2:0 für Betonitstreu?

Welche Bürste ist die Richtige? Wie reinige ich meiner Katze die Augen? Welche Streu in welches Klo?

2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Yogiline » Di 15. Nov 2011, 16:25

Krümi ist ja schon wieder seit bestimmt zwei Monaten unsauber und pinkelt mir dauernd auf die Klamotten, Stiefel, Bett, Sofa, Sessel, eben halt alles was nach mir riecht.
Warum weiß der Geier, ich meine, ich kann doch nichts dafür, das es jetzt immer früher dunkel wird. Denn das ist das Einzige, was sich hier in der letzten Zeit geändert hat. ;-)

Also als erstes erstmal wieder auch in der oberen Etage ein Klo aufgestellt, es half nichts. Gestern komme ich von der Arbeit, werfe meine Strickjacke aufs Sofa, keine 5 min später setzt sich Krümi drauf und will sie voll pinkeln. Mir ist der Kragen geplatzt und ich habe sie samt Klo und Wasser im Bad eingesperrt und erst zum schlafen gehen wieder raus gelassen. Ich weiß dass sie das nicht versteht, aber ich wusste gestern einfach nicht mehr weiter, sonst hätte ich sie wohlmöglich noch ausgesetzt. :shock:

Heute war ich noch ein wenig einkaufen und da habe ich dann einen Sack Betonit Streu mal mitgenommen, bis jetzt hatten wir ja nur CBÖP und sie kennen eigentlich auch nur das. Zuhause sofort das obere Klo geleert und mit Betonit gefüllt. Zuerst ging Yogi drauf (der geht sonst unten nur in sein Monsterhaubenklo) und kurze Zeit danach dann auch noch Krümi. :yes:

Nun heißt es bitte Daumen drücken, das Krümi einfach kein CBÖP mag und lieber die schweren Betonitkrümel, die wohl doch eher wie der Boden draußen unter den Pfoten sind, mag und ich nicht jeden Morgen und Abend alle Sitzgelegenheiten überprüfen muss, ob sie nass sind. :ohnmacht:
Liebe Grüße, Yvonne mit Krümi und Spuddy
Yogi und Kyrchen, Gina und Dicker für immer im Herzen.

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unglaublich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
Cleveland Amory
Benutzeravatar
Yogiline
 
Beiträge: 1992
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:32
Wohnort: Mec Pom

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Berg-Eule » Di 15. Nov 2011, 16:36

Du hast schon allerhand mitgemacht mit dem Pinkelinchen!
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das neue Streu das ändert! :daumen:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13035
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Rosi » Di 15. Nov 2011, 16:52

Da drücke ich aber auch ganz feste die Daumen. :daumen: So gerne man die Miezen hat, aber solche Pinkeleien können ganz schön belasten. :eek:
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6260
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Isis » Di 15. Nov 2011, 17:16

Und hier kommen noch zwei Daumen, die ganz fest dafür gedrückt werden, dass ab sofort nur noch ins Klo gepinkelt wird.
Simone & Isis, Inu, Balou und Baghira
Momo und Mika meine großen Lieben für immer in meinem Herzen

Bild
Oma sagt: du darfst weinen, schreien, du darfst kurz zweifeln. Aber dann gehst du raus, und du kämpfst und holst dir das, was du haben willst.
Benutzeravatar
Isis
 
Beiträge: 4190
Registriert: Sa 30. Okt 2010, 16:53
Wohnort: Gießen

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Yogiline » Di 15. Nov 2011, 18:02

Danke ihr Lieben – ich hoffe es auch sehr, denn ich weiß nicht, ob ich das auf Dauer aushalten kann. Deswegen war ich in letzter Zeit auch so still, wenn ich zuviel Stress habe, kann ich mich halt nur noch um mich selber (+Yogi & Krümi) kümmern.

Ich habe sie wirklich lieb und wir zwei haben ja auch schon schlimme Sachen durchgestanden, aber gestern war ich echt am Ende und war am überlegen, ob ich sie ins Tierheim bringe. :argh:

Keine Angst, das mache ich nicht, Krümi würde das gar nicht überstehen, sie ist so ein Sensibelchen und wer will schon so ein schwanzloses Ungenicke, das überall hinpinkelt. :eek:
Liebe Grüße, Yvonne mit Krümi und Spuddy
Yogi und Kyrchen, Gina und Dicker für immer im Herzen.

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unglaublich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
Cleveland Amory
Benutzeravatar
Yogiline
 
Beiträge: 1992
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:32
Wohnort: Mec Pom

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon mortikater » Di 15. Nov 2011, 18:41

Ich verstehe solche Gedanken nur allzu gut, manchmal ist man einfach nur noch fertig. Bei aller Liebe.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9649
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon vilma » Di 15. Nov 2011, 19:06

Mensch, du Arme... Unsaubere Katzen sind wirklich eine ganz harte Prüfung, das lässt sich nicht schönreden.

Hier wird die billige Bentonitstreu von Edeka geliebt, die Katzen ballern die Klos ganz brav voll bis zum Anschlag (wenn böses Dosi mal wieder zu fertig ist und einen Tag lang nicht saubermacht :oops: ) und keiner macht woandershin. In der Hinsicht bin ich echt verwöhnt.

Drücke dir ganz fest die Daumen, dass Krümis Begeisterung für Bentonitstreu von Dauer ist!
Ich bin der Trost, die Kraft, die Stille.
Ich bin der seidenweiche Wille.
Ich halte euch in meiner Tatze.
Ich bin die Katze.

(A. Schacht)
Benutzeravatar
vilma
 
Beiträge: 3713
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 18:46
Wohnort: Nordharz

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Berg-Eule » Di 15. Nov 2011, 19:25

Yogiline hat geschrieben:Ich habe sie wirklich lieb und wir zwei haben ja auch schon schlimme Sachen durchgestanden, aber gestern war ich echt am Ende und war am überlegen, ob ich sie ins Tierheim bringe. :argh:


Diese Gedanken kann ich gut nachvollziehen, manches ist in einer Wohnung einfach schwer zu ertragen.
Als Trixi noch relativ kurz bei uns war, hatte sie mehrere Phasen mit Durchfall. Immer wieder rannte sie in heller Panik von einem Zimmer ins andere und zog dabei eine braune Spur hinter sich her. :(

Damals hatte ich mich bei einer lieben Forine mit Bauernhof erkundigt, ob ich sie schlimmstenfalls dort unterbringen könnte. Zum Glück war es bei Trixi wohl der Stress des Umzugs sowie die Erlebnisse, die sie wahrscheinlich hinter sich hatte, und nicht eine Begleiterscheinung der Leukose, wie ich zunächst vermutet hatte. So sehr sie mir damals schon ans Herz gewachsen war, aber das hätte ich auf Dauer wohl nicht aushalten können.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 13035
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Rohana » Di 15. Nov 2011, 20:05

Ach je, das mag ja gar nicht besser werden. Du hattest doch gehofft, daß es sich mit Tüpfelchens Auszug legen würde! (Das war aber vor rund 2 Monaten, oder?)
Bei Dany/Little Mama hat der Streuwechsel ja auch Wunder gewirkt, ich quetsche die Daumen mit, daß auch Krümi durch neue Streu nun weiß, was wohin gehört.

Aber sag mal, kann es auch (zusätzlich zu ihrer psychischen Verfassung) noch eine organische Ursache geben? Schließlich war sie doch relativ schwer verletzt am "hinteren Ende". Aber das gezielte Pinkeln auf Sachen von Dir spricht eigentlich gegen Pieseln wegen eines Blasenproblems.
Ich erinnere mich auch immer wieder, wie nachhaltig verstört auch unser cooles Schneckchen ganz offensichtlich war. Die ersten Monate hatte sie doch noch so etwas wie Verlustängste, hat uns z.B. mit extrem lautem Gebrüll begrüßt, wenn wir mal "länger" weg waren (d. h. ca. 5-6 Stunden). Und so allgemeine Ängstlichkeiten hatte sie. Das hat sich erst ganz langsam gelegt. Und sie hat mit Sicherheit bei weitem nicht so viel Schreckliches erlebt wie Krümi und war auch schon ein ganzes Ende älter. Wer weiß, was da alles wie lange in diesen kleinen Köpfchen noch drinsteckt an Panik und Angst. Und dagegen hilft wahrscheinlich einfach nur liebhaben. ::?
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4299
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:16

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Yogiline » Di 15. Nov 2011, 20:33

Den Sommer über war sie ja „trocken“, erst seit dem ich mit dem Geruch von einem anderen Kater nach hause gekommen bin, fing es wieder an. Wenn ich jetzt das Taxi für Emil spiele, der stand irgendwann vor der Firma und wurde von Bu! adoptiert und ab und zu kommt er immer mal in der Firma vorbei, findet aber den Rückweg nicht (oder will ihn nicht finden), schmeiße ich sofort sämtliche Klamotten in die Waschmaschine. Ich habe gerade überlegt, ich habe jetzt einen anderen Weichspüler, allerdings hat sie mir auch in den Stiefel gepinkelt und die wasche ich ja nun nicht. ;-)

vilma hat geschrieben:Hier wird die billige Bentonitstreu von Edeka geliebt, die Katzen ballern die Klos ganz brav voll bis zum Anschlag (wenn böses Dosi mal wieder zu fertig ist und einen Tag lang nicht saubermacht :oops: ) und keiner macht woandershin.


Ich war auch nur beim Tomas Phillips und habe das ganz einfache Streu (20 Liter = 4 €) gekauft. Mal sehen wie das so mit der Zeit ist, wenn es zu sehr stinkt, kann ich ja weiter testen. Vor allem steht hier ja auch noch ein großer Sack CBÖP und der muss ja auch noch verbraucht werden.

Berg-Eule hat geschrieben:Damals hatte ich mich bei einer lieben Forine mit Bauernhof erkundigt, ob ich sie schlimmstenfalls dort unterbringen könnte. Zum Glück war es bei Trixi wohl der Stress des Umzugs sowie die Erlebnisse, die sie wahrscheinlich hinter sich hatte, und nicht eine Begleiterscheinung der Leukose, wie ich zunächst vermutet hatte. So sehr sie mir damals schon ans Herz gewachsen war, aber das hätte ich auf Dauer wohl nicht aushalten können.


Ich wollte schon die Garage wieder Katzenfein machen, aber das tut mir ja auch weh, wenn sie in meiner Abwesenheit, sich nur dort aufhalten darf. :(

Rohana hat geschrieben:Aber sag mal, kann es auch (zusätzlich zu ihrer psychischen Verfassung) noch eine organische Ursache geben? Schließlich war sie doch relativ schwer verletzt am "hinteren Ende". Aber das gezielte Pinkeln auf Sachen von Dir spricht eigentlich gegen Pieseln wegen eines Blasenproblems.


Zuerst dachte ich auch an Blasenentzündung, aber dafür sind die Pfützen zu groß. Das sie auf meine Sachen pinkelt ist bestimmt ein psychisches Problem, aber ich weiß nicht welches? Verlustangst, Eifersucht, zu wenig Aufmerksamkeit, wahrscheinlich alles. Aber ich kann mich ja auch nicht rund um die Uhr um das Krümelchen kümmern. Es fing glaube ich, nach der Bissverletzung an, da wurde sie ja wieder dauerbetüttelt und nun kümmere ich mich halt auch noch um ein paar andere Sachen, wie arbeiten und so…

Physisch eher weniger, denn es steht ja jetzt ein Klo oben im Flur, also nicht weit weg. Ich geh sie dann jetzt mal betütteln. :lieb:
Liebe Grüße, Yvonne mit Krümi und Spuddy
Yogi und Kyrchen, Gina und Dicker für immer im Herzen.

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unglaublich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
Cleveland Amory
Benutzeravatar
Yogiline
 
Beiträge: 1992
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:32
Wohnort: Mec Pom

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon vilma » Mi 16. Nov 2011, 10:27

Yogiline hat geschrieben:Das sie auf meine Sachen pinkelt ist bestimmt ein psychisches Problem, aber ich weiß nicht welches? Verlustangst, Eifersucht, zu wenig Aufmerksamkeit, wahrscheinlich alles.

Man kann es unter Umständen auch andersrum betrachten - sie stellt eine Verbindung mit dir her, indem sie auf deine Sachen pinkelt, also sozusagen Pinkeln als Geste der Sozialisierung, weil sie sich dir zugehörig fühlt. Deshalb fügt sie ihren eigenen Geruch deinem hinzu. Wobei da auch Markieren ausreichen würde, das wäre schon schlimm genug... Ist aber auch alles nur eine Vermutung; wer weiß schon, was in so einem kleinen verwirrten Katzenhirn vor sich geht. :lol:

Übrigens habe ich nie die Erfahrung gemacht, dass Bentonitstreu stinkt, wenn das Klo normal täglich gereinigt wird, eher im Gegenteil. Da ist absolut nix zu riechen, und ich habe vier Klos in drei Räumen.
Ich bin der Trost, die Kraft, die Stille.
Ich bin der seidenweiche Wille.
Ich halte euch in meiner Tatze.
Ich bin die Katze.

(A. Schacht)
Benutzeravatar
vilma
 
Beiträge: 3713
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 18:46
Wohnort: Nordharz

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Yogiline » So 20. Nov 2011, 19:58

vilma hat geschrieben:Man kann es unter Umständen auch andersrum betrachten - sie stellt eine Verbindung mit dir her, indem sie auf deine Sachen pinkelt, also sozusagen Pinkeln als Geste der Sozialisierung, weil sie sich dir zugehörig fühlt. Deshalb fügt sie ihren eigenen Geruch deinem hinzu. Wobei da auch Markieren ausreichen würde, das wäre schon schlimm genug... Ist aber auch alles nur eine Vermutung; wer weiß schon, was in so einem kleinen verwirrten Katzenhirn vor sich geht. :lol:


Sollte doch reichen, das sie ihr ganzen Fell auf meinen Klamotten verteilt. :D Sie ist halt ein wenig gestört und vielleicht weiß sie ja irgendwann, das sie es jetzt gut getroffen hat und keine Angst mehr zu haben braucht.

Kleines Update,

seit ich hier oben das Klo mit Betonit habe, habe ich keine Pfütze mehr gefunden. Allerdings benutzen die Zwei jetzt nur noch das obere Klo zum pinkeln. :roll:

Trauen tu ich dem Frieden aber noch nicht, denn zwischendurch hat Krümi es ja immer mal geschafft ein paar Wochen nicht irgendwo hin zu pinkeln.

Um ihr ein wenig Abwechslung, in meiner Abwesenheit zu verschaffen, habe ich jetzt auch wieder das Katzenfernsehen den ganzen Tag laufen – dafür ist jetzt immer reichlich Vogelfutter auf der Fensterbank. :lol:

Mein kleiner Unglücksrabe macht mir dafür wieder in einer anderen Richtung Sorgen, gestern habe ich eine kleine Verkrustung am Bauch entdeckt, heute eine zweite am Hinterlauf und die am Bauch ist größer geworden. Fühlt sich aber nicht geschwollen an. Ich werde morgen noch einmal alles kontrollieren und ansonsten sind wir dann mal wieder beim Tierarzt. :argh:

Ich schätze, das diesmal Yogi der Übeltäter war.
Liebe Grüße, Yvonne mit Krümi und Spuddy
Yogi und Kyrchen, Gina und Dicker für immer im Herzen.

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unglaublich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
Cleveland Amory
Benutzeravatar
Yogiline
 
Beiträge: 1992
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:32
Wohnort: Mec Pom

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon tanteanna » Mo 21. Nov 2011, 11:08

Ach Menno, bei dir sollte aber auch mal langsam Ruhe einkehren :trost:
Könnte es sein, daß Krümi Freigang braucht? Ich will dir ganz sicher keinen Freigang für Krümi aufschwatzen, ist nur so ein Gedanke von mir, daß das Mädel vielleicht trotz intensivem Bespielen und Katzenfernsehen nicht ausgelastet ist?

Ich hoffe aber mit dir, daß es doch nur das Streu war, das sie zur Pinkelei verleitete.

Wie siehts mit den Verkrustungen/Verletzungen heute aus?
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5340
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon Yogiline » Mo 21. Nov 2011, 18:48

tanteanna hat geschrieben:Könnte es sein, daß Krümi Freigang braucht? Ich will dir ganz sicher keinen Freigang für Krümi aufschwatzen, ist nur so ein Gedanke von mir, daß das Mädel vielleicht trotz intensivem Bespielen und Katzenfernsehen nicht ausgelastet ist?


Krümi hat morgens und abends Freigang, nur wenn ich weg bin, dann muss sie drinnen bleiben. Aber inzwischen muss ich sie schon zwingen, nach draußen zu gehen – der Speck scheint nicht genug zu wärmen. :eek:

tanteanna hat geschrieben:Wie siehts mit den Verkrustungen/Verletzungen heute aus?


Die Krusten haben sich seit gestern nicht verändert, leider sind ja auch zwei Hände eindeutig zu wenig um eine Katze festzuhalten und zu untersuchen. Auf jeden Fall tut es ihr weh und ich werde morgen Nachmittag mal wieder zu meinem Liebligstierarzt. :roll:

Was macht das zuckersüße kleine Schneeflöckchen?
Liebe Grüße, Yvonne mit Krümi und Spuddy
Yogi und Kyrchen, Gina und Dicker für immer im Herzen.

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unglaublich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
Cleveland Amory
Benutzeravatar
Yogiline
 
Beiträge: 1992
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 16:32
Wohnort: Mec Pom

Re: 2:0 für Betonitstreu?

Beitragvon tanteanna » Di 22. Nov 2011, 08:33

Na dann kann fehlender Freigang wirklich nicht die Ursache sein. Aber abwarten, vielleicht hört sie ja jetzt wirklich mit der Pinkelei auf, toi toi toi.

Und für den TA-Besuch drück ich auch die Daumen!

Yogiline hat geschrieben:Was macht das zuckersüße kleine Schneeflöckchen?


Kleines Schneeflöckchen - ok - ,aber zuckersüß :no: das ist sie nicht. Sie ist extrem agressiv wenn es ums Futter geht. Sowas hab ich noch nie erlebt. Sie schlägt einem mit Krallen das Essen aus der Hand, so schnell, daß man nicht weiß wie einem geschieht, die anderen Katzen haben keine Chance gegen sie, Fanni verdrängt jeden. Jetzt wird sie nur noch in Einzelhaft gefüttert :roll:

Fanni wird morgen kastriert. Das größte Problem wird für sie sein, daß sie morgen früh kein Futter bekommt. Da nimmt sie dann die ganze Bude auseinander, ich bin froh, wenn der morgige Tag rum ist.
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5340
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Nächste

Zurück zu Pflege und Hygiene

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron