Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Wie beschäftige ich meine Katze? Vom Pappkarton bis zur HighTech-Maus - Berichte und Fragen zu Katzenspielzeug.

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Trillian » So 17. Mai 2015, 12:28

[quote="Snoopy"
Die restlichen Stücke Trockenfutter habe ich später in die Kiste mit Tischtennisbällen geworfen- unbemerkt möchte ich erwähnen! :yes: 2 Minuten, dann war Yoshi dabei alles auszuräumen. Habe ihm zwei mal die gesammelten Bälle wieder auf die restlichen Trockenfutterstückchen geworfen :oops:
Yoshi happy- Futter! Luna happy- alles voll mit Bällen :hurra: :hurra: :hurra: Leider nur ein Glück von 10 Minuten.
Kann ich das mit einer größeren Kiste und noch Papier dazwischen spannender gestalten?
[/quote]

:hurra: :hurra: :hurra:
Ja, bastel dem Verrückten doch mal ein Bällchenbad und schau, wie's ankommt - und vergiss nicht, ganz viele Fotos zu machen! :D
Ich hab hier nur die ganz kleine Version als Element auf dem Fantasyboard :twist: (allerdings hab ich mehr Bälle reingetan) - mir reicht das schon immer aufzuräumen. :lol:
[center]Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Lilith, Mr Spock und Lars Nilsson.

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe. :lieb:
*****
♥♥♥Hier ist Dein Schild! ♥♥♥
(Signatur in Bearbeitung)[/center]
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3455
Registriert: So 26. Sep 2010, 19:33
Wohnort: Oldenburg

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Snoopy » So 17. Mai 2015, 23:20

Trillian hat geschrieben:[
:hurra: :hurra: :hurra:
Ja, bastel dem Verrückten doch mal ein Bällchenbad und schau, wie's ankommt - und vergiss nicht, ganz viele Fotos zu machen! :D
Ich hab hier nur die ganz kleine Version als Element auf dem Fantasyboard :twist: (allerdings hab ich mehr Bälle reingetan) - mir reicht das schon immer aufzuräumen. :lol:


Ich habe so eine riesige Eiskiste genommen und es wird nur im Flur gespielt. Da haben die Bälle nicht so viele Fluchtmöglichkeiten :lol:
Mache euch demnächst mal ein paar Bilder davon. Wenn ich gehe, ist das nämlich immer ihr Geschenk. Dann kann ich nach meinen Rückkehr als erstes immer mal aufräumen :lol:

Yoshi spielt noch etwas mit der Katzenangel, aber eigentlich ist ihm die Fiepsemaus zu blöd. Luna hat ihren Spaß und bekommt ein paar auf den Deckel, wenn sie dabei an Yoshi vorbei kommt :roll:

Habe so einen Katzenkong bestellt und bin gespannt....

Mit Luna und Yoshi zusammen klickern geht nicht so richtig. Yoshi gibt Luna immer ein paar auf die Mütze, wenn er der Meinung ist, dass er zu kurz kommt. Heute Mittag ist Luna dann gegangen. Daraufhin habe ich mit dem Targetstab geübt. Yoshi scheint das zu verstehen :yes: . Nach dem Klick, schlägt er aber noch dem Trockenfutter :roll: . Das muss ich ihm irgendwie wieder abgewöhnen.
Will noch ein paar Tage so üben und dann soll er lernen auf einem Platz zu warten, damit ich mit Luna beschäftigen kann. Mal sehen, ob uns das irgendwie gelingt, denn ganz offensichtlich will er Aufmerksamkeit.... sehr viel Aufmerksamkeit :argh:

Außerdem haben wir etwas mit dem Gnom gespielt.... Das Bild habe ich im Tagebuch eingestellt... Verrückter Kater :yes:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4704
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon nadia » Mo 18. Mai 2015, 12:02

Interessant, was es alles an Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt :D

Das Problem, dass die Geschwister aufeinander losgehen, d. h. Kater Tobi normalerweise auf Silvie, haben wir auch - und Silvie kreischt dann heftig und flüchtet, wenn er sie jagt und in den Nacken beisst - wenn sie kann! Hört sich schlimm an, wenn er seine Aggressionsminute hat und sie festhält. Ich schimpfe dann schon mit ihm und - da es öfters abends im Schlafzimmer passiert, wenn Silvie schon auf ihrem Schrank oben "im Bett" ist - sperre ihn kurz aus, bis er sich beruhigt hat.
nadia
 
Beiträge: 1885
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Snoopy » Mo 18. Mai 2015, 17:35

nadia hat geschrieben:Interessant, was es alles an Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt :D

Das Problem, dass die Geschwister aufeinander losgehen, d. h. Kater Tobi normalerweise auf Silvie, haben wir auch - und Silvie kreischt dann heftig und flüchtet, wenn er sie jagt und in den Nacken beisst - wenn sie kann! Hört sich schlimm an, wenn er seine Aggressionsminute hat und sie festhält. Ich schimpfe dann schon mit ihm und - da es öfters abends im Schlafzimmer passiert, wenn Silvie schon auf ihrem Schrank oben "im Bett" ist - sperre ihn kurz aus, bis er sich beruhigt hat.


Yoshi kratzt leider sofort an der Tür, wenn man ihn rauswirft... Das ist nicht gut für die Holztüren :argh:
Würde euch echt gerne mal Videos hochladen. Habe bisher nur ein wirklich brauchbares und da geht es noch recht friedlich zu, allerdings habe ich es mit dem Handy aufgenommen und das scheint irgendein Dateiformat zu sein, dass sich nicht hochladen lässt. Muss mich mal damit beschäftigen ::?

habe eben wieder mit Yoshi geklickert. Wenn der Targetstab sich auf Nasenhöhe bewegt, folgt er ihm :yes:

Luna tut mir leid... sie ist da irgendwie raus. Gebe ihr immer noch etwas Trockenfutter so :yes:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4704
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon DrQuinn » Mi 20. Mai 2015, 00:40

[link]https://www.youtube.com/watch?t=23&v=zQO3295WCmU[/link] Wie wärs mit sowas?
Anja, Tammy und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4009
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 21:13
Wohnort: Zuhause

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Snoopy » Fr 22. Mai 2015, 23:14

DrQuinn hat geschrieben:[link]https://www.youtube.com/watch?t=23&v=zQO3295WCmU[/link] Wie wärs mit sowas?


Fände Luna bestimmt geil.... Yoshi ist über so etwas erhaben.... :tigerschrei:

Kong ist auch gescheitert... Habe für jeden einen bestellt. Luna kann ja nicht immer zu kurz kommen, weil das Yoshi so merkwürdig ist.
Luna total happy, das Ding umarmt und kräftig mit den Füßen getreten. Yoshi ca. 30 Sekunden mit dem Schwanz gekuschelt :doof: , dann Luna in den Nacken gebissen und sie mit dem Hinterpfoten getreten :ohnmacht:
Hatte jedem seinen Kong mit mehr als ausreichendem Abstand gegeben, damit sie sich nicht in die Quere kommen.... Er ist bewusst hingegangen ::?

Interessant finde ich auch, dass egal wie verfressen Yoshi ist, er ist nur bis zu einem gewissen Grad bereit dafür zu arbeiten..... Fummelbrett nimmt er nur die leichten Stellen und wenn ich gleichzeitig noch etwas in die Bällchenkiste werfe, nimmt er die :roll:
Beim Klickern hat er den Targetstab verstanden. Folgt ihm sogar brav.... aber wenn ich ihn irgendwo hochführen möchte, setzt er sich, schaut mich an so nach dem Motto: "Los, mach den wieder runter, ich spring doch jetzt nicht!" Der springt auch nicht... er geht dann... und wenn es nur eine kleine Erhöhung ist, dann angelt er mit der Pfote, aber Bewegung ist nicht so sein Ding. Muss mal schauen, was wir als nächstes machen.
Würde gerne die Namen üben, aber sie kommen immer beide und wenn nur einer das Leckerchen bekommt und es nicht Yoshi ist, bekommt Luna auf die Ohren :argh:

Muss einen neuen LED-Pointer bestellen. Snoopys ist hinüber und Leo und Marty haben ja keinen, weil Marty einen Schattenschaden hat ::?
Vielleicht kann das noch gehen.

Ansonsten bin ich eher etwas ratlos mit dem Kater ::?
Katzenangel fängt er auch nur noch um die Schnur abzukauen :doof:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4704
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Trillian » Sa 23. Mai 2015, 11:26

Sandra, mach langsam. ;)
Yoshi war eine Weile in Quarantäne und jetzt ist er plötzlich im Himmel. Ich kann mir vorstellen, dass er etwas überfordert ist mit der ganzen Situation. Lass ihn die leichten Elemente fummeln und mach mit dem Targetstab Übungen auf dem Boden, das ist doch prima. ;)
Lilith und Nilsson haben auch ihre Lieblings Fummelteile - Lilith setzt sich jeden Morgen erwartungsvoll vor diese Brücke mit den Vertiefungen, wo man nur leichte Zungenakrobatik braucht. :lol:
Spocki ist hier der Einzige, der rumhüpft und überall rumfummelt.
[center]Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Lilith, Mr Spock und Lars Nilsson.

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe. :lieb:
*****
♥♥♥Hier ist Dein Schild! ♥♥♥
(Signatur in Bearbeitung)[/center]
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3455
Registriert: So 26. Sep 2010, 19:33
Wohnort: Oldenburg

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Rosi » Sa 23. Mai 2015, 11:32

Tja Sandra, kann Dich gut verstehen. Du hast nun wirklich so ziemlich alles an Alternativen ausprobiert, um Yoshi von dem Mobbing abzubringen. Mir fällt offen gesagt auch nichts mehr ein. ::? Da würde ich wirklich in Erwägung ziehen, einen Katzentherapeuten hinzuzuziehen.

Ich habe ja schon viel gelesen in vielen Foren was Katzenverhalten angeht, aber das kenne ich eigentlich nur von Vielkatzenhaushalten. Da gibt es immer mal einen Prügelknaben, den irgendwie alle auf dem Kieker haben, aber bei zweien. Klar, wenn zwei sich nicht verstehen, aber den Eindruck hat man bei Deinen Schilderungen eigentlich auch nicht. Yoshi macht eher den Eindruck einer nicht sozialisierten Handaufzucht. Ob das von dem Krankenaufenthalt ausgelöst wurde? Das geht mir so durch den Kopf.

Was ich unter diesen Umständen tun würde, ich würde dazwischen gehen und es unterbinden, wenn er sich so verhält. Offensichtlich versteht er es nicht anders. Vielleicht sogar für 10 Minuten in ein separates Zimmer setzen, damit er merkt, dass er alleine ist, wenn er sich so verhält. Aber ob das allerdings der richtige Weg ist? Vielleicht ziehst Du da wirklich mal einen Fachmann/-frau zu Rate. Man kann so schnell das Gegenteil erreichen, wenn man es falsch anpackt. Birga Dexel hat z.B. eine HP, bei der man auch Anfragen stellen kann - natürlich gegen Honorar. Ist halt der einzige Name, den ich kenne. ::? Die Kosten kann man dort auch nachschauen, günstig sind die gerade nicht, habe aber auch keinen Vergleich. Ein Hausbesuch wäre sehr teuer, aber vielleicht geht auch eine schriftliche oder telefonische Beratung. Sorry, aber mir fällt sonst echt nichts mehr ein. [link]http://www.tierberatungspraxis.de/pages/verhaltensberatung-katze.php[/link]
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6268
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Snoopy » Sa 23. Mai 2015, 21:38

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Yoshi hauptsächlich langweilig ist. Er spielt ja eigentlich überhaupt nicht, d.h. er bewegt sich auch kaum bis er auf Luna losgeht.
Aber ich weiß nicht, wie ich ihn sinnvoll beschäftigen kann.

Anke hat vielleicht recht, dass er einfach nicht mehr bremsen kann, weil er so lange eingesperrt gewesen ist ::?
Mir tut Luna halt leid. Sie ist ein echter Wirbelwind und spielt stundenlang alleine mit ihrem Bällchen. Sie würde sich bestimmt freuen, wenn Yoshi mitspielen würde. Aber er spielt lieber Verprügeln ::?

Clickern machen wir auf jeden Fall weiter :yes:
Mal sehen, was wir als nächstes machen ::?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4704
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Rosi » Mo 25. Mai 2015, 11:40

Snoopy hat geschrieben:Anke hat vielleicht recht, dass er einfach nicht mehr bremsen kann, weil er so lange eingesperrt gewesen ist ::?
Mir tut Luna halt leid. Sie ist ein echter Wirbelwind und spielt stundenlang alleine mit ihrem Bällchen. Sie würde sich bestimmt freuen, wenn Yoshi mitspielen würde. Aber er spielt lieber Verprügeln ::?

Das glaube ich ja auch, aber es kann nicht sein, dass er Luna als Punchingball benutzt, weil er sonst nichts mit sich anzufangen weiß. Das würde ich schon unterbinden, wenn es zu doll wird, damit das nicht zur Gewohnheit wird. Wenn sie toben ist das eine Sache, aber es ufert ja offensichtlich häufig aus. Da Luna eigentlich auch ein Wirbelwind ist, weiß ich nicht, ob ein Raufkumpel da die Lösung wäre. Deshalb würde ich sie in einer solchen Situation kurz trennen. Bei meinen Jungspunden kam das auch schon mal vor, dann habe ich mir einen geschnappt und ins Klo gesperrt. Da kam es halt auch von beiden Seiten. Nur für ein paar Minuten - kein wegsperren in dem Sinne. Einfach nur um zu zeigen, dass das jetzt zuviel war. Ich weiß nicht, wie man das den Miezen sonst verdeutlichen könnte. Nach 5 Minuten habe ich auf gemacht und es herrschte wieder Frieden. Bei uns hat das also geklappt. ::?
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6268
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon mortikater » Mo 25. Mai 2015, 12:33

Ich habe es mit Tom damals auch so gemacht, er hat Mette gemobbt.

Tom war Zeit seines Lebens ein enorm selbstbewusster Kater, den man kaum einschüchtern konnte. Wenn ich ihn mal "angeschnauzt" habe, war es ihm völlig egal, er brüllte förmlich zurück. Jede meiner anderen Katzen hätte ein Trauma erlitten, die waren alle viel sensibler und hörten auf jedes "Nein".

Tom habe ich immer wieder ins Badezimmer gesperrt, wenn er - ich glaube auch aus Langeweile - beschloß, Mette mal wieder zu vermöbeln. Sie war auch das perfekte Opfer, weil sie so schön Kreischte und vor Angst verging. Tom rannte zum Schluß schon von alleine ins Badezimmer, das ist wahr, er wusste ganz genau, was er tat und dass es nicht erwünscht war. Nach ein paar Minuten im Badezimmer war die Aggression raus. Aber ich habe ihm auch immer Sonderprivilegien gegeben. Abends durfte er noch mal alleine raus ohne das langhaarige Fußvolk. Das ging ca. 3 Jahre lang so. Dann kam Keke, den hasste Tom dann so richtig, aber der wehrte sich und kämpfen wollte Tom nicht. Mette hatte in der Zeit die Sicherheit der Kratzbäume entdeckt. Wenn Tom sie noch mal verfolgte, was aber nur noch höchst selten vorkam, sprang sie auf die obere Etage eines Kratzbaums, was Tom wegen seiner Leibesfülle immer ablehnte.

Rückblickend betrachtet würde ich sagen, es war die anstrengenste Zeit in meiner gesamten Katzenhaltung. Ein paar Mal hätte ich ihm den Hals umdrehen können und manchmal habe ich gedacht, ich müsste ihn zurückbringen. Aber er war so unglaublich intensiv mit mir und es war hier eben auch nicht alles so, wie es für IHN optimal gewesen wäre. Kimi und Keke haben Entspannung gebracht. Kimi war die erste Katze, die Tom tatsächlich leiden mochte. Mette mochte er eigentlich auch, sie durfte mit Kimi neben ihm liegen. Er hat sie nicht gejagt, weil er sie nicht leiden konnte, sondern weil er ein bißchen "Spaß" wollte. :roll:
[center]Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild[/center]
mortikater
 
Beiträge: 9667
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Anke » Mo 25. Mai 2015, 14:21

Ich Habe letztens den Mutzzelbär auch wieder geschnappt und ihn nach unten gebracht weil er Mirchen hier in die Enge getrieben hat und sie nur kläglich maunzte und sich beschwerte.Er zappelt dann n bißchen rum aber blieb dann auchd raußen.

Wenn ich die Situation durchbreche, stelle ich immer wieder fest, dass sie dann nicht dort weitermachen, wo ich sie separiert habe, sondern dann ist es auch zuende damit.

ICh will auch nicht, dass Mutz denkt, dass er der "Schuldige" ist, sondern versuche einfach, die Situation aufzulösen!
Ich sag dann auch sowas wie: nun ist Schluss ihr Beiden, stopp jetzt , oder sowas in der Art mit sehr energischer Stimme!
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5135
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon cjh » Mo 25. Mai 2015, 14:24

nadia hat geschrieben:Interessant, was es alles an Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt :D



Jupp, die Beiden sind gut darin, Beschäftigungsmöglichkeiten für Sandra zu finden :lol:

Hach, ich beneide Sandra darum, zwei so schöne Katzis zu haben.

Christine
Bild
cjh
 
Beiträge: 700
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: Sinnvolle Beschäftigung gesucht

Beitragvon Snoopy » Mo 25. Mai 2015, 15:13

cjh hat geschrieben:
nadia hat geschrieben:Interessant, was es alles an Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt :D




Hach, ich beneide Sandra darum, zwei so schöne Katzis zu haben.

Christine


Du bekommst auch schon wieder welche! Ich sehe es schon bildlich vor mir: "Mama, ich will einen Hund!" ... "Ok, mein Sohn, du bekommst zwei Katzen!" :lol:


Aussperren ist echt so ein Ding mit Yoshi, der kratzt ja an Türen :argh:
Er weiß auch genau, dass er nicht so doll mit Luna kämpfen darf. Er haut mittlerweile ab und lässt sie los, wenn ich komme. Aber er springt auch sofort wieder drauf, wenn ich ihm die Rücken zudrehe.
Er macht das halt mit voll Absicht. Das ärgert mich dann, was er natürlich spürt und ich denke, das macht ihm dann wiederum Spaß :roll:
Kleiner Stinkstiefel :yes:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4704
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Vorherige

Zurück zu Spielmöglichkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron