Futterumstellung bei Kitten

Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Snoopy » Do 17. Okt 2013, 21:02

Hallo zusammen,

in nächster Zeit werde ich euch mit ganz vielen Fragen bombardieren und hoffe, dass ihr ganz viele Ideen und Lösungen für mich habt und ich euch nicht auf die Nerven gehe.

Die Kitten werden im Moment mit "Forelle und Lachs" von Felix in Gelee und Purina One Junior gefüttert :argh:
Lege mir jetzt mal einen kleinen Bestand an, will aber definitiv wieder auf andere Sorten umsteigen und das Trockenfutter einstellen.

Wie stelle ich das am sinnvollsten an?
Die ersten paar Tage einfach mal wie bisher und dann so Löffelchen für Löffelchen immer mehr von einem anderen Futter dazu? Habe von vetconcept jetzt mal Geflügel bestellt, nachdem ich die tollen Inhaltsstoffe bei den ganzen Kittensorten gesehen habe.
Auf lange Sicht will ich aber auch generell wieder bei den Nassfuttersorten variieren. Wie stelle ich das an und ab wann?

Darf ich auch mal so ein Stück ohne Fett gebratenes Hähnchen als Leckerchen geben oder besser warten?

Wie lange dürfen Kitten eigentlich so viel fressen, wie sie lustig sind?

Liebe Grüße
Sandra
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4656
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon DrQuinn » Do 17. Okt 2013, 21:28

Die sind 11 Wochen, die dürfen alles fressen. Rohes Fleisch z.B. Misch am Anfang etwas unter, das wars beim Futter. Wenn die auf dem Bauernhof waren, haben die bestimmt viele andere Sachen bekommen
Anja, Tammy und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4006
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 21:13
Wohnort: Zuhause

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Snoopy » Do 17. Okt 2013, 21:52

DrQuinn hat geschrieben:Die sind 11 Wochen, die dürfen alles fressen. Rohes Fleisch z.B. Misch am Anfang etwas unter, das wars beim Futter. Wenn die auf dem Bauernhof waren, haben die bestimmt viele andere Sachen bekommen


Die sind schon mit ein paar Wochen zu der Katzenhilfe gekommen. Der Bauer wollte sie nicht....

Aber bekommen die nicht noch schnell Durchfall, wenn ich jetzt radikal umstelle? Die letzten Wochen gab es ja immer Felix und Purina...
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4656
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon DrQuinn » Do 17. Okt 2013, 22:51

Misch die neue Sorte drunter, erst ein viertel, dann nach ein paar Tagen halb, dann dreiviertel, gut ist. Hat bei meinen gut geklappt. Nassfutter ist mein problemloser als Trofu
Anja, Tammy und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4006
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 21:13
Wohnort: Zuhause

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Snoopy » Do 17. Okt 2013, 23:06

Trofu wird so oder so eingestellt bzw. ein Leckerchen :yes:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4656
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Hexle-Ronja » Fr 18. Okt 2013, 10:19

wie Anja schon schrieb :yes:
du wirst es schon richtig machen :daumen:
Trofu gibt es hier auch nur als leckerle :yes:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5984
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Rosi » Fr 18. Okt 2013, 11:55

Ich würde auch zur langsamen Umstellung tendieren. Man weiß ja nicht, wie die Kitten reagieren und ich habe schon öfter mitbekommen, dass gerade bei der Umstellung auf besseres Futter es eher mal zur Durchfall kommt.
Muss gestehen als ich meine beiden damals bekommen habe, hatte ich keine Ahnung, was die im TH gefressen haben. Na ja, zuhause gab es auch Whiskas für Kitten, da hatte mein Lernprozess noch nicht eingesetzt. ;-)

Futtern soviel sie wollen, dürfen die Kitten bis sie ausgewachsen sind also so ca. 1 Jahr. Erst dann schlägt es an, solltest Du ein Schleckermäulchen dabei haben. :D
Zuletzt geändert von Rosi am Fr 18. Okt 2013, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6261
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon tanteanna » Fr 18. Okt 2013, 12:10

Ich hab schon so lange keine Kitten mehr gehabt. Kann dir nicht helfen. Aber ich finde, deine Ideen klingen vernünftig. Jede Futterumstellung langsam angehen lassen kann nicht schaden.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5341
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon vilma » Fr 18. Okt 2013, 17:59

Genau, nach und nach untermischen und nach ein bis zwei Wochen sollte es durch sein.

Es gibt auch prima Kittenfutter von Animonda Carny, so als Beispiel. Enthält reichlich Fett und brauchbare Teile vom Tier. Roh würde ich auch füttern, anfangs in kleinen Portionen mit Abstand zu den normalen Nafu-Rationen. Später ruhig jedem mal ein größeres Stück zum Zähneputzen geben.

Jetzt im Babyalter, wenn Magen und Darm noch etwas empfindlicher sind, würde ich bei zwei bis drei Sorten bleiben. Bei erwachsenen Katzen (zumindest bei meinen) sind permanente Sortenwechsel kein Problem, solange der Verdauungstrakt in Ordnung ist.
Ich bin der Trost, die Kraft, die Stille.
Ich bin der seidenweiche Wille.
Ich halte euch in meiner Tatze.
Ich bin die Katze.

(A. Schacht)
Benutzeravatar
vilma
 
Beiträge: 3713
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 18:46
Wohnort: Nordharz

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Snoopy » Sa 19. Okt 2013, 00:22

vilma hat geschrieben:
Es gibt auch prima Kittenfutter von Animonda Carny, so als Beispiel. Enthält reichlich Fett und brauchbare Teile vom Tier. Roh würde ich auch füttern, anfangs in kleinen Portionen mit Abstand zu den normalen Nafu-Rationen. Später ruhig jedem mal ein größeres Stück zum Zähneputzen geben.

Jetzt im Babyalter, wenn Magen und Darm noch etwas empfindlicher sind, würde ich bei zwei bis drei Sorten bleiben. Bei erwachsenen Katzen (zumindest bei meinen) sind permanente Sortenwechsel kein Problem, solange der Verdauungstrakt in Ordnung ist.


Was wird denn bei dem Carny unter "Fleisch" so alles dabei sein? Mir ist nämlich aufgefallen, dass bei dem Animonda vom Feinsten Kitten Schwein drin ist... Finde es auch komisch, dass es für Kitten keine puren Sorten gibt ::?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4656
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon vilma » Sa 19. Okt 2013, 10:09

An Schwein ist überhaupt nichts auszusetzen, es hat eine hohe biologische Wertigkeit. Nur in rohem Zustand kann es theoretisch das Aujeszky-Virus übertragen, obwohl das in Deutschland selten auftritt.

Sortenreinheit macht nur bei Allergikern Sinn, bei normal gesunden Katzen ist sie nicht nötig. Wichtig sind nur vernünftige, frische Rohmaterialien, die dann zu Futter verarbeitet werden. Die normalerweise eingesetzten Fleischsorten wie Rind, Huhn, Schwein sind biologisch alle nahezu gleich "wertig", das nimmt sich nicht viel.

Lt. zooplus enthält Animonda Carny Kitten folgende Bestandteile:

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katze ... arny/10346

Die Zusammensetzung ist für mich völlig in Ordnung, damit können Kitten gesund groß werden. Natürlich gibt es noch "hochwertigeres" Futter, aber wirklich gemocht wird es nicht immer und ich finde die Preise oft einfach nicht mehr angemessen.

P.S. Wenn da Fleisch steht, ist in der Regel Muskelfleisch gemeint. Die enthaltenen Organbestandteile werden nachfolgend aufgeführt.
Ich bin der Trost, die Kraft, die Stille.
Ich bin der seidenweiche Wille.
Ich halte euch in meiner Tatze.
Ich bin die Katze.

(A. Schacht)
Benutzeravatar
vilma
 
Beiträge: 3713
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 18:46
Wohnort: Nordharz

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Rosi » Sa 19. Okt 2013, 11:04

vilma hat geschrieben:Sortenreinheit macht nur bei Allergikern Sinn, bei normal gesunden Katzen ist sie nicht nötig.


Nun ja oder bei Schnäklern :D Ich ziehe möglichst sortenrein bzw. klar definierte Fleischsorten vor, weil Max längst nicht alles frisst. ;-)
Ist beim Carny ja der Fall und die Kitten (hoffentlich) noch nicht so wählerisch. Bild
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6261
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Snoopy » Mo 4. Nov 2013, 23:04

Die sind überhaupt nicht wählerisch und Marty ist der reinste Staubsauger. Egal was wo liegt: Es wird gefressen :eek: :eek: :eek:

Seit Samstag sind wir felixfrei (ist mir ausgegangen :oops: Die fressen einem die Haare vom Kopf! 600g hochwertiges Futter + Trockenfutter aus der Hand sind ein Witz für die Zwei ), aber die Häufchen sind seit dem TA-Besuch nicht so der Hit. Wird aber ja wohl mit dem Stress zu tun haben?! Warte jetzt mal noch ein paar Tage. Will eigentlich kein Felix mehr kaufen. Die letzten vier, fünf Tage waren auf fünf Löffel normales Futter nur noch drei oder vier Fleischbrocken Felix. Die können es ja wohl nicht mehr gerettet haben ???
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4656
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon Snoopy » Sa 9. Nov 2013, 23:32

Häufchen sind immer noch heller.
Kann das auch an der Fleischsorte liegen ???
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4656
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Futterumstellung bei Kitten

Beitragvon DrQuinn » So 10. Nov 2013, 00:30

Nur heller oder auch weich? Im Zweifelsfall mal was untersuchen lassen
Anja, Tammy und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4006
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 21:13
Wohnort: Zuhause

Nächste

Zurück zu Nassfutter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast