Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Zum Erfahrungsaustausch, allgemeinen Fragen, unspezifischen Symptomen.

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon rosi-maus » Mi 21. Sep 2016, 09:19

Es tut mir auch unendlich leid, das zu lesen... :(
Weiß nicht was ich sagen soll... ich drück dich einfach mal ganz fest :trost:
Ganz liebe Grüße
Rosi mit Luna und Louie... und Lieserl und Flinserl ganz tief im Herzen
_______________________________________
Manchmal sitzt sie zu Deinen Füßen und schaut Dich an mit einem Blick so schmeichelnd und zart, dass man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt....!
Bild
Benutzeravatar
rosi-maus
 
Beiträge: 5382
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 22:46

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon Snoopy » Mi 21. Sep 2016, 20:34

Wie geht es dem Don?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4663
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon elvira » Mi 21. Sep 2016, 20:38

Normalerweise geht er ja auch immer auf sein Klo. Er steht halt nur immer in der Lache drin. Kasi z.B. gräbt ein Loch, stellt sich an den erhöhten Rand und macht eben ins Loch. Carlo gräbt auch ein Loch, nur dummerweise bleibt er da drin stehen. :roll:
Und wenn er dann aus dem Klo rauskommt, macht er natürlich erstmal was? Pfoten schütteln :eek: . Dann ist halt alles gesprenkelt und in der Wohnung gibts ne Pfotenspur aus Durchfall. Zum Glück haben wir nur Fliesen und keinen Teppich.

Naja, aber das auf dem Spielteppich (ist wieder sauber, passt in die Waschmaschine) war wohl nur ein Ausrutscher - sowas hat er vorher noch nie gemacht und seitdem auch nicht mehr bisher.
Das Allergikerfutter scheint ein bisschen was zu bewirken - im Klo lag heute morgen ein kleines, halbwegs gutes Würstchen.Er bekommt gerade aber parallel noch normales Futter, weil er das RC nicht so sehr lecker findet und ich ihn jetzt auch nicht ganz ohne lassen will.. Hab jetzt noch das z/d (Trofu) von Hills bestellt, vielleicht mag er das lieber. Das Nassfutter ist bei zooplus gerade nicht lieferbar, hat aber glaube ich auch ein sonderbare Konsistenz, die der Don wahrscheinlich "ganz toll" finden wird.

Und ich hab auch nochmal wieder ein paar Sorten von Sandras bestellt. ZiwiPeak hat was mit Hirsch und Hirsch/Fisch.

Vet Concept Pferd mochte er nicht. Es gibt ja noch andere Sorten, meine TÄ schreibt mir auch ein Attest, aber da er VC ja Anfang des Jahres auch ganz plötzlich wieder ungenießbar fand, spar ich mir das wohl erstmal.

Irgendwas ins Futter mischen, um so den Durchfall etwas zu stoppen funktioniert hier halt überhaupt nicht. Da braucht nur ein Fitzel drin sein - der Don riecht das sofort und das wars dann auch.

Schmerzen scheint er keine zu haben - er lässt sich immer ohne Gegenwehr am Bauch anfassen. Auch am Montag bei der Untersuchung hat er keine Reaktion gezeigt. Wenn er so kauert, ist das bei Carlo wohl eher ein Zeichen für Übelkeit und das ist tut er ja auch häufig.

Dosi-Kater-Beziehung ist soweit wieder gut - wir sind ja zum Glück beide nicht nachtragend :no: .
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2075
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon romulus » Mi 21. Sep 2016, 20:57

Trotzdem muss ich mal sagen: ich finde es großartig, wie Du das händelst, denn einfach ist es sicher nicht mit einem kleinen Krabbelkind!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13385
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon elvira » Mi 21. Sep 2016, 21:04

Danke Edda :knutsch:
Milan ist aber schon fast 3. :eek: Der krabbelt nicht mehr :no:
Der weiss schon, wann er wo einen Bogen rummachen muss und sagt mir ja auch, wenn er was sieht, was ich noch nicht gesehen habe. Ich hab ihm erklärt, dass Carlo krank ist und auch nichts dafür kann. Milan will ihn auch immer ins Krankenhaus oder zur TÄ bringen.
Krabbelkind wäre ein absoluter Alptraum in dieser Situation :eek: :eek:
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2075
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon romulus » Mi 21. Sep 2016, 21:42

elvira hat geschrieben: Milan will ihn auch immer ins Krankenhaus oder zur TÄ bringen.


Das ist ja wirklich süß von einem 3 jährigen Buben - er hängt sicher sehr an dem Kater :D
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13385
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon mortikater » Do 22. Sep 2016, 00:29

Ach, Ute! wie süß ist Milan1 :lol: Da wird sich Carlos freuen, wenn er das hört.

Ja, es sind hin und wieder harte Zeiten mit so einem Durchfallkater. Gut, dass es nur ein einmaliges Malheur mit dem Spielteppich war. Hier ist das ja auch immer so ein Auf und Ab mit den Hinterlassenschaften. Bisher -toitoitoi - bleibt Kimi bei der Fladennummer, es spritzt also nicht. Flüssigen Durchfall vergräbt er nicht, er will sich nämlich NICHT die Pfoten schmutzig machen. Kimi frisst zur Zeit Premiere, Porta und Grau. Habe auch schon überlegt, ob ich noch mal Vetconcept bestelle, damit war er ja mal ziemlich stabil, aber es stand dann auch wieder Monate hier rum, als er es nicht mehr mochte. Das Kauern bei Kimi werte ich nicht als Übelkeit, es ist nur nach dem Fressen, für mich sieht es nach Bauchschmerzen aus, aber es geht ziemlich schnell vorbei. Er frisst ja auch so Riesenmengen, danach würde ich auch kauern...

Ich finde auch, dass Du das toll stemmst mit Kind und Haushalt. :daumen:
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9663
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon tanteanna » Do 22. Sep 2016, 06:29

Ute, auch von mir ein dickes Lob. Den Katermann immer noch lieb haben und ihm das auch zeigen, das kann sicher nicht jeder.
Du und Petra, ihr macht das beide schon sehr besonders. Und ihr habt es soooo verdient, daß stabile Phasen kommen. Ich wünsche es Euch sehr :knuddel:
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5342
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon Hexle-Ronja » Do 22. Sep 2016, 11:08

ach Ute lass dich mal ganz lieb :trost: :trost:
armer schatz so ein mist das nichts hilft :((
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5984
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon Berg-Eule » Do 22. Sep 2016, 16:11

Auch ich bewundere dich, wie du das meisterst! Aber mit so einem verständigen Buben als Helfer klappt das prima!
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13079
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon elvira » Do 22. Sep 2016, 20:51

:alleliep:
Ist doch nunmal mein Kater :lieb: Auch wenn er stinkt und rumsaut :lol: :roll: :eek:

Am besten versteht sich Milan mit Kasimir. Da gibt es aber auch die meisten Parallelen :roll: :lol: . Kasi mag den Milan auch und ich hab ja schonmal erwähnt, dass der Kleine sich da auch einiges mehr erlauben darf als ich z.B.
Carlo ist aber auch ein Freund von Milan und er mag ihn auch gerne (sagt aber auch manchmal, dass Carlo stinkt). Naja, heute Mittag haben sie zusammen ein schönes Nickerchen gemacht.
Milan verteilt hier manchmal die Katzen, also welche wem gehört. Ihm gehört immer Kasimir, manchmal Carlo, Rüdi nie ("die mag mich nicht so"). :lol:

Heute ist die Hills Lieferung eingetroffen. Scheint besser zu schmecken und sieht auch eher aus wie Trofu (RC ist gelb :shock: ). Hat es jedenfalls gefressen. Dazu gabs ein Schmusy Sardine - das ging so. Manchmal mag er das supergern.
Später hat er noch mehr Hills gefressen als er bei mir auf dem Schoß saß (beim Abendessen :roll: ) und ich seine Schüssel halten durfte ( :roll: ).

Ich hab ihn vorhin auf dem Klo beobachtet - es kam nur eine kleine Menge Breiiges raus. Jedenfalls kein See. Puh.
Morgen kommt noch die Lieferung von Sandra - hoffentlich mag er davon was.

Ich hab Carlo vorhin mal fotografiert - er hat zwar zweimal gespuckt heute (ok, das eine Mal war ca. 500 g Gras :roll: ) aber sonst eigentlich ganz gut drauf.

Gemütlich-neugierig im Sitzsack

Bild


Und hier mal das Ding von der Nase :( .

Bild

Dabei würde die Sache mit dem Darm und so wirklich auch reichen. :(
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2075
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon romulus » Do 22. Sep 2016, 21:13

Was ist denn das mit der Nase?
Sorry, Du hast es sicher beschrieben, aber ich hab´s nicht mehr auf dem Schirm :oops:
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13385
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon Snoopy » Do 22. Sep 2016, 22:16

Die Nase sieht echt schlimm aus.
Schlimm, was katz so alles bekommen kann :argh:

Wenn die Trockenfuttertaktik aufgeht, wäre das doch auch mal was :yes:

Milan ist ja mal super goldig!
Die Leute im Krankenhaus würden ganz bestimmt staunen :lol:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4663
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon elvira » Do 22. Sep 2016, 22:17

Das fing vor 2 oder 3 Jahren an und wird immer größer. Die TÄ meint, dass es evtl. ein Plattenepithelkarzinom werden könnte (wenn es das nicht eh schon ist). Die Stelle ist wohl typisch (Übergang Schleimhaut/Haut) und weiße Nasen aus Spanien sind für sowas auch prädestiniert.
Was es aber genau ist, lässt sich nur anhand einer Biopsie klären. Machen wir aber nicht. An der Stelle kann man ohnehin nichts wegschneiden, dann hat der Don keine Nase mehr und alles andere kommt auch nicht in Frage, das packt er nicht.
Bild
Benutzeravatar
elvira
 
Beiträge: 2075
Registriert: So 7. Nov 2010, 14:21
Wohnort:

Re: Don Carlo: Nieren, Bauchspeicheldrüse??

Beitragvon nadia » Fr 23. Sep 2016, 00:24

Hoffentlich findest du ein geeignetes Futter, dass dem Don schmeckt und bekommt, damit er wieder eine stabilere Phase hat. :daumen:
Ich stelle mir das alles auch sehr sehr belastend vor, die ständige Hinterherputzerei und dazu vor allem die Sorgen um ihn, wenn es ihm so schlecht geht.
Es ist wirklich bewundernswert, wie du das alles schaffst! Und der kleine Milan ist ja süß, wie er damit umgeht! :lieb:
nadia
 
Beiträge: 1882
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

VorherigeNächste

Zurück zu Was ist nur los?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast