Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Wieder nach Hause gefunden, erfolgreich vermittelt - die glücklichen Ex-Notfälle findet Ihr hier!

Re: Jona vermisst

Beitragvon mortikater » Mo 3. Apr 2017, 00:23

Hallo Ihr Lieben, die Ihr alle mitgelitten habt. Tut mir leid, dass es so spät ist, aber ich habe brav die Liste derer abgearbeitet, die ich informieren musste. Tierheim, Streunerhilfe, Tasso, Tiere in Not, Facebook, Jona war überall als vermisst gemeldet und die Leute sollen ihn ja von ihrer Seite nehmen können. Auch an seine Pflegemama Alice und an Elke, eine Organisatorin von Animal Help Espana, mit der ich seit der Vermittlung Kontakt habe, habe ich eine (längere) Mail geschrieben.

Jetzt stell ich einfach meinen Text aus dem NKF hier noch ein:

Heute nachmittag haben Wally und ich nochmal 100 Handzettel an die Nachbarn verteilt.

"Liebe Nachbarn,
bitte verzeihen Sie, wenn ich mich noch mal an Sie wende und um Ihre Hilfe bitte.
Es ist keine verunfallte Katze in Solingen gefunden worden, natürliche Feinde hat eine Katze hier in der Gegend nicht. Viele Katzen werden aus Versehen eingesperrt oder eingeklemmt und verhungern elend. Diese Vorstellung ist unerträglich.
Deshalb bitte ich Sie noch mal inständig, falls Sie ein Gartenhaus, einen Geräteschuppen, eine Garage oder einen Keller besitzen, wo sie nur gelegentlich reinschauen, nachzusehen, ob Jona vielleicht unbemerkt hineingelaufen ist und eingesperrt wurde. Bitte rufen Sie mich an, wenn Sie ihn auch nur sehen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe."

Wir haben viele Wege abgeschritten und an viele Hütten geklopft und gerufen. Wieder Zuhause hatten wir gerade unser Abendessen verspeist, als ein Nachbar vom Doppelhaus nebenan klingelte. "Ich glaube Ihr Kater sitzt auf unserem Wohnzimmerschrank."

Wally und ich stürzten rüber, aber einen Katzenkorb hatte ich noch mitgenommen. Ich war so fest entschlossen nicht enttäuscht zu werden, dass ich es kaum zu hoffen wagte, aber ES WAR JONA. Total geduckt und traumatisiert hockte er auf dem Wohnzimmerschrank, der Nachbar sagte, er hätte ihn nur bemerkt, weil seine eigene Katze hoch geguckt hätte.

Er hat natürlich nicht drei Tage auf dem Schrank gesessen.
Aber es ist äußerst wahrscheinlich, dass Jona Donnerstag auf dem Weg nach Hause war, er muss über dieses Grundstück, um zu meinem zu kommen. Dann hat ihn vermutlich der Hund des Hauses, ein Boxer angegriffen (der Hund ist mit der eigenen Katze verträglich, jagt aber andere) und Jona hat sich durch die Katzenklappe ins Haus gerettet.

Ich weiß nicht, ob er die ganzen drei Tage in diesem Haus war oder ob es erst heute passiert ist, aber es spricht einiges dafür, dass er die drei Tage dort war. Er ist unverletzt und blitzsauber. Er hat abgenommen, ist aber nicht dehydriert, getrunken hat er, das zeigte schon der Riesensee, den er in die Box gemacht hat. Vielleicht vom Wassernapf des Hundes. Ich nehme mittlerweile schon an, dass er sich im Haus irgendwo versteckt hat und heute beim Versuch, sich rauszuschleichen, auf den Schrank getrieben wurde. Ich werde den Nachbarn mal fragen, ob sie irgendwo Katzenkot gefunden haben oder ob das Klo der eigenen Katze stärker frequentiert war als sonst.

Jona war relativ friedlich bis ich ihn in die Box sperrte, dann schrie er auf den 20 m nach Hause so gellend, wie er noch nie geschrien hat. Dabei kam dann auch das Riesenpipi in die Box, er war total am Ende.

Im Haus wurde es sofort besser, er ließ sich streicheln, rannte weg, fraß ein bisschen, rannte weg. Ließ sich aber immer wieder von Wally und mir kraulen, ganz dankbar und schmusig. Jetzt ist er auch schon zur Ruhe gekommen, schläft in meinem Bett.

Auf tiefste Verweiflung heute also das Happy End, Jonali ist wieder zu Hause. Seinen TA-Termin für Donnerstag für die Zahnsanierung werde ich stornieren, er muss erst mal sein Trauma verarbeiten.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Jona vermisst

Beitragvon tapsangel » Mo 3. Apr 2017, 01:08

Ich bin sehr froh, dass er wieder wohlbehalten daheim ist und kann jetzt beruhigt schlafen.
Bild
~ ~ ~ Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006 ~ ~ ~

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann.
(Pablo Picasso)
Benutzeravatar
tapsangel
 
Beiträge: 3270
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:33
Wohnort: Velbert

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon Trillian » Mo 3. Apr 2017, 07:55

:hurra: :hurra: :hurra:
Hab mich fast nicht mehr getraut, reinzuschauen. :augenzu:
Liebe Grüße von Anke mit
Bild
Lilith, Mr Spock und Lars Nilsson.

Patenkind von Schwarznase Fiona, Tigertanga Tosca und nach wie vor Sternen-Commandante Pepe. :lieb:
*****
♥♥♥Hier ist Dein Schild! ♥♥♥
(Signatur in Bearbeitung)
Benutzeravatar
Trillian
Administrator
 
Beiträge: 3388
Registriert: So 26. Sep 2010, 19:33
Wohnort: Oldenburg

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon tanteanna » Mo 3. Apr 2017, 07:56

Puh, Entwarnung, deine Erleichterung kann ich bis hier unten spüren :knuddel:

Kleiner war auch schon ähnlich eingesperrt. Vorgeschichte wie bei dir, Zettel verteilt, irgendwann Anruf von einem entfernteren Nachbarn "ich glaub ihre Katze sitzt bei mir hinterm Sofa" :lol:
Auch bei Kleiner Ende gut, alles gut. Man mag die Welt umarmen wenn so ein ausgebüxter Kerl wieder auftaucht.

Wie e wohl Fivy geht :(
tanteanna
Bild
m. Fannis Patentante Anke
Benutzeravatar
tanteanna
 
Beiträge: 5310
Registriert: Do 28. Okt 2010, 17:04

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon romulus » Mo 3. Apr 2017, 08:55

Ja, Heidrun - an Fivy haben wir gestern auch während unserer vielen Telefonate gedacht, es tut mir so Leid :trost:
Bild Bild
Liebe Grüße von Edda mit Milo und Winnie Immer bei mir: Dickie und Socke
romulus
 
Beiträge: 13197
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 17:34

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon Berg-Eule » Mo 3. Apr 2017, 10:30

Petra, ich habe den Felsbrocken plumpsen hören, der dir vom Herzen gefallen ist - ich freue mich so sehr mit dir! :knutsch:

Heidrun, das kann ich gut nachfühlen :trost: Unser Schlappi war durch seine Nierengeschichte, an der er gestorben ist, verwirrt, ich habe ihn hinter unserem Grundstück aufgelesen, er stand steifbeinig da und starrte Löcher in die Luft, auf mich machte er den Eindruck, er dachte verzweifelt nach: "Wer bin ich, was mache ich hier, wo komme ich her, wo soll ich hin???" Wenn ich nicht zufällig zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort gewesen wäre, hätte er sich wahrscheinlich irgendwo verkrochen und wäre allein elendiglich gestorben. Es ist sehr traurig, wenn man nicht weiß, was aus ihnen geworden ist! :trost:
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12845
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon mortikater » Mo 3. Apr 2017, 11:05

Ja, Heidrun, das ist das Schlimmste, was einem passieren kann, nicht zu wissen, was der Katze geschehen ist. Ich konnte es Dir zum ersten Mal im wahrsten Sinne des Wortes nachfühlen. Es war so eine Qual hier täglich rumzulaufen, ihn zu rufen, sich vorzustellen, dass er mich vielleicht hört, aber nicht antworten kann und elendiglich eingeht. Dieser kleine freundliche anhängliche Kater, der sich nur ein bisschen im Sonnenschein austoben wollte.

Aber heute morgen bin ich glücklich und in tiefer Dankbarkeit aufgewacht. Jona hat die ganze Nacht wie ein Baby in meinem Arm geschlafen.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon Hexle-Ronja » Mo 3. Apr 2017, 12:00

GsD :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: komisch man bemerkt keinen fremden Kater im Haus ::?
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !
Benutzeravatar
Hexle-Ronja
 
Beiträge: 5977
Registriert: Do 28. Okt 2010, 11:17
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon Polly » Mo 3. Apr 2017, 13:57

:hurra: :hurra: :hurra: :hurra: Ich freu mich total, dass Jona wieder zu Hause ist..., was für eine aufregende Geschichte.... :knuddel:
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen
Polly
 
Beiträge: 957
Registriert: Di 2. Nov 2010, 13:31

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon tapsangel » Mo 3. Apr 2017, 14:10

Petra, hast Du denn schon mehr herausbekommen, wo bzw. wie lange er beim Nachbarn drin war?
Bild
~ ~ ~ Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006 ~ ~ ~

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann.
(Pablo Picasso)
Benutzeravatar
tapsangel
 
Beiträge: 3270
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:33
Wohnort: Velbert

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon mortikater » Mo 3. Apr 2017, 14:34

Nein, ich gehe nachher mal mit einer Flasche Sekt rüber, um mich zu bedanken, dann frage ich noch mal, ob sie Spuren einer längeren Anwesenheit gefunden haben. Aber die Frau des Hauses ist gestern ins Krankenhaus gekommen, ich will dem Nachbarn auch nicht auf den Keks gehen.
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon tapsangel » Mo 3. Apr 2017, 14:46

Da hast Du natürlich Recht, Petra, das wäre vielleicht unpassend.
Bild
~ ~ ~ Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006 ~ ~ ~

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann.
(Pablo Picasso)
Benutzeravatar
tapsangel
 
Beiträge: 3270
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:33
Wohnort: Velbert

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon mortikater » Mo 3. Apr 2017, 16:44

Jona sagt danke für all die Daumen.

Müde aber wieder entspannt...

Bild

Bild
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon Berg-Eule » Mo 3. Apr 2017, 16:51

Hach, so ein süßer Schlingel. :lieb: Wahrscheinlich ist er auch froh, dass er das Abenteuer gut überstanden hat.

Wirst du mehr Sicherungsmaßnahmen im Garten ergreifen? Oder erwägst du, ihm erweiterten Freigang zu gewähren?
Einen lieben Gruß von

Gabriele mit Pucki

Bild

Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert (Seneca)

... aber mancher Augenblick ist so traurig, dass man nicht erkennen kann, was er wert sein soll. (Gabriele)
Benutzeravatar
Berg-Eule
 
Beiträge: 12845
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:54
Wohnort: Franken

Re: Jona vermisst - Update: Wieder daheim

Beitragvon mortikater » Mo 3. Apr 2017, 17:30

Da sprichst Du was an, Gabriele...

Erst mal habe ich 50 Zeltheringe bestellt, um das Netz unten zusätzlich zu sichern. Und ein Schloß, um die Gartentür abzuschließen. Denn zweimal habe ich den Nachbarsjungen schon erwischt, als er sich einen Ball aus meinem Garten holen wollte und dann das Tor offen stehen ließ. So ist ja auch einmal Lotta ausgebüxt, aber die kam von allein nach Hause. Ich habe ihn schon "zusammengebügelt", aber er ist eben noch klein. Ein Schloß ist ein Schloß.

Andererseits verstehe ich wirklich, dass Jona - wie seinerzeit Kimi - den Duft der großen weiten Welt schnuppern möchte. Wenn ich NUR die Milkyways hätte, würde ich über Freigang nachdenken, aber da sind ja auch Kimi, Keke und Tom. Keke und Tom sind ungeeignet für Freigang. Kimi nölt neuerdings auch schon wieder rum, schon wieder zu gesund...

Aber meine Nerven - ich glaube, ich stehe das nicht durch, wenn ich ständig nächtelang auf Heimkommer warten muss. Ich glaube, Lina und Lotta sind letztlich mit dem Garten zufrieden, weibliche Katzen brauchen gar kein so großes Revier. Bei Jona muss man gucken, ob er sich bescheidet. Eine Katze, die nur versucht, dem Paradies zu entkommen, ist auch keine Freude für die Dosi. Da fühlt man sich wie ein Tierquäler.

Diese Dramatik der letzten Tage bedeutet nicht, dass das hier eine gefährliche Ecke ist, eigentlich ist es ein Katzenparadies, sagt Edda auch. Jona hat einfach Pech gehabt. Aber ein gewisses Risiko bleibt für Freigänger natürlich immer. Wenn es ohne gehen würde, wäre es mir lieber. :roll:
Petra - mit Kimi, Keke, Lotta, Lina und Jona - Mika, Marnie, Naomi, Mette und Tom im Herzen

Bild
mortikater
 
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 23:16

VorherigeNächste

Zurück zu Happy End

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast