Wie helfe ich Mutzzelbär?

Wieso macht meine Katze das? oder auch: Wie gewöhn ich ihr das ab?

Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon Anke » Fr 1. Jan 2021, 17:15

Wir haben Mirchen ja noch unter dem Weihnachtsbaum auf ihre Decke gelegt und dann in ihren offenen Karton damit der Mutzz auch Abschied nehmen kann. Ich habe lange bei ihr gesessen, sie gestreichelt und immer wieder mal kam Mutzzelbär mit unruhigem Schwanzwedeln in unsere Nähe. Aber er ist nicht rangekommen an sie. Ihm war das nicht geheuer. Wir sind dann an die frische Luft, ich mußte mal raus und ich hoffe sehr, dass er sich verabschieden konnte. Nachts lag er bei mir und hat viel gebrummt, vermutlich um sich zu beruhigen.Oder mich, ich habe schlecht bis kaum geschlafen. Heute ist er eher unruhig, will nicht wirklich fressen, schnuppert überall rum.Rennt hoch und runter und maunzt und guckt in alle möglichen Ecken, wo Mirchen immer gern saß.
Wir versuchen, so "normal" wie möglich zu sein aber ich muss dauernd so weinen und er merkt doch, das was nicht stimmt.
Eben habe ich die Betten neu bezogen und die Kuscheldecken gewaschen, ich hoffe, dass ihn die Gerüche ablenken. Er mag ja gern frisches Bettzeug und hat auch mit mir gespielt beim Bettenbeziehen.
Nun liegt er auf meiner frischen Bettseite, hoffentlich kriegt er sich ein. Er ist ja nun schon ca18Jahre und nicht mehr so fit wie früher.
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5336
Registriert: Di 30. Nov 2010, 18:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon Rosi » Fr 1. Jan 2021, 19:36

Liebe Anke, ich weiß genau wie es Dir geht. Bei Moritz war es damals auch so, ein plötzliches Organversagen. Max ist damals auch nicht zu Moritz hin gegangen.

Der Mutzz durfte sich verabschieden. Ich denke er weiß es. Aber es wissen und es zu begreifen sind zwei paar Schuhe. Uns geht es da doch auch nicht anders.
Du kannst nicht mehr machen als für ihn da sein und ihn besonders betütteln. Es dauert seine Zeit, das unbegreifliche zu akzeptieren sowohl für Mensch als auch
für Tier. Bild
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6407
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 14:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon Anke » Sa 2. Jan 2021, 08:55

Rosi hat geschrieben:Liebe Anke, ich weiß genau wie es Dir geht. Bei Moritz war es damals auch so, ein plötzliches Organversagen. Max ist damals auch nicht zu Moritz hin gegangen.

Der Mutzz durfte sich verabschieden. Ich denke er weiß es. Aber es wissen und es zu begreifen sind zwei paar Schuhe. Uns geht es da doch auch nicht anders.
Du kannst nicht mehr machen als für ihn da sein und ihn besonders betütteln. Es dauert seine Zeit, das unbegreifliche zu akzeptieren sowohl für Mensch als auch
für Tier. Bild


Liebe Rosi,
das ist wahr, ich muss so viel weinen ,ich fühle mich so hilflos und entsetzlich traurig. Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen und Mira wäre wieder da.
Mein Nünni ist ja kein Kuschler, ich darf ihn nicht bedrängen aber ich würde ihn und mich so gerne trösten.
Die letzten beiden Nächte hat er ja bei mit geschlafen. Heute morgen haben wir ein bißchen gespielt und Käserollies geworfen. Aber ich kann ihn nicht wirklich motivieren, und mit ihm die Treppe hochflitzen und rennen kann ich nicht wie Mirchen das gemacht hat.
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5336
Registriert: Di 30. Nov 2010, 18:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon Trillian » Sa 2. Jan 2021, 10:25

Liebe Anke,
ich glaube nicht, dass Du irgendwie versuchen musst, "normal" zu sein. Der Mutzz ist ja kein Blödi. Der weiß, dass Mirchen nicht mehr da ist. Und er muss jetzt auch trauern. Er wird das auf seine Weise tun. Sei für ihn da, ärger ihn nicht mit Futter, das er nicht mag - und vergiss nicht, dass Du selbst auch trauern darfst und musst. Du kennst den Bär am besten, Du wirst merken, was gut ist und was nicht.
Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Mr Spock, Herrn Lars Nilsson, Emil Tischbein und der wunderbaren Matika O'Hara.
♡ Lilith für immer im Herzen ♡

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe.
*****
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3840
Registriert: So 26. Sep 2010, 18:33
Wohnort: Oldenburg

Re: Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon Snoopy » Sa 2. Jan 2021, 21:59

Luna und Frechdachs haben sich damals auch nicht von Yoshi verabschiedet, obwohl sie es gekonnt hätten.
Keine Ahnung woran das liegt, aber Tiere tun ja intuitiv das Richtige.
Das hat Mutzz auch getan.

Verstellen brauchst du dich echt nicht. Katzen spüren die Schwingungen so oder so.
Er freut sich aber bestimmt, wenn du dich viel mit ihm beschäftigst und er ist nachts bei dir, weil du ihn brauchst.


Fühl dich gedrückt!
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5129
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland

Re: Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon DrQuinn » Mo 4. Jan 2021, 22:15

Gizmo hat sich damals von Yoshi verabschiedet und trotzdem hat er ihn noch tagelang gesucht. Obwohl die zwei nie ein Herz und eine Seele waren, hat er ihn vermisst und um ihn getrauert. Und die Zeit hab ich ihm auch gelassen. Du kannst einfach nur für ihn da sein und er für dich.
Anja.
Tammy
und Gizmo, somewhere over the rainbow

Patentante von Aurora&Carusos Sternenkater Caruso.

Hunde kommen, wenn man sie ruft. Katzen nehmen deine Nachricht zur Kenntnis und kommen eventuell später darauf zurück.
Mary Bly
Benutzeravatar
DrQuinn
 
Beiträge: 4121
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:13
Wohnort: Zuhause

Re: Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon Anke » Mi 6. Jan 2021, 09:14

Ich finde, er macht das ganz gut. Er frisst immer ein bißchen, und ist zugewandt. Und wenn er pooft, liegt er entspannt!! Mein NünniBär Bild
Und ich merke, dass ich mit Echtsein ihm gegenüber viel besser klarkomme und er auch glaub ich
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5336
Registriert: Di 30. Nov 2010, 18:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Wie helfe ich Mutzzelbär?

Beitragvon Snoopy » Do 7. Jan 2021, 19:18

Da bin ich mir sicher. Sonst war er wahrscheinlich doppelt verwirrt...
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 5129
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:13
Wohnort: Saarland


Zurück zu Erziehung/Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast