Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Wissenswertes rund um die Katz - von Euch für Euch zusammengetragen. Bitte auf Urheberrechte achten!

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Rosi » Di 9. Nov 2010, 16:52

Snoopy hat geschrieben:Weiß jemand, wie es mit der Hawaipalme aussieht?


Ich kann da auch nur googeln und habe folgendes gefunden:

Die Hawaii Palme ist eine Sukkulente. Sie ist keine Palme, sondern ein Lobeliengewächs, die wiederum zur Unterfamilie der Glockenblumengewächse gehört. So steht es auf einer Zimmerpflanzenseite.

Nun ist der Saft von Sukkulenten giftig, Glockenblumengewächse jedoch nicht. Die Blätter sind nichtsukkulent. :grübel:

Eine definitive Angabe dazu, ob die Pflanze giftig ist, habe ich nicht finden können. Auf der Zimmerpflanzenseite wurde diese Frage auch gestellt und die Antwort lautete: wahrscheinlich nicht giftig, aber ohne Gewähr.

Ich denke vom Aufbau der Pflanze, dass sie wohl ungefährlich ist, solange sie nicht als Kratzbaum missbraucht wird.
Allerdings möchte ich sie nicht zu unseren empfohlenen Pflanzen hinzufügen.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6256
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Snoopy » Mi 10. Nov 2010, 12:57

Die sind nämlich wunderschön und ich hätte gerne später mal eine.
Mein Snoopy geht ja an nichts dran, was ja bei Freigängern ja auch normal ist.
Aber bei reinen Wohungskatzen wäre mir das dann, glaube ich, zu heikel... schade
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4643
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Rosi » Mi 10. Nov 2010, 19:42

Snoopy hat geschrieben:Mein Snoopy geht ja an nichts dran, was ja bei Freigängern ja auch normal ist.
Aber bei reinen Wohungskatzen wäre mir das dann, glaube ich, zu heikel... schade


Stimmt, solange ich meinen Freigänger hatte, standen bei mir sogar Weihnachtssterne rum.
Der ging auch an keine einzige Pflanze, er roch nur gerne mal daran, berührte sie dabei aber
nicht einmal.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6256
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Anke » Fr 7. Okt 2011, 18:04

Mutzz wuselt und knuspelt an den ERIKAblütchen draußen rum, nun habe ich nachgeschaut und sie ist auch ungiftig für Katzen..
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5124
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Snoopy » So 23. Mär 2014, 21:55

Huhu!

Zwei Pflanzenfragen:

1. Ist der Hibiskus nun giftig oder nicht? Ich hätte gerne einen für den Katzenbalkon, weil es eine meiner Lieblingsblumen ist. Aber jetzt steht in der Liste noch Roseneibisch- wo liegt der Unterschied?

2. Meine absoluten Lieblingsblumen sind Löwenmäulchen. Sind die giftig oder darf ich eine Staude hoch auf den Balkon stellen?
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4643
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon romulus » So 23. Mär 2014, 22:06

Roseneibisch = Hibiscus.
Löwenmäulchen weiß ich nicht, musst Du mal googeln!
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13337
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Rosi » So 23. Mär 2014, 23:44

Ich habe im Sommer immer einen Hibiskus auf dem Balkon. Die Pflanze ist ungiftig. Max apportiert manchmal die Blüten, Schildkröten lieben sie als Delikatesse.
Löwenmäulchen kannst Du auch stellen. Es gibt keinerlei Hinweise auf eine Giftigkeit der Pflanze. Sie gehört zu den Wegerichgewächsen und auch der Wegerich ist ungiftig.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6256
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon nadia » Mo 24. Mär 2014, 00:36

Rosi hat geschrieben:Ich habe im Sommer immer einen Hibiskus auf dem Balkon. Die Pflanze ist ungiftig. Max apportiert manchmal die Blüten, Schildkröten lieben sie als Delikatesse.
Löwenmäulchen kannst Du auch stellen. Es gibt keinerlei Hinweise auf eine Giftigkeit der Pflanze. Sie gehört zu den Wegerichgewächsen und auch der Wegerich ist ungiftig.
Oh ja, mein Tobi ist "hibiskusblütensüchtig" - wirklich, er ist ganz verrückt danach, schleppt sie herum wie Mäuse...
Ich habe übrigens beobachtet, dass meine "Gartenkatzen" sehr gerne an den Blüten der Fetten Henne (Sedum-Gewächs) knabbern. Die ist dann wohl auch nicht giftig?
nadia
 
Beiträge: 1859
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Snoopy » Mo 24. Mär 2014, 21:37

:hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra:

Hibiskus und Löwenmäulchen dürfen einziehen :hurra:

Danke für die Antworten :knuddel:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4643
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Mrs. Murphy » Di 25. Mär 2014, 11:39

Hm, also bei der Grünlilie bin ich jetzt etwas verunsichert :grübel: Da gibt´s wohl unterschiedliche Meinungen, manche meinen sie ist ungiftig, manche halten sie für giftig. Tja, was denn nun ::?
Ich hab nämlich eine hier, hab mal von einer sehr lieben Freundin einen Ableger bekommen. Und ich kenne einige Fori´s die haben ebenfalls Grünlilie zuhause!
____________________
Mit lieben Grüßen von Margit, mit Amber


Bild

"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat".(Victor Hugo)
Benutzeravatar
Mrs. Murphy
 
Beiträge: 918
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 21:23
Wohnort: Marzipancity

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Rohana » Di 25. Mär 2014, 12:39

Mrs. Murphy hat geschrieben:Hm, also bei der Grünlilie bin ich jetzt etwas verunsichert :grübel: Da gibt´s wohl unterschiedliche Meinungen, manche meinen sie ist ungiftig, manche halten sie für giftig. Tja, was denn nun ::?
Ich hab nämlich eine hier, hab mal von einer sehr lieben Freundin einen Ableger bekommen. Und ich kenne einige Fori´s die haben ebenfalls Grünlilie zuhause!

Zu denen gehören wir auch, und nach Schneckchens Einzug hatte ich auch mal recherchiert. In ihren wilden jungen Monaten waren die Grünlilien-Ableger nämlich ausgesprochen beliebte Spielobjekte und sie hat auch gern dran geknabbert. Meiner Erinnerung nach sind die Blätter unbedenklich, aber die Samen soll man abknipsen, die sind zwar nicht wirklich giftig, aber unbekömmlich.

Grünlilien sind exzellente Schadstoffsammler - also z. B. bei starken Rauchern nehmen sie die "Abgase" der Glimmstengel auf, und dann sind die Grünlilienblätter natürlich nicht mehr so harmlos.

P.S.: Schneck hat sich bisher von unseren Zimmerpflanzen ferngehalten, bis eben auf die Grünlilien. Viel mehr interessiert sie die feine Erde in unseren teilweise sehr großen Töpfen ... :roll: Beim Einzug war sie ja noch ein Jungspund von knapp 1 Jahr und trotzdem gab es keine Konflikte mit den Pflanzen, sonst hätte ich auch alles mögliche aussortieren müssen (Usambaraveilchen, Schefflera, Drachenbäume). Aber das ist halt von Katz zu Katz verschieden.
Zuletzt geändert von Rohana am Di 25. Mär 2014, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Rohana
 
Beiträge: 4298
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:16

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Hexle-Ronja » Di 25. Mär 2014, 12:40

Margita mein neffe hat auch grünlilien stehen da gehen sogar seine miezen drann passiert ist GsD noch nichts (aber hören tut der eh auf mich nicht) :(
guck mal hier
http://www.katzen-minze.de/fuer-katzen- ... mosum.html
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5984
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Rosi » Di 25. Mär 2014, 12:58

Kenn ich auch so. Manche nehmen die Grünlilie sogar als Katzengras. Es wird manchmal - wie schon gesagt - als bedenklich eingestuft, weil es die Schadstoffe so gut aufnimmt. Ich frage mich dabei allerdings, machen das nicht alle Grünpflanzen? Dachte ich immer, obwohl die Grünlilie als Luftreiniger immer sehr hervorgehoben wird. :denk: Das dürfte auch der Grund für die unterschiedlichen Auffassungen sein. In einem Raucherhaushalt würde ich sie wohl nicht stellen.

Ich habe aber auch schon gelesen, dass manche Katzen sie problemlos in Mengen knabbern, andere es aber nicht vertrugen. ::?
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6256
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Mrs. Murphy » Di 25. Mär 2014, 18:56

Danke, für eure Aussagen. Ich werde die Grünlilie erstmal weiter stehen lassen, bisher ist ja nix passiert. Zum Gras knabbern haben wir extra 3 Schalen mit Katzengras selbst ausgesät, klappt wunderbar! :daumen: :yes:
____________________
Mit lieben Grüßen von Margit, mit Amber


Bild

"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat".(Victor Hugo)
Benutzeravatar
Mrs. Murphy
 
Beiträge: 918
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 21:23
Wohnort: Marzipancity

Re: Ungiftige Pflanzen für den Katzenhaushalt

Beitragvon Snoopy » Di 25. Mär 2014, 22:01

Wir haben die Grünlilie auch seit jeher hier stehen :yes:
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4643
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

VorherigeNächste

Zurück zu Unser Lexikon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste