News von Pucki

Alles zum Thema Katzen zu dem es kein spezielles Unterforum gibt - inclusive Lexikon.

Re: News von Pucki

Beitragvon mortikater » Do 11. Jan 2018, 21:52

Ich frage mich auch vor jedem Urlaub, wie es ohne mich gehen soll. Und irgendwie geht es dann doch. Allerdings sind meine Catsitter (Schwägerin und Bruder) auch Gold wert. Kimis Fleisch wird im Backofen mauswarm angewärmt, stinkende Hinterlassenschaften werden klaglos beseitigt, letztens hat mein Bruder sogar das ganze Haus gesaugt, weil es nach drei Tagen nicht mehr so toll aussah.

Ich habe einen neuen Alpha-Kater, einer der seine Würste nicht verbuddelt. Ich tippe auf Jona, der hat so Herrscher-Allüren. Kimi und Keke sind es definitiv nicht, die scharren, was das Zeug hält. Lotta auch. Bleiben nur Jona und Lina.

Eine Weile haben meine Katzen auch ganz fürchterlich gemäkelt, es war echt nervig. Ich habe ihnen die Futterration gekürzt, jetzt haben sie abends echten Hunger und es wird deutlich weniger gemäkelt. Bei alten und kranken Tieren ist es natürlich immer was anderes. Aber wenn Kimi nicht frisst, ist ihm hundertprozentig übel, das ist immer ein Alarmsignal, dass die Bauchspeicheldrüse Probleme macht.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9533
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: News von Pucki

Beitragvon mortikater » Do 11. Jan 2018, 22:08

Gabriele, nur so für den Fall der Fälle, dass Pucki ihre Tabletten mal nicht mehr nimmt - ich bin beim Lesen im NKF drüber gestolpert, dass es SDÜ-Medikamente auch flüssig gibt. Scheint für einige Leute, die ihre Katzen mit den Tabletten-Dosierungen nicht richtig eingestellt kriegen, hilfreich zu sein. Vielleicht behältst Du es einfach im Hinterkopf, falls es mal nötig wird.

https://www.katzen-links.de/forum/krank ... 69556.html
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9533
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Do 11. Jan 2018, 22:21

Herzlichen Dank für den Link, Petra, ich habe das Thema gleich abonniert, bisher nur die erste Seite gelesen, den Rest werde ich mir morgen zu Gemüte führen. Da habe ich gleich einen Tipp für den TA, falls Puckis Wert nicht passt. Allerdings würde es dann mit ihren Lachssandwiches zu Ende sein. :lol: Erst mal abwarten, wie sich der Wert entwickelt hat, ich muss demnächst einen Termin vereinbaren.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12734
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon tanteanna » Fr 12. Jan 2018, 14:11

Wir hatten bis vor ein paar Monaten im Katzenhaus auch eine Mietz die täglich Schilddrüsenmedis bekommen hat. Als sie die Stängel nicht mehr wollte, sind wir auf die flüssige Variante umgestiegen. Das ging recht gut. Ich weiß allerdings nicht mehr wie die heißt. Müsste nachfragen.

Aber deswegen kein Lachssandwich mehr, ne ne Gabriele, das geht gar nicht :D
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5278
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Fr 12. Jan 2018, 15:22

Danke Heidrun für deinen Erfahrungsbericht. In dem Link, den Petra schrieb, steht, dass es Thyronorm von Bayer ist.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12734
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Di 13. Feb 2018, 12:06

Mal wieder ein Update von Pucki:

Nur ganz selten hat sie die Tablette nicht genommen, so weit klappt es also mit den Lachssandwiches ganz gut. Aber man merkt nun stark, dass sie kein junger Hüpfer mehr ist, sie geht kaum raus, liegt den ganzen Tag auf ihrem Platz am Fenster - wenn ihn ihr nicht Lucky streitig macht - siehe Thread "Katzenklappe", Seite 2. Allerdings kann das auch dem Winter geschuldet sein.

Jedoch hat sie manchmal ganz komische Tage, da haben wir den Eindruck, sie könnte dement sein. Sie geht zum Napf, frisst zwei Bröckchen, dreht sich um, geht in den Flur, bleibt kurz stehen, dreht um, geht wieder zum Napf, ... und das mehrfach hintereinander. Am Tisch hat sie ein Tellerchen für ihr Lachssandwich, für Butterflöckchen oder Sahne; an solchen Tagen schnuppert sie immer wieder an den Sachen herum, scheint nicht zu wissen, was das ist, was sie damit machen soll.

Ich weiß nicht, ob ich das richtig interpretiere, vielleicht ist es ihr auch nur übel, denn sie hat auch immer mal Tage, wo sie kötzelt, nichts frisst, nur unendlich viel trinkt. Nun steht ohnehin die SDÜ-Kontrolle an, da kann ich das dann mit dem TA besprechen. Ansonsten versuche ich, mich nicht verrückt zu machen, Pucki ist eben nicht mehr die Jüngste, auch wir haben schlechten Tage ...

Ansonsten genießt sie immer noch abends einen Platz auf dem Schoß mit ein wenig Köpfchenkraulen und Ohrensex. ;-) Ich sehe noch keine bedenklichen Anzeichen, schaumermal, wie es weiter geht.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12734
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Mi 21. Feb 2018, 10:20

Gestern war ich mit Pucki beim TA. Es war eine Liste abzuarbeiten, die ich der TÄ gleich in die Hand drückte. Sie meinte: "Oh weh, Blutabnahme, Chippen und Krallen schneiden - das sind drei Dinge, die Katzen gar nicht mögen, ob wir das alles an einem Termin schaffen?" Ich war diesbezüglich zuversichtlich, denn Pucki ist beim TA immer recht brav, sie weint zwar und strampelt manchmal ein wenig, aber sie wehrt sich nicht richtig und versucht auch nicht, zu kratzen oder zu beißen. Ich glaube, am meisten stört sie das Festgehalten-Werden.

Die TÄ meinte, sie wolle erst das Wichtigste machen, die Blutabnahme, was auch prima klappte. Ich frage mich immer, wie man durch das Fell hindurch die Ader findet, wo es ja schon in der Humanmedizin oft Ärzte/Schwestern gibt, die suchen und stochern müssen. Neben dem T4 sollten auch die Nierenwerte bestimmt werden, damit es da keine Folgeerkrankung gibt.

Die TÄ hat wirklich ein gutes Händchen für Miezen, denn auch das Krallen-Schneiden funktionierte zack-zack mit nur minimalem Protest. Zwischen den drei Prozeduren ließ die TÄ Pucki immer wieder Zeit zum Durchschnaufen. Als es ans Chippen ging, weinte Pucki ein wenig, weil es ihr nicht passte, schon wieder festgehalten zu werden, aber den Einstich schien sie nicht zu spüren.

Das war also erledigt, insgesamt machte Pucki für ihr Alter und die SDÜ einen guten Eindruck. Mein TA macht die Blutwerte im Haus, ich konnte darauf warten - für Pucki vielleicht nicht so angenehm, aber sie lag trotz der vielen Hunde im Wartezimmer ganz ruhig in ihrem Korb. Mir ist das lieber, so kann ich die Besprechung gleich mit demselben Termin erledigen.

Die Zähne ließ ich noch nachschauen, Pucki hat nicht mehr viele. Der eine noch vorhandene Eckzahn hat Belag, aber die TÄ meinte, es sei nicht so gravierend, dass man Pucki jetzt eine Narkose zumuten müsste.

Und dann die große, freudige Überraschung: T4 ist in den Normbereich (0,8 - 4,7) gesunken, liegt bei 3,1. :hurra: Im November war er 12,5!!!!!!!!!!!

Also meinte die TÄ, ich solle nichts am "System" verändern: gleiche Dosierung der Tabletten, gleiches Futter, auch das SD-Spezial-TroFu weiterhin in derselben Menge geben.

Phosphat ist ok, Harnstoff an der oberen Grenze, Kreatinin ganz leicht erniedrigt, aber nicht Besorgnis-erregend. Hach, was bin ich froh über dieses Ergebnis!
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12734
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon romulus » Do 22. Feb 2018, 14:22

Toll, das ist ein Klasse-Ergebnis, Gabriele - das habt Ihr Euch auch verdient, so schön :hurra:
Liebe Grüße von Edda
mit Milo, Winnie und Socke
Bild
romulus
 
Beiträge: 13112
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Do 22. Feb 2018, 15:54

Danke liebe Edda fürs Mitfreuen.

Und es gibt gleich noch eine zwar weniger wichtige, aber dennoch erfreuliche Nachricht: Pucki ist heute Morgen zum ersten Mal auch selbständig nach draußen durch die Klappe gegangen, und Lucky hat heute Mittag vergeblich versucht, rein zu kommen. :D So waren also die Klappe und das Chippen nicht für die Katz' - - - oder doch, wie man es nimmt. ;-)
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12734
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon Anke » Do 22. Feb 2018, 21:34

ICh freu mich mit dir Gabriele, dass Pucki gut beieinander ist :yes: :hurra: :knuddel: Schön zu lesen!!
Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück
Leonardo da Vinci
Bild Anke mit Mutzz & Mira

Patentante von Heidruns Fanni Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Anke
 
Beiträge: 5062
Registriert: Di 30. Nov 2010, 19:49
Wohnort: JWD im Bremischen

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Do 22. Feb 2018, 22:16

Dankeschön, liebe Anke!

Ich hatte das nicht zu träumen gewagt, dass die Tabletten so rasch und gut wirken.
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12734
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon tanteanna » Fr 23. Feb 2018, 10:58

Na das ist ja mal alles vorbildlich gelaufen :)
Ich freu mich mit, daß du so eine topfite Seniorin zuhause hast :lieb:
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5278
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: News von Pucki

Beitragvon Berg-Eule » Fr 23. Feb 2018, 11:09

Danke liebe Heidrun!

Pucki ist heute das zweite Mal von draußen nach drinnen durch die Klappe gegangen - war ihr wohl zu kalt draußen - das hätten wir also geschafft. Und Lucky hat heute schon zweimal vergeblich an der Klappe randaliert! :D
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12734
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: News von Pucki

Beitragvon romulus » Fr 23. Feb 2018, 11:28

Toll, dass das so schnell geklappt hat, da hat sich Eure Investition und Mühe gelohnt!
Liebe Grüße von Edda
mit Milo, Winnie und Socke
Bild
romulus
 
Beiträge: 13112
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: News von Pucki

Beitragvon nadia » Mi 28. Feb 2018, 12:46

Super, Gabriele, dass der TA-Besuch so gut verlaufen ist - und mit einem so sagenhaft guten Ergebnis! Ich freue mich, dass die Tabletten so gut wirken! Gratulation, Pucki - das ist toll für dein Alter!
Berg-Eule hat geschrieben:Die TÄ meinte, sie wolle erst das Wichtigste machen, die Blutabnahme, was auch prima klappte. Ich frage mich immer, wie man durch das Fell hindurch die Ader findet, wo es ja schon in der Humanmedizin oft Ärzte/Schwestern gibt, die suchen und stochern müssen.
Bin voller Neid, wenn ich von so braven Katzen beim TA höre! Was hab ich falsch gemacht mit Tobi, meiner Bestie?! ;-) Bei Silvie geht es... Unsere TÄ rasiert immer vorher das Beinchen etwas - deine nicht? Trotzdem klappt es auch nicht immer mit der Ader... einmal musste sie dann ans Hinterbein.

Und dass Pucki sich doch sehr schnell an ihre high-tech-Klappe gewöhnt hat, finde ich auch super! Geht sie bei dieser siberischen Kälte auch raus zum Pinkeln? Bibber...
nadia
 
Beiträge: 1776
Registriert: Do 28. Okt 2010, 09:25

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um unsere Samtpfoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron