Haarballen

Zum Erfahrungsaustausch, allgemeinen Fragen, unspezifischen Symptomen.

Haarballen

Beitragvon Anke » Mi 27. Jun 2018, 09:00

Wir hatten hier 2 unruhige Wochen.
Mit Mutzz war ich zum Angucken bei der TAin, einfach nur, weils mal wieder Zeit ist. Sie hat ihn gründlich untersucht und meinte, dass wir im Herbst mal wieder n Blutbid machen könnten.Ich hatte ihn nüchtern aber sie sagte, dass wir ihn nicht unnötig mit der Nadel stressen wollen, er ist durch die Erkrankung vor 2 Jahren sehr grantelig beim TA.Alles gefiel ihr sehr gut an ihm, die Vitalfunktionen prima, abtasten gut, Augen, Zähne, alles juut.
Am nächsten Tag hat er n jungen Star reingebracht, ich hörte noch den Todesschrei. :-( des Tieres. Top in Form, der Opi.
Wir haben den Star weggenommen und Mutzz war beleidigt.
Das Wochenende drauf hat er für seine Verhältnisse n ziemlich fetten Haarballen ausgekotzt, am kommenden Tag dann leichten Durchfall. Also bin ich mit ihm am vorletzten Montag wieder zum Doc und Stuhlprobe gleich mit. ISt nichts bei rausgekommen und sie hat was entzündungshemmendes gespritzt und wir haben BeneBac bekommen.
Nun tüddelt er sich durch die Tage,ist gut drauf, sieht prima aus und spuckte noch 3x Haare.Vorgestern das Gleiche bei Mira, erst Haarballen und dann 1 Tag Flutschstuhl.
BEide haben Appetit und sind gut drauf.
ICh habe eben bei TAin angerufen und hole noch mal was gegen die dusseligen Haarballen.
ICh habe beide schon gebürstet, als es die ganze Zeit so heiß war, die haben unglaublich viel gehaart.
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5124
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Haarballen

Beitragvon Berg-Eule » Mi 27. Jun 2018, 09:47

Ich drück mal die Daumen, dass sich bei beiden die Verdauung wieder normalisiert.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13003
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Haarballen

Beitragvon Rohana » Mi 27. Jun 2018, 09:49

Ach je, die Kötzelei, ihbäh. Die armen Schnuffels tut mir immer so leid, das "Vorher" klingt - jedenfalls hier - so entsetzlich elend. Erst ganz schrecklich klägliches Miauen, dann das Gewürge bis zum Finale ... :-//

Das hatten wir auch vermehrt in den letzten Wochen, obwohl Schneck sonst extrem selten was loswerden muß. Was Dir die Tierärztin gegen die Haarballen empfiehlt, interessiert mich daher sehr! Bislang gebe ich Schneck dann immer Ulmenrinde in die nächsten Mahlzeiten und einmal täglich eine Portion Malzpaste. Und bürsten, bürsten, bürsten ... Pullover könnte ich stricken!

Gute Besserung an die Miezens!
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4298
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:16

Re: Haarballen

Beitragvon Anke » Mi 27. Jun 2018, 22:04

Rohana hat geschrieben:Ach je, die Kötzelei, ihbäh. Die armen Schnuffels tut mir immer so leid, das "Vorher" klingt - jedenfalls hier - so entsetzlich elend. Erst ganz schrecklich klägliches Miauen, dann das Gewürge bis zum Finale ... :-//

Das hatten wir auch vermehrt in den letzten Wochen, obwohl Schneck sonst extrem selten was loswerden muß. Was Dir die Tierärztin gegen die Haarballen empfiehlt, interessiert mich daher sehr! Bislang gebe ich Schneck dann immer Ulmenrinde in die nächsten Mahlzeiten und einmal täglich eine Portion Malzpaste. Und bürsten, bürsten, bürsten ... Pullover könnte ich stricken!

Gute Besserung an die Miezens!

Liebe Susanne.Wir haben LAXATIV bekommen. Mirchen hats direkt vom Finger geschleckt und Mutzz fands doof, also hab ich ihm was auf die Pfote geschmiert und er hats dann abgeleckt. Mal gucken, wie s wirkt, morgen und übermorgen gibts noch ne Ration.
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5124
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Haarballen

Beitragvon Rohana » Di 3. Jul 2018, 18:22

Aha, Laxativ - das kannte ich bisher nur als allgemeinen Begriff für Abführmittel. Aber für Katzen gibt es das speziell, hab ich gefunden: <https://www.fuetternundfit.de/Katzen/Magen-Darm/Laxativ.html>
Malzsirup ist drin, das scheint also sozusagen eine Spezialausführung von Malzpaste zu sein.
Hast Du irgendeine Wirkung feststellen können bei Mutzz und Mirchen?
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4298
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:16

Re: Haarballen

Beitragvon romulus » Di 3. Jul 2018, 21:49

Ich hab hier immer Malzpaste vorrätig, das reicht im allgemeinen aus - allerdings sind meine beiden auch kuzhaarig.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13344
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Haarballen

Beitragvon Anke » Mi 4. Jul 2018, 09:19

romulus hat geschrieben:Ich hab hier immer Malzpaste vorrätig, das reicht im allgemeinen aus - allerdings sind meine beiden auch kuzhaarig.

Die ist mittlerweile bäh! bei uns ,warum auch immer????
Die andere Paste hat funktioniert :-)
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5124
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Haarballen

Beitragvon Rosi » So 8. Jul 2018, 11:30

An die "normalen" Malzpasten ist Max nie gegangen. Die bestehen ja auch nur pflanzlichen Nebenerzeugnissen und Ölen.

Die Maltcream von Miamor mochte er als einzige sehr gerne. Die Zusammensetzung klingt auch leckerer.
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katze ... cks/207394
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6258
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Haarballen

Beitragvon Rohana » So 8. Jul 2018, 13:25

Rosi hat geschrieben:An die "normalen" Malzpasten ist Max nie gegangen. Die bestehen ja auch nur pflanzlichen Nebenerzeugnissen und Ölen.
Die Maltcream von Miamor mochte er als einzige sehr gerne. Die Zusammensetzung klingt auch leckerer.

Da ist Schneck ganz seiner Meinung. :-))
Die anderen Pasten, von Gimpet etc., werden mit Verachtung und Pfotenschütteln gestraft. Miamor wird dagegen nach dem Kredenzen sofort weggeschleckt.
Im Moment kriegt sie täglich ein Tütchen, denn das Haaren ist beachtlich. Klar, ich würde bei 26°C in der Sonne auch keinen Pelzmantel mögen ...
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4298
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:16

Re: Haarballen

Beitragvon Berg-Eule » Mo 9. Jul 2018, 10:21

Im normalen Supermarktregal gibt es Lachscrème, die liebt Pucki über alles, aber ob die auch bei Haarballen hilft, weiß ich nicht - wir versenken ihre SDÜ-Tabletten darin. :-)
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13003
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Haarballen

Beitragvon nadia » Mi 11. Jul 2018, 18:00

Hhmm, Silvie hat auch öfter Probleme mit Haarballen und erbricht dann. Sie hat so ein dichtes Fell und diesen Sommer ist es schlimm - trotz bürsten...
Diese diversen Malzpasten enthalten aber ziemlich viel Fett, oder? Damit es flutscht...
Und damit hat sie wiederum auch Probleme. Viele Futtersorten verträgt sie deshalb nicht, bekommt Durchfall.
nadia
 
Beiträge: 1859
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

Re: Haarballen

Beitragvon Rohana » Do 12. Jul 2018, 09:51

nadia hat geschrieben:Diese diversen Malzpasten enthalten aber ziemlich viel Fett, oder? Damit es flutscht...

Ich hab hier grad die Verpackung von der Miamor-Paste vor mir liegen:
Analytische Bestandteile: Rohprotein 3%, Fettgehalt 3,5%, Rohasche 2,0%, Rohfaser 4,0%, Feuchtegehalt 87,0%.
Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse (u.a. 10,0% Malz, 4% Ballaststoffe), Milch und Molkereierzeugnisse.
Aufs Geradwohl habe ich mir eine Futtersorte von "Grau" herausgesucht, da ist der Fettgehalt 5,3%, bei einer Bozita-Sorte 4,5% (ebenso bei Schnecks Lieblings-Sheba), bei Mjamjam mit Ente sogar 6%.
Da läge die Miamor-Paste also drunter.
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4298
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:16

Re: Haarballen

Beitragvon romulus » Fr 13. Jul 2018, 11:29

Die von Rosi empfohlene Miamor Paste klingt gut, die werde ich mal bei der nächsten Ladung mit bestellen.
Meine kurzhaarigen Monster leiden zwar nicht unter Haarballen, aber sie lieben gelegentliche snacks und haben hin und wieder schon mal an einem Grashalm zu würgen - ich vermute mal, dafür ist die Paste auch ganz gut geeignet :-)
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13344
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Haarballen

Beitragvon DrQuinn » Mi 18. Jul 2018, 04:55

Rosi hat geschrieben:An die "normalen" Malzpasten ist Max nie gegangen. Die bestehen ja auch nur pflanzlichen Nebenerzeugnissen und Ölen.

Die Maltcream von Miamor mochte er als einzige sehr gerne. Die Zusammensetzung klingt auch leckerer.
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katze ... cks/207394

Die gibt's auch noch als Malt-Käsecreme. Das einzige was ich in Tammy reinbekomme. Malzpaste ist bäh.
Anja, Tammy und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4001
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 21:13
Wohnort: Zuhause

Re: Haarballen

Beitragvon Trillian » Mi 18. Jul 2018, 07:38

Ich gebe meinen dreien im Moment ein winziges bißchen Flohsamenschalen übers Frühstück. Also wirklich nur eine kleine Prise auf drei Näpfe - ich habe keine Ahnung, ab welcher Menge man so einen Katzendarm mit dem Zeug verstopfen kann, also bin ich lieber vorsichtig.
Das ganze dient dazu, den Kot etwas weicher zu machen, weil Lilith und Spocki schon relativ oft mit leichten Verstopfungen zu kämpfen haben. Das funktioniert sehr gut - und ich habe den Eindruck, dass Lilith auch weniger Haarballen kotzt, seit ich das mache.
Kann aber auch Einbildung sein. :D
Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Lilith, Mr Spock und Lars Nilsson.

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe. :lieb:
*****
♥♥♥Hier ist Dein Schild! ♥♥♥
(Signatur in Bearbeitung)
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3399
Registriert: So 26. Sep 2010, 19:33
Wohnort: Oldenburg

Nächste

Zurück zu Was ist nur los?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast