Hexle-Ronja » Fr 5. Jun 2015, 17:00

rosi-maus hat geschrieben:Das liest sich doch erstmal ganz gut! Für die Ergebnisse sind alle Daumen gedrückt!
... und für Kimi natürlich auch :yes:


türlich auch von uns :daumen: :daumen: :daumen: :knuddel:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5984
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Armer Tom

Beitragvon Anke » Sa 6. Jun 2015, 07:31

:daumen: Für Kimi und den Tiger Tom :knuddel:
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5124
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Armer Tom

Beitragvon Berg-Eule » Sa 6. Jun 2015, 10:54

Ich drücke mit :daumen: :daumen:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12999
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Armer Tom

Beitragvon mortikater » Sa 6. Jun 2015, 11:58

Tom geht es inzwischen recht gut.

Sein Blutbild ist da und organisch keine Auffälligkeiten, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, für einen Senior alles top. Sein Albumin-Globulin-Quotient ist erniedrigt, deshalb hat die Tierärztin gefragt, ob sie eine Elektrophorese nachfordern darf. Ein erniedrigter A/G-Quotient KANN ein Indiz für FIP sein. Aber Tom hat das schon öfter gehabt - wie Naomi auch. Bei Naomi haben wir die Elektrophorese auch mal gemacht. Auffällig ist höchstens in dem Zusammenhang, dass Tom und Naomi die beiden Gastritis-Spuck-Katzen sind. Tom hat relativ oft (3-4 mal wöchentlich) dieses Nüchtern-Erbrechen mit weißem Schaum.

Ich hatte den Eindruck, dass Tom von diesem "hochwertigen Premiumfutter" schon beim Anblick übel wird und habe ihm in den letzten Tagen den üblichen "Schrott" gegeben, an den er gewöhnt ist. Felix, Gourmet, Lux, Trockenfutter. Und das frißt er wieder gerne. Als wissenschaftliche Untermauerung für diese ketzerische These, "Premiumfutter macht krank" habe ich gestern eine wissenschaftliche Studie der Uni Hannover gelesen, da steht, dass man Katzen mit Gastritis eher proteinarm füttern soll, weil sonst die Magensäure angekurbelt wird. Letztlich ist es mir egal, wie es sich wissenschaftlich verhält, aber das stützt meine Beobachtungen.

Tom bekommt seit dem TA-Besuch OMEP abends und bisher hat er auch nicht wieder gebrochen. Gewogen habe ich ihn eben, das Gewicht ist unverändert zum TA-Besuch. Er wiegt jetzt 7,8 kg. Eigentlich wäre das ein ganz gutes Gewicht für ihn, auch im Hinblick auf seine Arthrose, das war ja doch eine Menge Gewicht für seine dünnen Beinchen, was er vorher gewogen hat. (8,8 kg vor einem Jahr). Ich glaube nicht, dass er abgenommen hat, weil er alt ist, sondern weil ihm schlecht war. Es muss so eine Art latente Gastritis sein. Im Moment sieht er einfach wieder besser aus. Vorher waren auch die Augen so eingesunken, er sah leidend aus und wahrscheinlich hatte er Magenschmerzen, denke ich mir.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9638
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Armer Tom

Beitragvon tapsangel » Sa 6. Jun 2015, 13:57

Ich freue mich, dass es Tom besser geht. Du kennst ihn am Besten und weißt, was er bekommen darf. Weiter so, lieber Tom.
Bild
~ ~ ~ Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006 ~ ~ ~

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann.
(Pablo Picasso)
Benutzeravatar
tapsangel
 
Beiträge: 3270
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:33
Wohnort: Velbert

VorherigeNächste

Zurück zu Was ist nur los?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste