Seite 1 von 1

Gustav oder das Wunder von Solingen

BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 12:17
von mortikater
Im Garten meines Bruders und meiner Schwägerin hat sich seit ein paar Wochen eine Katze häuslich eingerichtet. Sehr anhänglich und schmusig, schien eindeutig an Menschen gewöhnt zu sein. Kater oder Katze wussten wir nicht, von der Größe und der Statur her konnte es aber gut ein Kater sein. schwarz-weiß mit überwiegend weißem Gesicht.

Er stand auf keiner Seite der lokalen Tierschutzorgas, weder beim Tierheim noch bei der Streunerhilfe noch sonst wo. Wir vermuteten, er wäre zur Urlaubszeit ausgesetzt worden, weil er so menschenbezogen war. Mein Bruder und meine Schwägerin hatten ihn ins Herz geschlossen, wollten ihm auch ein neues Zuhause beschaffen, bei ihnen selber geht es im Haus nicht, weil einer der Söhne Allergiker ist. Der Plan war, ihn zum TA zu bringen, feststellen zu lassen, ob er einen Chip hat. Wenn nicht, sollte er auf den Bauernhof zur Mutter meiner Schwägerin. Leider hat die gestern abend einen Rückzieher gemacht.

Meine Bruder und seine Frau wollten dann eine winterfeste, heizbare Unterkunft in ihrem Garten aufstellen, damit er nicht ins Tierheim muss, aber ganz wohl war uns nicht dabei, weil er offenichtlich auch Familienanschluss suchte.

Heute morgen beim TA die Wahnsinnsüberraschung. Über TASSO konnte seine Dosi gefunden werden, die eine Viertelstunde später weinend im Wohnzimmer meines Bruders stand.

Der Kater - Gustav - ist vor vier (!) Jahren als einjähriger Kater (kastriert) von zu Hause verschwunden. Er kommt aus einem ganz anderen Stadtteil, mindestens 8 km vom Fundort entfernt. Er hatte ein Superzuhause mit einem tollen Haus und war der "Liebslingskater." Vor vier Jahren ging die Tochter der Dosi in die USA. Sie brachte die Tochter zum Flughafen, war todunglücklich und freute sich auf den Kater und als sie nach Hause kam, war er weg. Sie hat nie wieder von ihm gehört, aber tief im Herzen nie geglaubt, dass er tot wäre.

Das Tolle ist, dass Gustav sofort auf seine Besitzerin regaierte. Als sie seinen Namen rief, rannte er freudig zu ihr hin.

Gustav reiste dann mit seiner tränenüberströmten, glücklichen Dosi wieder heim und wird hoffentlich jetzt ein bisschen "kürzer treten". Und wir haben alle einen Kloß im Hals.

Re: Gustav oder das Wunder von Solingen

BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 12:24
von Berg-Eule
Ach ist das eine wunderschöne Geschichte - und mit happy end; ich habe auch nasse Augen!

Ein Hoch auf die Chips und auf Tasso!

Re: Gustav oder das Wunder von Solingen

BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 12:25
von rosi-maus
... den hab ich jetzt auch! Und ein paar Tränen in den Augen...
Was für eine wunderbare Geschichte, auch wenn das Happy End jetzt erst nach 4 Jahren kam!
Wie lieb, dass dein Bruder und deine Schwägerin sich so lieb gekümmert haben :lieb:
Das sind die kleinen Wunder und Momente des Alltags, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern
und uns das Herz wärmen :)

Re: Gustav oder das Wunder von Solingen

BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 13:08
von romulus
Eine ergreifende Geschichte, die hoffentlich allen Mut macht, die ihre Fellnase vermissen!

Re: Gustav oder das Wunder von Solingen

BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 21:15
von elvira
Das ist wirklich toll - ich bin ja schon nach 5 Wochen Kasi weg schier ausgeflippt. Aber nach 4 Jahren...

Oh, Gustav, wie schön, dass du wieder zu Hause bist. Sie werden dich mit Leckereien und Liebe überschütten. (Wahrscheinlich bekommt er einen Schnurrinfarkt und ein Kraulekzem :lol: )

Re: Gustav oder das Wunder von Solingen

BeitragVerfasst: Di 15. Aug 2017, 07:36
von Rosi
Was für ein wunderbares Happy End. Da wird einem ganz warm ums Herz. :lieb: :lieb: :lieb:

Re: Gustav oder das Wunder von Solingen

BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 15:08
von Snoopy
Oh, was ein wunderschöne Geschichte :lieb: :lieb: :lieb: :lieb: