"Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf? Dann seid Ihr hier richtig.

"Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon Rohana » Mi 21. Aug 2019, 14:54

Tjaja, so ist diese Abteilung hier im Forum überschrieben. Das Fragezeichen hat so seine Berechtigung im Hause Schneck ...

Montagabend gegen 20:30 Uhr, den Dosis knurrt heftig der Magen, Essen ist auch schon fertig. Aber die Katze mault lautstark an der Wohnungstür: "AUF! AUF! AUFMACHEN!". Also wird das Personal tätig, öffnet die Tür einen Spalt, Katz geht ins Treppenhaus stromern und die Menschen können in Ruhe essen.
Kurz nach 21 Uhr: es ist so verdächtig ruhig. Wo ist nur unser Schneckchen? Leises Rufen ins dunkle Treppenhaus - kein Mieps, kein Tapsen eiliger Pfötchen auf den Holzstufen. Hm. Hat jemand sie versehentlich im Keller eingesperrt (hatten wir alles schon). Nix, niente. Alles ruhig. Bei den (noch relativ neuen) Nachbarn in der Wohnung unter uns ist die Wohnungstür angelehnt. Nachdem das pelzige Frollein dort neulich schon rotzfrech Wohnungsbesichtigung gemacht hatte, als ich an der Tür mit der Nachbarin plauderte, ging GöGa klopfen und fragen. Kein Schneck nirgends - AAABER der Nachbar war ganz kurz durch die hintere Tür im Garten zum Gießen gewesen. Tja, diese zwei Minuten hatte Madam Schneck genutzt und war ausgebüxt.

Es folgten unruhige Stunden. Zwei Menschen gehen immer wieder in den nun schon dunklen Garten, rufen leise, klappern mit TroFu-Dosen. Nix. Eine Tour um den Block, rufen, klappern, schauen - nicht daß schon etwas Graupelziges irgendwo am Straßenrand liegt ... Es wird stiller in der Stadt, wieder rufen, wieder klappern. Kein Schneck.
GöGa mußte dann gegen Mitternacht in die Falle, um 5:30 Uhr klingelt der Wecker ... Wir beschließen, die Tür zum Garten aufzulassen und auch unsere Wohnungstür. Gegen 1 Uhr lege ich mich auf unserem Gästesofa hin, habe den Wecker auf 3:30 Uhr gestellt, um dann nochmal eine Ruf-Klapper-Tour zu machen.
Gegen 1:15, ich bin im Einschlafen: irgendwas klackert doch. Ach, der Wind hat am gekippten Fenster die Jalousie bewegt. Oder? Oder????
Plötzlich ... ein klitzekleines, ganz leises Miiiii neben dem Gästebett ...

Wenn die Erdbebensensoren Dienstag morgen gegen 1:15 Uhr im Großraum Schwerin etwas registriert haben, müssen das die Steine gewesen sein, die von unseren Herzen purzelten!

Die Ausreißerin war SEHR hungrig (sie hatte am späten Nachmittag von mir zuletzt was bekommen und die Mause-Ernte draußen war wohl nicht toll) und mußte aufs Klo ... :-) Draußen den Fellpoppes in den Sand halten fand man offenbar nicht so verlockend.

Es ist beruhigend, daß sie den Heimweg gefunden hat und genau weiß, wohin sie gehört. Aber wir hoffen mal, daß sie den Beweis nicht nochmal antreten muß ...
Am Sonntag nachmittag gibt es allgemeines "Haus-Kaffeetrinken" im Garten, dann werden wir mit allen Nachbarn in netter Runde sitzen und bitten, daß einfach drauf geachtet wird, die Tür zum Garten nicht aufzulassen. Die ist extrem schwergängig, man kann sie also gut einen klitzekleinen Spalt anlehnen, so daß keine Katze durchkommt.
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4496
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: "Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon romulus » Mi 21. Aug 2019, 22:28

Uff, da ist mir ja schon beim Lesen ganz anders geworden - eine Wohnungskatze, die ausgebüxt ist!
Da hattet Ihr enormes Glück und jetzt auch die Gewissheit, dass sie wieder nach Hause findet, falls so etwas nochmal geschieht.
Aber ich kann mir den Stress sehr gut vorstellen!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13677
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:34

Re: "Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon Snoopy » Do 22. Aug 2019, 20:58

Uuuuh, was eine Aufregung!

Da geht das Menschenherzchen, wenn Miez stiften geht...
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5078
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland

Re: "Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon Trillian » So 25. Aug 2019, 12:12

Oh weia!
Gut, dass Madame weiß, wo sie hingehört.
Ich gestatte hier ja auch Treppenhausausflüge - aber neuerdings nur noch, wenn ich dabei bin (außer bei Spocki, der darf auch mal ein paar Minuten ohne Begleitung), und es ist streng verboten, die Treppe nach unten zu nutzen. :D Allerdings hatten wir hier schon mehrfach panische Kater, die in die falsche Wohnung geflitzt waren. Einmal wollte ich gerade Nilsson einsammeln, als die blöde Nachbarin oben aus der Wohnung kam (bzw. eine der zahllosen Frauen des Nachbarn von oben). Nilsson voll in Panik, springt die ganze Zeit weg und verschrammt mich von oben bis unten, die komische Frau latscht einfach weiter als wär nix. Ignorieren sie mich ruhig, ich jongliere hier nur im Treppenhaus mit meiner Katze...
Jedenfalls hab ich auch immer Angst, dass die mal nach unten spazieren und dann ist da die Tür auf. Spocki würde zurückkommen, Lilith und Nilsson sich vermutlich vor Angst dermaßen gut verstecken, die würde ich nie wieder sehen. :/
Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Mr Spock, Herrn Lars Nilsson, Emil Tischbein und der wunderbaren Matika O'Hara.
♡ Lilith für immer im Herzen ♡

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe.
*****
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3787
Registriert: So 26. Sep 2010, 18:33
Wohnort: Oldenburg

Re: "Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon nadia » Sa 31. Aug 2019, 11:32

Oh, was für ein Schock! Ich kann gut nachfühlen, wie euch zumute war... Ich würde verrückt vor Sorge!
Toll, dass das Schneckchen so gut und schnell heim gefunden hat! Beruhigend! Aber hoffentlich bleibt es bei dem Abenteuer - und sie will nicht öfter solche Ausflüge machen...

Es ist immer gefährlich, wenn andere Menschen eben nicht so achtsam sind, weil sie es nicht gewöhnt sind, ständig auf geschlossene Türen zu achten wie wir, besorgte Dosis.
Wir hatten kürzlich ein paar Tage Besuch im Haus - das war sehr stressig, immer darauf zu achten, dass keiner mal kurz die Haustür auflässt oder ein Fenster aufmacht, usw.
Benutzeravatar
nadia
 
Beiträge: 2046
Registriert: Do 28. Okt 2010, 08:25

Re: "Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon Rohana » Fr 21. Aug 2020, 10:47

Heute vor einem Jahr hatte ich das geschrieben ... da ging es dem Schneck so gut. :-((
Im Moment ist sie für mich wieder sehr präsent. Ich höre sie in der Wohnung und neulich nacht hatte ich das Gefühl, daß sie neben mir liegt, habe förmlich das Gewicht ihres Körperchens auf dem Kopfkissen gespürt ...
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4496
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: "Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon DrQuinn » Fr 21. Aug 2020, 23:33

Ja, das kommt mir bekannt vor. Man hat das Gefühl, sie müssten gleich um die Ecke kommen.
Anja.
Tammy
und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4098
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:13
Wohnort: Zuhause

Re: "Das Revier Eurer Katze hört an der Haustür auf?"

Beitragvon Snoopy » Mo 24. Aug 2020, 13:18

Fühlt euch ganz fest gedrückt!!!

Unsere Sternenkatzen gehen niemals ganz. Sie bleiben für immer.
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5078
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland


Zurück zu Stubentiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast