Wenn der Nachbar ...

Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf? Dann seid Ihr hier richtig.

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Snoopy » Di 7. Jul 2020, 20:39

Ja, jedes Miez ist anders, wobei der Besucher ja auch noch nicht lange da ist...
Da muss man ihm die Unruhe, Vorsicht und fehlende Schnurraktivität auch zusprechen ;)


Wie geht es dir sonst mit diesem Fellmonster?


Ein Katzenkumpel würde die Schlafzeiten definitiv verlängern. Könnt ihr ihn abends etwas mehr auspowern, damit er nicht morgens auf Spiel und Spaß aus ist?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5129
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Rohana » Di 7. Jul 2020, 21:38

Snoopy hat geschrieben:Ja, jedes Miez ist anders, wobei der Besucher ja auch noch nicht lange da ist...
Da muss man ihm die Unruhe, Vorsicht und fehlende Schnurraktivität auch zusprechen ;)

Na klar!

Snoopy hat geschrieben:Wie geht es dir sonst mit diesem Fellmonster?

Körperlich ganz gut - psychisch ein bißl gemischt, wie schon geschrieben. Die Allergie hält sich in Grenzen, jetzt so nach drei Tagen fange ich etwas an zu hüsteln. Aber die Augen geben Ruhe, und das ist wirklich bemerkenswert. Sollte mich das Gehüstel morgen nerven, hab ich mein Cetirizin und mein Spray.

Snoopy hat geschrieben:Ein Katzenkumpel würde die Schlafzeiten definitiv verlängern. Könnt ihr ihn abends etwas mehr auspowern, damit er nicht morgens auf Spiel und Spaß aus ist?

Er spielt leider nicht mit uns - alle Versuche sind fehlgeschlagen. Katzenangeln interessieren ihn nicht, Stinkekissen auch nicht. Mit beidem hat man das Schneck ja so richtig auf Touren bringen können. Auch Luftschlangen hab ich probiert - Fehlanzeige. Aber ich werd ihm eine Stöber-Kiste machen mit Luftschlangen und seinen Mini-TroFu's, dann hat er was zu graben und zu wühlen. Vielleicht funktioniert das.
Katerchen spielt, rennt und tobt allein, mit Bällchen, mit Staubflusen, mit Mini-Insekten ... sehr süß!

Sein Frauchen klickert auch mit ihm, das hab ich vorhin also mal versucht. Man merkt genau, daß er das kennt und mitmachen möchte. Meine "Kommandos" sind aber natürlich andere als die, die er kennt, von daher war das schnell zu Ende, aber das ist ausbaufähig!
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4528
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Snoopy » Mi 8. Jul 2020, 20:03

Rohe Nudeln hat Snoopy geliebt. Die ließen sich so toll durch den Flur schubsen!

Emotional wird sicherlich noch länger so bleiben... Fühl dich gedrückt!

Aber gut, dass die Allergie nicht gleich voll reingeschlagen hat! Vielleicht desensibilisiert sich dein Körper ja noch gegenüber dem Besuchskater...
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5129
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Rohana » So 12. Jul 2020, 10:54

Soooo ... der Pelzbesuch ist wieder zuhause!

In der zweiten Wochenhälfte wurde er immer heimischer hier. Ein gut bestückter Futtomat und eine kleine Extraportion TroFu in seinem mitgebrachten Pfotschelturm (https://www.bitiba.de/shop/katze/katzen ... ett/232931) haben uns zu längerer Nachtruhe verholfen. Und der immer zugängliche Balkon war natürlich der Hit. GöGa war einmal morgens ziemlich zeitig auf und fand den Pelzgast auf dem Balkonsessel, gemütlich halb unter der Kuscheldecke, den Vögelchen lauschend und laut GöGa "zufrieden grinsend".
Beim Streicheln kam immer mal wieder dieses super-leise Schnurren, das man mehr spürt als hört, und sein Frauchen sagt, daß das normal ist für ihn. Da waren wir von unserer Prinzessin aber anderes gewöhnt, die hatte ja sogar mehrere Schnurr-Stimmlagen!
Beim Streicheln konnte man sich dann auch schon, zack, auf die Seite schmeißen und den Flauschbauch präsentieren. "Komm mit" hat er von daheim schon gekannt und das hat dann auch bei uns gut funktioniert, man wurde auf den Wegen durch die Wohnung begleitet, freundlich umköpfelt und be-wuselt. Geschlafen wurde höchst entspannt, wir haben uns unterhalten, sind hin und her gegangen - Katzi lag im Tiefschlaf, nicht mal eine Ohrspitze hat gezuckt. Das hat mir sehr deutlich gezeigt, wie sehr er uns vertraut und ich finde das sehr rührend.

Gestern nachmittag kamen die Nachbarn dann aus ihrem Urlaub zurück. Katerchen war auf dem Balkon und, huch, da kam sein Frauchen auf den Nachbarbalkon und hat ihn gerufen! Oh, da war große Aufregung, mieps pieps, ein wuseliges Katerchen hat seine Mama sofort wieder erkannt und wollte sofoooooort zu ihr. Wir haben dann mit vereinten Kräften den Rück-Umzug gemacht (Kater in Box, zwei Klos, Streu, große Kiste mit Kleinteilen, Pfotschelturm, Futter, TroFu-Beutel, Futternäpfen ...) und nun bin ich gespannt, wie der erste Abend daheim verlaufen ist.

Ein ganz reizender, grund-freundlicher Kater ist das. Ein Kumpel für ihn wird aber wohl nicht einziehen - die Wohnung ist zugegebenermaßen nicht sehr groß und mit Wusel-Kater und Wusel-Kleinkind ist offenbar vor allem der junge Vater schon ordentlich beschäftigt. Schade ... wo doch ein Bekannter von mir gerade Fotos von einem entzückenden Katzenbuben gemailt hat, der bei seinen Nachbarn zugelaufen ist ... (möglicherweise ausgesetzt - denn welches ca. 10-12 Wochen alte Katzenkind läuft so weit weg, daß es in der ganzen Nachbarschaft niemand kennt????). Sowas könnte dem Nachbarkaterchen gefallen, er ist selber noch so verspielt und fröhlich wie ein Jungtier und gar nicht rabaukig.

Gestern abend spät war ich dann noch draußen im Garten, meiner Geierschar Futter fürs Frühstück richten (für Meisenknödel bräuchte ich eigentlich ein Abo) und beim Raufkommen seh ich, daß unsere Wohnungstür einen Spalt offensteht. Sofort blitzartig der Gedanke "Oh, ist Katerchen jetzt im Treppenhaus?". Und heut früh nach dem Aufstehen wollte ich eigentlich automatisch schauen, wo das Pelzi sich gerade aufhält ... Wie schnell sowas wieder in Fleisch und Blut übergeht!

Ich schätze mal, daß das nicht das letzte Mal ist, daß wir hier Besuch hatten und der Kleine wäre hier jederzeit wieder willkommen.
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4528
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Snoopy » Di 14. Jul 2020, 21:32

Oh, ich finde das ganz toll!

Der Besuchskater ist nach deiner Beschreibung aber auch ein besonderes Exemplar!
Ich habe ihn nur vom Lesen schon gerne :)

Ja, man gewöhnt sich so schnell an alles was das Leben bereichert ;)

Schade, dass es keinen Katzenkumpel gibt. Die würden sich im passenden Alter ja eher untereinander statt die Katzeneltern nerven - zum der Katermann ja scheinbar schon den Nervzwerg raushängen lassen kann.
Aber mehr als gut zureden ist halt nicht drin.
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5129
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Rohana » Sa 19. Sep 2020, 10:24

Ende September/Anfang Oktober wird der Pelznachbar wieder ein paar Tage bei uns verbringen. :-)
Seine Leute fahren kurz weg, nur zwei oder drei Übernachtungen. Da bin ich ja gespannt, ob Pelzi sein Urlaubsquartier gleich wiedererkennt!
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4528
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Trillian » Sa 19. Sep 2020, 16:14

Ach, wie schön. Wenigstens eine Teilzeitkatze. <3
Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Mr Spock, Herrn Lars Nilsson, Emil Tischbein und der wunderbaren Matika O'Hara.
♡ Lilith für immer im Herzen ♡

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe.
*****
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3840
Registriert: So 26. Sep 2010, 18:33
Wohnort: Oldenburg

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon DrQuinn » So 20. Sep 2020, 01:39

Natürlich wird er das wiedererkennen oder habt ihr umgebaut? XD
Anja.
Tammy
und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4121
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:13
Wohnort: Zuhause

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Rosi » So 20. Sep 2020, 11:12

Wie schön. Na klar wird er das wiedererkennen. Wahrscheinlich sagt er: ich wäre ja mal kurz vorbei gekommen. Man ließ mich aber nicht. ;-)
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6407
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 14:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Snoopy » Mi 23. Sep 2020, 14:38

Wie schön!

Pelziger Katzenbesuch!

Ich bin gespannt, was er sich ausdenkt :-)
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5129
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Rohana » Fr 2. Okt 2020, 13:44

Ja-haaaa ... er braucht wieder ein bißchen zum Ankommen. Dienstag abend haben sie ihn gebracht, bis morgen bleibt er. Die Urlaubspläne (gedacht war an Berlin) haben die Nachbarn dann aber umgeschmissen, das Risiko, nach dem Heimkommen 2 Wochen Quarantäne haben zu müssen, war ihnen doch zu hoch. So haben sie jetzt Tagesausflüge gemacht.

Der Kleine hat uns die ersten beiden Nächte wieder ordentlich wachgehalten. Er veranstaltet Wettrennen mit sich allein unseren langen Altbauflur entlang, pa-dom pa-dom pa-pa-dom ... Und was Schneck in 10 Jahren nicht geschafft hat, schafft er mühelos in wenigen Tagen: Kratzspuren im Holzboden! Vor einer Zimmertür sieht man anhand der Spuren schön, wie er da die Kurve gekratzt hat - wortwörtlich! :-)))
Er ist süß und lieb, aber wieder ein bißchen distanziert, klar. Streicheln ist okay, aber nicht zu lange: Fauchi! Hochheben geht gar nicht: Fauchiiiii!
Er wird sich wieder den Pelz abfreuen, wenn sein Frauchen ihn holen kommt. Das ist ganz große Liebe bei den beiden, sie konnte sich beim Bringen auch wieder nur ganz schlecht trennen. Süß!

Und es macht mir wieder bewußt, wie eng unser Verhältnis zu unserem Schneckchen war ...
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4528
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: Wenn der Nachbar ...

Beitragvon Snoopy » Fr 2. Okt 2020, 16:53

Das sind ja auch Familienmitglieder - das muss so!

Wahrscheinlich müsste er etwas häufiger kommen, damit er euch nicht immer wieder vergisst...
Aber ist ja scheinbar ein sehr anpassungsfähiges Katzentier!

Ein schönes gemeinsames Wochenende!
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5129
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland

Vorherige

Zurück zu Stubentiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron