News von Pucki

Alles zum Thema Katzen zu dem es kein spezielles Unterforum gibt - inclusive Lexikon.

Re: News von Pucki

Beitragvon Snoopy » Mo 30. Jul 2018, 00:31

Wie deprimierend :-(

Fühl dich mal ganz fest gedrückt!
Bild
Snoopy
 
Beiträge: 4621
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:13
Wohnort: Saarland

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Mo 30. Jul 2018, 11:13

Danke liebe Sandra.

Allerdings hat sich das Blatt hier schon wieder gewendet. Pucki hat anscheinend negativ vermerkt, dass sie bei den Nachbarn nichts zu fressen bekommt und ist momentan wieder öfter in unserem Garten (Das kann morgen schon wieder anders sein). Außerdem schreien die beiden Babys (Zwillinge) sehr viel, das mag sie auch stören.

Bei der momentanen Hitzewelle rührt sie kein Haar, man muss dreimal hinschauen, ob sie überhaupt noch atmet. Ich verstehe nicht, warum sie draußen in der Wärme liegt, anstatt auf dem kühlen Fußboden in Küche oder Bad. Aber diese Katze kann und muss man nicht verstehen!

Erstaunlicherweise frisst sie trotz der Hitze für ihre Verhältnisse gut, vor allem plötzlich auch wieder TroFu - auch das verstehe ich nicht, aber mir ist es inzwischen egal was, Hauptsache sie frisst überhaupt.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12979
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon romulus » Di 31. Jul 2018, 08:50

Mit dem Fressen ist das derzeit überall ähnlich, denke ich - wie wir auch, haben die Katzen keinen großen Appetit bei diesem Wetter.
Das ist nicht so schlimm, so lange sie überhaupt etwas fressen, egal ob Trofu oder Nafu.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13307
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: News von Pucki

Beitragvon Rosi » Di 31. Jul 2018, 09:13

Berg-Eule hat geschrieben:Bei der momentanen Hitzewelle rührt sie kein Haar, man muss dreimal hinschauen, ob sie überhaupt noch atmet. Ich verstehe nicht, warum sie draußen in der Wärme liegt, anstatt auf dem kühlen Fußboden in Küche oder Bad. Aber diese Katze kann und muss man nicht verstehen!

Im Alter kann man Wärme meist sehr viel besser vertragen, wohl weil der Kreislauf nicht mehr so funktioniert. Ich erinnere mich, dass meine Mutter im dicksten Sommer zitternd vor Kälte da stand, wenn sie gewaschen wurde. Bei Katzen, die es ja ohnehin gerne warm haben, wird das nicht viel anders sein. Wenn ihr zu warm wäre, würde sie den Schatten suchen.

Mir wäre es auch egal, was sie futtert, solange sie es tut.
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6250
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Di 31. Jul 2018, 09:39

Ja, Pucki scheint die Hitze nichts auszumachen, andererseits liegt sie auch manchmal bei Regen im nassen Gras, was sie früher nie getan hätte.

Rosi hat geschrieben:Im Alter kann man Wärme meist sehr viel besser vertragen, wohl weil der Kreislauf nicht mehr so funktioniert. Ich erinnere mich, dass meine Mutter im dicksten Sommer zitternd vor Kälte da stand, wenn sie gewaschen wurde.


Ich selbst vertrage, je älter ich werde, Hitze immer schlechter - außer in der Sauna, da macht sie mir nichts aus. Was mich allerdings an dieser momentanen Hitzewelle am meisten stört ist, dass man tagsüber alle Fenster und Rollläden schließen muss, ich fühle mich eingesperrt, und die Luft im Haus wird schlecht, weil auch nachts keine Brise geht. Am liebsten sind mir Temperaturen, bei denen man den ganzen Tag alles offen haben kann.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12979
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon romulus » Di 31. Jul 2018, 10:09

Ich denke, das geht uns allen ganz genauso, Gabriele - den ganzen Tag im verdunkelten Zimmer hocken bei voller Ventilatorstärke, das ist wirklich ziemlich unerträglich.
Andererseits bleiben wir dann natürlich nachts länger auf und stehen morgen später auf - in den kühleren Morgenstunden könnte man schon was im Garten machen, aber irgendwie fehlt die Energie total.
Für mich ist das alles zweitrangig, das Einzige, was zählt, ist, dass mein Winnie überlebt hat.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13307
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Di 31. Jul 2018, 10:29

romulus hat geschrieben:Für mich ist das alles zweitrangig, das Einzige, was zählt, ist, dass mein Winnie überlebt hat.


Das ist klar, liebe Edda, da fällt alles andere dagegen zurück.

Wir stehen meist recht zeitig auf, Di + Do fährt Franz seine Touren, da muss er schon um 7 Uhr los. Hat für mich den Vorteil, dass ich ein wenig lüften kann, denn nachts getraue ich mich nicht, im Erdgeschoss Fenster offen zu lassen, während wir oben schlafen; bei uns wurde ja schon einmal durch ein gekipptes Fenster eingebrochen - und das am helllichten Tag, seither bin ich übervorsichtig..
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12979
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon romulus » Di 31. Jul 2018, 11:22

Das verstehe ich gut - bei uns wurde ja einmal vor ca. 20 Jahren eingebrochen und seither wird alles im EG komplett dichtgemacht, wenn wir nur einkaufen gehen, und nachts ja sowieso.
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13307
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: News von Pucki

Beitragvon Rosi » Mi 1. Aug 2018, 11:02

Berg-Eule hat geschrieben:Ich selbst vertrage, je älter ich werde, Hitze immer schlechter - außer in der Sauna, da macht sie mir nichts aus. Was mich allerdings an dieser momentanen Hitzewelle am meisten stört ist, dass man tagsüber alle Fenster und Rollläden schließen muss, ich fühle mich eingesperrt, und die Luft im Haus wird schlecht, weil auch nachts keine Brise geht. Am liebsten sind mir Temperaturen, bei denen man den ganzen Tag alles offen haben kann.

Mir selbst geht das nicht anders. Meine Wunschtemperatur wäre so 25 Grad. Zur Zeit hat man ja einen Schweißausbruch, wenn man sich nur ein wenig bewegt. Als Rentner kann man das zum Glück vermeiden. Bild Man muss ja froh sein, wenn man - wie ich - sonst keine Probleme bei den Temperaturen hat.
Ab mittags sind bei uns auch alle Läden geschlossen, das finde ich auch grässlich. Gestern hatte ich deswegen plötzlich jedes Zeitgefühl verloren.

Manche Katzen haben es aber wirklich gerne sehr warm, da schwitzt man schon beim zusehen. Ich habe mal eine Doku gesehen, da lag die Miez bei einem Schmied direkt neben dem Feuer. So nahe, dass sie angesengte Haare hatte, was sie aber nicht im mindesten störte. Ich will damit nur sagen, nicht nur Pucki ist so wärmeliebend. Man hat immer das Gefühl, man muss sie aus der Hitze befreien, aber es hat offensichtlich nicht unbedingt etwas mit Altersdemenz zu tun. Bild
Liebe Grüße Rosi

Bild
.......................Max 2000-2017....... Moritz 2000-2006.....Tiger 1981-2000
Für immer in meinem Herzen BildBild
Benutzeravatar
Rosi
 
Beiträge: 6250
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:36
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Mi 1. Aug 2018, 15:05

Du hast recht, Rosi, diese Doku habe ich auch schon gesehen. Immerhin lebte ja eine der Vorfahren unserer Hauskatzen, die Falbkatze, in Ägypten, der Türkei und auf Zypern, wo es wärmer ist als hier. In Namibia haben wir je eine halbzahme und eine wilde Falbkatze sehen können.

Bild

Mich hat die halbzahme Falbkatze an meinen Schlappi erinnert, sie ist unserer Hauskatze schon recht ähnlich.

Bild

Die Falbkatze war eine Waise und wurde wie das Pangolin vom Personal einer Wildfarm aufgezogen, das auch verletzte Vögel betreute. Katze und Schuppentier lebten nicht in einem Gehege. Letztere werden leider viel gewildert, weil die Schuppen in der Chinesischen Medizin Verwendung finden.

Bild
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12979
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Vorherige

Zurück zu Rund um unsere Samtpfoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron