Stinkies - gefährliche Füllung!

Wie beschäftige ich meine Katze? Vom Pappkarton bis zur HighTech-Maus - Berichte und Fragen zu Katzenspielzeug.

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon romulus » So 16. Mär 2014, 08:34

Mit der Füllwatte - ich kann mir nicht vorstellen, dass die harmlos ist, und das Stinkie geht meist sehr schnell kaputt.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13626
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:34

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Rosi » So 16. Mär 2014, 12:51

Den habe ich meiner Freundin für ihren Coonie mal mitgebracht. [link]http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenspielzeug/catnip_spielzeug/catnip_kong/136111#more[/link]
Ein sehr robustes Teil. Was da drin ist? Keine Ahnung ::? Leider muss das wieder mal nicht drauf stehen. Andererseits dürfte, wie Edda schon sagt, auch die Füllwatte nicht bekömmlich sein. Ich denke, man kann nur darauf achten, dass der Stoff robust ist, die Verarbeitung gut und ab und zu kontrollieren, dass es nicht am kaputt gehen ist.

Die haben nicht umsonst diese Sätze dabei stehen: "Hinweis: Wie bei jedem anderen Produkt sollten Sie Ihr Tier bei der Beschäftigung mit diesem Spielzeug beaufsichtigen. Bitte überprüfen Sie das Produkt regelmäßig auf Schäden und ersetzen Sie das Spielzeug, wenn es defekt ist oder wenn Teile verloren gehen, da ansonsten eine Verletzung des Tieres nicht ausgeschlossen werden kann. "

Damit wird dann die Verantwortung abgewälzt. Das es gerade bei Katzen utopisch ist, beim Spielen immer dabei zu sein, interessiert nicht.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6360
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 14:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Anke » So 16. Mär 2014, 13:37

romulus hat geschrieben:Mit der Füllwatte - ich kann mir nicht vorstellen, dass die harmlos ist, und das Stinkie geht meist sehr schnell kaputt.

hmmmmmmmmmmm ::? ..da weiß ich auch nicht so genau.
Hier gehn die Stinkies nicht kaputt, sie werden nur bespaßt und besabbert und dürfen dann wieder ab in die hermetisch abgesicherte geruchsblockierende :lol: Kiste nachm Trocknen.
Was meist du denn, was passiert den Miezen mit der Füllwatte? Wegen verschlucken? Die ist ja nicht so fluffig wie kosmetische Watte.
Du könntest Stoffstreifen nehmen zum Füllen, von alten TShirts oder so oder vielleicht n ganzes Stückchen Schaumstoff und das beziehen?
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5232
Registriert: Di 30. Nov 2010, 18:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Hexle-Ronja » So 16. Mär 2014, 14:05

meine machen so teile nicht kaputt :no: nur total vollgesabbert *igitt*
@ Anke mit stoffresten ist ne prima idee was meinst du Edda das müßte doch gehen :yes:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5999
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Polly » So 16. Mär 2014, 14:37

Molly bekommt ihr Stinkekissen nur unter Aufsicht, wie jetzt gerade..., sie rollt da mehrmals drüber und sabbert ein wenig dran rum..., und dann kommt das Ding wieder in die Tüte..... :yes:
Liebe Grüße
Polly mit Mia
Kasperkater Monty + Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen
Polly
 
Beiträge: 1037
Registriert: Di 2. Nov 2010, 12:31

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Rosi » So 16. Mär 2014, 14:57

Bei uns gingen und gehen die auch nicht kaputt. Max spielt eh nicht sehr lange am Stück damit und Moritz hat sie früher auch total vollgesabbert.
Ich erinnere mich, dass da auch schon mal eine Naht geplatzt ist, da haben sie aber zum Glück nicht dran gezupft. Aber jede Katze ist halt anders. ;-)
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6360
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 14:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Rohana » Mo 17. Mär 2014, 14:12

So, die Herstellerfirma hat geantwortet:

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für einen Verbesserungsvorschlag genommen haben.

Ihr Unbehagen können wir verstehen, jedoch möchten wir Sie auch ganz gerne beruhigen was die Bedenken wegen der Styroporkügelchen angeht.

Ein versehentlicher Verzehr dieser Styroporkügelchen ( auch beim Putzen des Fells ) ist absolut ungefährlich, ungiftig und die Gefahr eines Darmverschlusses ist durch den seinerzeit vor der Markteinführung von uns befragten Tierarzt so gut wie ausgeschlossen!

Das seit Jahren von uns genutzte Styropor wird sogar zum Verpacken für Lebensmittel verwendet, ein übermäßiger oder versehentlicher Verzehr des Styropors durch Ihre Katze ist auch eher unwahrscheinlich ;-) , aber selbst wenn… es kommt lt. Veterinär „stuhlauflockernd“ und unverdaut auf natürlichem Wege vollständig wieder zum Vorschein.

Es gibt keinerlei Veranlassung für die Katze die Styroporkügelchen zu verzehren, ebensowenig wie sie Katzenstreu fressen würde. Hinzu kommt, dass diese Kügelchen nicht aneinander kleben oder sich irgendwie miteinander verbinden oder quellen, es sind und bleiben winzige, einzelne Kügelchen mit runder Oberfläche.

Der „Spielwert“ der Spielrolle ist neben der enthaltenen Baldrianwurzel im Wesentlichen auf die Festigkeit / Beschaffenheit zurückzuführen.

Diese für den Spielerfolg wichtige Festigkeit ist durch keine andere Füllung zu erzielen. Zur verbesserten Sicherheit/ Bissfestigkeit haben wir vor ca. 2 Jahren sogar extra eine Lage Inletstoff hinzugefügt.

Eines können Sie uns ganz sicher glauben, NIEMALS würden wir ein Katzenspielzeug auf den Markt bringen, von welchem wir nicht überzeugt sind, dass es absolut ungefährlich ist.

Unsere Wurzeln liegen im Tierschutz, das Wohl der Tiere ( aller Tiere ) liegt uns absolut am Herzen, das leben wir und so arbeiten wir tagtäglich sehr gewissenhaft.

Nicht zuletzt aus unserem Verantwortungsbewusstsein heraus haben wir uns für die Produktion in Deutschland entschieden, da wir hier die Kontrolle über alle eingesetzten Rohstoffe und die Verarbeitungsqualität haben.

Ihre Spielrolle ist auch deswegen z.B. zweilagig, d.h. eine Außenlage Tierfellimitat, vernäht mit ÖKO-Tex zertifiziertem Garn aus deutscher Produktion, eine Lage zertifizierten Inlet Stoff und zuletzt die TOX-PROOF zertifizierten Styroporperlen aus deutscher Herstellung und der frischen Baldrianwurzel eines deutschen Lieferanten.

Es kommt aus diesem Grund nur sehr selten vor, dass es einmal eine Katze schafft, diesen extrem stabilen Artikel tatsächlich zu zerbeißen ……

Im Übrigen nehmen wir jede Reklamation sehr ernst und sind für jede Kontaktaufnahme dankbar, das hilft uns, immer besser zu werden.


Edda, vielleicht solltest Du den Herrschaften ein Foto der zerlegten Rolle schicken? ;-)

Ich gestehe, daß ich jetzt wieder etwas ruhiger der Schnecke bei ihren rabiaten Tobereien zuschaue ... aber trotzdem natürlich aufpasse wie ein Schießhund, ob sie das Ding nicht doch eines Tages zerlegt!
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4433
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon romulus » Mo 17. Mär 2014, 15:01

Ich hab das Teil problemlos bei FN umgetauscht (gegen Nafu), ich hatte ja 2 Spielrollen gekauft.
Ich habe eine ganz ähnliche Antwort bekommen wie Du, Susanne, und bin erstaunt, wie freundlich die Antwort ausgefallen ist nach meiner boshaften Reklamation.
Dann brauche ich ja meine Antwort nicht auch noch hier einstellen.
Ich werde jedenfalls kein Spielzeug mehr für die Katzen kaufen, das ist mir trotzdem nicht geheuer. Außerdem haben sie noch genug.

Ich habe mir in der Apo Baldriantropfen besorgt und werde die uralten und unverwüstlichen Spielmäuse, die sich hier überall tummeln, damit betropfen, das erfüllt den gleichen Zweck.
Außerdem spielen meine nur mit den Sachen, wenn es draußen Regenwetter gibt, sonst suchen sie sich lieber echte Beute :D
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13626
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:34

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Rohana » Mo 17. Mär 2014, 16:23

romulus hat geschrieben:Ich habe mir in der Apo Baldriantropfen besorgt und werde die uralten und unverwüstlichen Spielmäuse, die sich hier überall tummeln, damit betropfen, das erfüllt den gleichen Zweck.
Außerdem spielen meine nur mit den Sachen, wenn es draußen Regenwetter gibt, sonst suchen sie sich lieber echte Beute :D

Du kannst auch Baldrianwurzel-Tee in der Apotheke kaufen und die Spielmäuse samt der Teetüte in eine luftdicht zu verschließende Plastiktüte tun. Das "beduftet" das Spielzeug ziemlich nachhaltig ... :lol:
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4433
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Hexle-Ronja » Mo 17. Mär 2014, 16:37

Rohana hat geschrieben:
romulus hat geschrieben:Ich habe mir in der Apo Baldriantropfen besorgt und werde die uralten und unverwüstlichen Spielmäuse, die sich hier überall tummeln, damit betropfen, das erfüllt den gleichen Zweck.
Außerdem spielen meine nur mit den Sachen, wenn es draußen Regenwetter gibt, sonst suchen sie sich lieber echte Beute :D

Du kannst auch Baldrianwurzel-Tee in der Apotheke kaufen und die Spielmäuse samt der Teetüte in eine luftdicht zu verschließende Plastiktüte tun. Das "beduftet" das Spielzeug ziemlich nachhaltig ... :lol:


und wie dat dann duftet :yes: :yes: :D
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5999
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon romulus » Mo 17. Mär 2014, 16:55

Rohana hat geschrieben:Du kannst auch Baldrianwurzel-Tee in der Apotheke kaufen und die Spielmäuse samt der Teetüte in eine luftdicht zu verschließende Plastiktüte tun. Das "beduftet" das Spielzeug ziemlich nachhaltig ... :lol:


Ich habe nichts, was so luftdicht schließt - auch nicht die Lock&Lock Dosen, auch keine Schraubgläser - habe ich alles bei meinem geliebten Stinkerkäse probiert, Bob ist beinahe ohnmächtig geworden :lol:

Bei mir stand in der Antwort von der Fa. übrigens noch das:

Leider haben Sie offenbar eine Spielrolle "erwischt" welche aus irgendeinem Grunde nicht der gewohnten 4cats Qualität entsprach, oder aber Ihre Fellnase war außergewöhnlich beharrlich in seinen Versuchen, das Spielzeug zu zerstören ☺.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13626
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:34

Re: Stinkies - gefährliche Füllung!

Beitragvon Rohana » Mo 17. Mär 2014, 17:05

romulus hat geschrieben:Ich habe nichts, was so luftdicht schließt - auch nicht die Lock&Lock Dosen, auch keine Schraubgläser - habe ich alles bei meinem geliebten Stinkerkäse probiert, Bob ist beinahe ohnmächtig geworden :lol:

Mein GöGa ist extrem geruchsempfindlich - aber das Stinkezeug in so einen ZipLock-Beutel und den dann noch an der Verschlußseite gut zusammengerollt, das erträgt dann sogar er! :lol:

romulus hat geschrieben:Bei mir stand in der Antwort von der Fa. übrigens noch das:

Leider haben Sie offenbar eine Spielrolle "erwischt" welche aus irgendeinem Grunde nicht der gewohnten 4cats Qualität entsprach, oder aber Ihre Fellnase war außergewöhnlich beharrlich in seinen Versuchen, das Spielzeug zu zerstören ☺.

Ja, ich muß schon sagen, Deine drei Kerle haben da offenbar ganze Arbeit geleistet. Schneckchen ist wirklich nicht zimperlich mit den Rollen, aber trotz aller Bemühungen hat sie noch keine kleingekriegt!
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4433
Registriert: Do 28. Okt 2010, 12:16

Vorherige

Zurück zu Spielmöglichkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron